Selbst gemachte EtagerenSelbstgemacht ist immer gut. Besser als „nur“ gekauft. Obwohl ich ja wahrlich gerne shoppe. Bei „homemade stuff“ ist man stolz. Und freut sich um ein vielfaches.

Meine Bastellaune schaut regelmäßig vorbei, deshalb habe ich vor einigen Tagen mal wieder einen kurzen Abstecher in meinen liebsten Flohmarktshop gemacht. Dieser Laden ist „kruschtelig“ und vollgestopft. Es ist gewöhnungsbedürftig dort, keine Frage. Am Anfang sicherlich. Ich sag mal so, man muss dem Ganzen zu Beginn eine Chance geben und sich da einfach mal drauf einlassen. Denn dann….! Wenn man sich nämlich ein wenig Zeit nimmt, kann man dort echte Schätze entdecken.

Und so habe ich bei meinem letzten Besuch diese alten Kristallgläser für 1,50 € das Stück sowie die weißen Teller für ein paar Cent gefunden, um die Idee von selbst gemachten Etageren umsetzen zu können.

Und diese Etageren kamen dabei raus. Kann sich doch sehen lassen, oder?!

Wer seine Pralinen oder sein Gebäck mal richtig in Szene setzen will, der bastelt sich für nicht mal 2 Euro eine tolle Etagere. Oder man macht sein selbst gebackenes Mitbringsel zu einem absoluten Hingucker. Die Etagere kann man gleich mit verschenken…

Selbst gemachte Etageren

Für eine Etagere braucht Ihr also lediglich:

Einen Teller nach Wunsch

Ein Glas in Kelchform (das Glas sollte am Kelch ziemlich breit sein, ist es zu schmal, hat die Etagere nachher keinen Halt und kippt leicht um)

Porzellankleber (transparent)

Das Geschirr muss sauber und frei von Staub sein. Also am besten ein Mal durch die Spülmaschine jagen. Jaja, ich weiß, Kristallgläser dürfen nicht in die Maschine. Genau so wenig wie gute Messer…
Aber was soll ich sagen…man hat ja nicht für ALLES Zeit 😉

Die Füße der Gläser dann am Rand komplett außenrum mit etwas Porzellankkleber bestreichen und mittig auf die Unterseite des Tellers kleben. Gut antrocknen lassen. Fertig ist die Unkiat-Etagere.

Auf diese Art und Weise könnt Ihr aber nicht nur Etageren fabrizieren, sondern Ihr könnt so auch tolle Kuchen- und Tortenplatten herstellen. Dafür einfach größere Teller nehmen und einen entsprechend kurzen Fuß raussuchen. Dafür nimmt man dann natürlich nicht so hohe Gläser, sondern benutzt kurze und breite, wie zum Beispiel niedrige Wassergläser oder ähnliches. Der Fantasie sind eigentlich keine Grenzen gesetzt, man sollte beim Verhältnis Teller : Glas lediglich darauf achten, dass ein wenig Stablilität gegeben ist.

Selbst gemachte EtagerenSelbst gemachte Etageren

☆ Mara

Womöglich interessiert Dich auch folgendes:

Der Frühling steht vor der Tür…

Der Frühling steht vor der Tür...

Shabby Chic Easter Eggs

Shabby Chic Easter Eggs

Orchidee im Fischglas

Orchidee im Fischglas

4 Kommentare zu Selbst gemachte Etageren

  1. Tonia
    2. Juni 2013 at 15:19 (4 Jahren ago)

    Sieht schick aus, hätt ich nicht gedacht! Aber bei meiner komischen Studentensammlung von Tellern müsste ich auch auf den Flohmarkt und mir was schickes erobern. Die Teller, die ich habe sind nämlich entweder hässlich oder eckig:)

    Antworten
  2. SandyS
    2. Juni 2013 at 16:09 (4 Jahren ago)

    Was für eine tolle Idee – sieht echt schick aus^^

    Antworten
  3. Mareike
    2. Juni 2013 at 22:45 (4 Jahren ago)

    Sieht echt klasse aus 🙂
    Hab deinen Blog grad entdeckt und find ihn überhaupt super, da läuft einem beim Lesen ja das Wasser im Mund zusammen !

    Liebste Grüße
    Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    Schau doch auch mal bei mir vorbei 🙂 Bin noch recht frische Bloggerin und freu mich über jeden Kommentar, Kritik, Verbesserungvorschläge, Tipps & Tricks :*

    Antworten
  4. mefizz
    3. Juni 2013 at 22:50 (4 Jahren ago)

    sieht wirklich super aus…und die Cupcakes darauf…mhm….liebe grüße! Fizz

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *