Chocolate Zucchini CupcakesWie Ihr bereits wisst, haben wir Unmengen an Zucchini zuhause. Deshalb wird dieses Gemüse derzeit auch zu allem verarbeitet, was irgendwie genießbar sein könnte.

Aufgrund dessen gibt es die Zucchini heute mal als schokoladige Cupcakes. Mit großen Schokostückchen innendrin. Und einer schokoladigen Buttercreme. Yammiiiieee.

Wer keine Buttercreme obendrauf haben möchte, der lässt sie einfach weg und bestreut die Muffins dann einfach mit etwas Puderzucker.

Wusstet Ihr eigentlich, dass Zucchini zur Pflanzenfamilie der Kürbisgewächse gehören? Ja, sie zählen zu den Gemüsekürbissen und können, wenn man sie nicht vorher erntet, auch genauso riesengroß werden wie manche Kürbisse.

Das Fleisch ist angeblich am zartesten, wenn man die Zucchini noch ganz klein erntet, so bei einer Größe von 10 – 20 cm. Aber ich muss ehrlich sagen, meine Zucchini ernte ich immer erst viel später, oftmals auch erst dann, wenn sie fast schon zu explodieren scheinen. Und das Fleisch war bei mir trotzdem immer zart und lecker. Das einzige Problem, welches ich bei einer späten Ernte habe, ist, dass ich mit dieser Masse an Zucchini nicht immer fertig werde! 🙂

Das Rezept für die Chocolate Zucchini Cupcakes:

Chocolate Zucchini Cupcakes
 
Zutaten
  • Für die schokoladigen Muffins:

  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 130 ml Öl (neutrales, z. B. Rapsöl)
  • 100 Haselnüsse
  • ½ Teelöffel Zimt
  • 150 g Mehl
  • ½ Teelöffel Natron
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Kakaopulver
  • 200 g Zucchini, geraspelt
  • 100 g Zartbitter Schokolade

  • Für die Schoko Buttercreme:

  • 100 g Zartbitter Schokolade
  • 50 ml Sahne
  • 125 g Butter
  • 25 g Puderzucker
Zubereitung
  1. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker sehr schaumig rühren.
  2. Das Öl dazumischen.
  3. Haselnüsse, Zimt, Mehl, Natron, Backpulver und Kakaopulver mischen und untermixen bis ein glatter Teig entstanden ist. Danach die Zucchiniraspel unterheben.
  4. Die Schokolade in grobe Stücke hacken und ebenfalls unterheben.
  5. Den Teig in Muffinförmchen geben und ca. 20 Minuten bei 180° C backen. Die Backzeit kann hier etwas variieren. Um zu prüfen, ob die Muffins fertig sind, einfach den Stäbchentest machen (das heißt wenn kein Teig mehr an einem Stäbchen, das man in einen Muffin reinsteckt, hängen bleibt, dann ist der Kuchen fertig).
  6. Für die Buttercreme die Schokolade klein hacken.
  7. Die Sahne zum Kochen bringen und über die Schokolade gießen. So lange verrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Inzwischen die Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren. Die etwas abgekühlte Schokoladenmasse langsam einrühren. Alles gut aufschlagen.
  8. Die Creme auf die Muffins aufbringen.
  9. Diese Buttercreme wird im Kühlschrank ziemlich fest. Wer die Cupcakes also kühl gestellt hat, der sollte sie vor dem Verzehr rechtzeitig herausnehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen können und die Creme wieder schön weich wird.

 

Zu guter letzt verrate ich Euch noch woher die tollen grünen Cupcake Wrapper sind! Die sind – wie so oft – von der lieben Angela aus ihrer Schönhaberei! Und wer sie haben will, der klickt ganz einfach hier!!!

Chocolate Zucchini Cupcakes

☆ Mara

Noch MEEEEHR Cupcakes:

Blueberry White Chocolate Cupcakes

Blueberry White Chocolate CupcakesBanana Walnut Cupcakes mit Vanille Buttercreme

Cup1Matcha Green Velvet Cupcakes

Matcha Green Velvet Cupcakes I

6 Kommentare zu Chocolate Zucchini Cupcakes

  1. puhlskitchen
    8. August 2013 at 13:38 (4 Jahren ago)

    Mmh, das klingt wirklich lecker! Das ist eine super Idee die momentane Zucchini-Invasion zu bewältigen 🙂 Werde diese Zucchini-Cupcakes auch mal ausprobieren. Danke für das tolle Rezept.

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      11. August 2013 at 23:32 (4 Jahren ago)

      Bei der Zucchini-Schwemme muss man sich wirklich immer wieder was einfallen lassen 🙂 Habe noch ein wahnsinnig tolles Rezept für einen Zucchinikuchen in petto. Das kommt demnächst auch mal noch online!

      Antworten
  2. Cathi Blume
    8. August 2013 at 17:45 (4 Jahren ago)

    Die Buttercreme sieht aus wie ein Baiser- witzig 🙂
    Und das mit der Zucchini im Kuchen muss ich wohl doch mal ausprobieren… Das hab ich jetzt schon so oft gelesen!!!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      11. August 2013 at 23:33 (4 Jahren ago)

      Unbedingt mal mit Zucchini backen!! Ist wie mit Karotten, die Kuchen werden einfach super saftig! Die Zucchini selbst schmeckt man ja garnicht raus. Kann ich echt jedem nur empfehlen!

      Antworten
  3. Sophie
    23. Juli 2015 at 23:27 (2 Jahren ago)

    Hallo Mara,
    ich habe die Zucchini-Cupcakes jetzt schon 3 mal gebacken und sie wurden jedes Mal echt super saftig, das stimmt! Beim Teigrühren darf man nur das Kakaopulver nicht vergessen, weil du das unten nicht mehr erwähnst. Wenn die Cupcakes mit der Buttercreme im Kühlschrank über Nacht durchgezogen sind, schmecken sie einfach traumhaft!
    Bei all deinen Rezepten, die ich bisher ausprobiert habe, musste ich keinen Zucker reduzieren, was ich normalerweise bei Rezepten immer mache, weil sie mir zu süß sind. Echt praktisch! 😉

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. August 2015 at 19:28 (2 Jahren ago)

      Hallo liebe Sophie! 1000 Dank für den Hinweis mit dem Kakaopulver! Hab ich soeben gleich korrigiert! Bin für solche Hinweise immer sehr dankbar, weil doch ab und an was untergeht…
      Freut mich, dass dir meine Rezepte gefallen! 🙂
      Viele liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *