HolunderbeerengeleeSolange es noch Holunderbeeren gibt: Sammeln und Einkochen!! LOS LOS!! Worauf wartet Ihr?!?!?! Wiiieeee, Ihr mögt keine Marmeladenbrötchen?! Wie wäre es denn dann mit Holunderbeerengelee zum Käse?! Habt Ihr Euch noch nie überlegt?! Na dann wird´s jetzt aber allerhöchste Eisenbahn!!! Nix besseres als fruchtig-süßer Aufstrich zur Käseplatte!!! Sensationell kann ich Euch nur sagen. Probiert´s einfach aus! Dieses Gelee von meiner Mom ist wirklich lecker!!

Ich bin ja totaler Käse-Fan! Ich liebe Käse in fast jeder Variante. Aber dazu muss bei mir grundsätzlich eine süße Komponente gereicht werden. Und meistens ist das eben eine süße Marmelade.

Wie auch schon mein Lavendelgelee, passt auch dieses Holunderbeerengelee von meiner Mom bestens zu diversen Käsespezialitäten. Also LOS! Holunderbeeren sammeln!

Das Rezept:

800-900 g Holunderbeeren

Saft einer Zitrone

500 g Gelierzucker 2:1

Die Beeren zupfen und waschen. In einem Topf die Beeren mit Wasser bedecken (die Beeren sollten gerade so bedeckt sein) und aufkochen. Ca. 25 Minuten leicht köcheln lassen.

Das Wasser abseihen und auffangen, das benötigen wir nachher noch.

Die Beeren durch die „Flotte Lotte“ pressen (passieren).

Nun das Beerenmark mit dem Holunderwasser auf 1 Liter auffüllen.

Die Flüssigkeit mit dem Saft der Zitrone und dem Gelierzucker aufkochen und nach Packungsanleitung köcheln lassen (ca. 3 Minuten). Eine Gelierprobe machen.

In saubere Gläser abfüllen, umgedreht etwas abkühlen lassen und später kühl und dunkel lagern.

Das Gelee sollte nicht allzu fest werden, sondern schön geschmeidig sein.

Lasst´s Euch schmecken…

Holunderbeerengelee

☆ Mara

Noch mehr süße Aufstriche findest Du hier:

Brombeermarmelade mit Vanille und Cointreau

Brombeermarmelade mit Vanille und Cointreau

Lavendelgelee

Lavendelgelee

Holunderbeeren-Zwetschgen-Mus mit Rum

Holunderbeeren-Zwetschgen-Mus mit Rum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *