FIT  FOOD

Low Carb QuarkbrötchenHuijuijui, es wird ja mal wieder allerallerallerhöchste Zeit für ein FIT FOOD Rezept.

Der Dezember hat mir ein klein wenig zugesetzt, gewichtstechnisch zumindest.

Nachdem nun leider so ziemlich jeder Diätversuch seit Weihnachten bereits nach einigen Stunden kläglich gescheitert war, musste jetzt eine neue Idee her. Ernährungsumstellung hin oder her, ich kann nämlich einfach nicht auf meine Brötchen verzichten. Und eigentlich will ich das auch garnicht. Vor allem nicht, weil ich mittlerweile weiß, dass es auch gesunde Low Carb Varianten gibt, für Zeiten, in denen man zwar etwas bewusster essen möchte, aber dennoch ohne schlechtes Gewissen in seinen “Weck” beißen will.

Low Carb ist immer gut, vorallem abends. Da braucht der Körper nämlich nicht mehr so viele Kohlenhydrate. Eigentlich garkeine. Wer trotzdem Brötchen essen will, für den habe ich hier ein tolles Rezept. Brötchen aus ganz viel Quark und damit wenig Kohlenhydraten. Ein paar Körner rein geschmissen und fertig sind die rasend schnell gemachten Low Carb Quarkbrötchen!

Das Rezept:

300 g Mehl (ich habe ein Weizenmehl benutzt, wer mag kann hier aber auch ein Vollkornmehl nehmen, muss dann allerdings eventuell etwas mehr Quark verwenden, um einen geschmeidigen Teig zu bekommen. Einfach mal ausprobieren)

250 g Magerquark

1 Ei

1 Päckchen Backpulver

1 Teelöffel Salz (mit dem Salz nicht zu sparsam umgehen, sonst schmeckt´s nachher nach nix!)

50 g Körnermix (Sonnenblumen-, Kürbis-, Pinienkerne)

Alle Zutaten miteinander vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Kleine Brötchen formen und bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten backen bis sie goldbraun sind.

Und nun herzhaft in den Weck beißen!

Low Carb Quarkbrötchen

☆ Mara

Wer perfektes Brot haben will, der sollte unbedingt mal hier reinschauen:

Schnelles Roggenbrot

Schnelles Roggenbrot

Dad´s Bauernbrot

Dad´s Bauernbrot

Herzhaftes Mischbrot

Herzhaftes Mischbrot

11 Kommentare zu Quarkbrötchen

  1. Alex
    19. Januar 2014 at 23:30 (4 Jahren ago)

    300 g Mehl- wo ist das low carb?

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. Januar 2014 at 23:45 (4 Jahren ago)

      Hallo Alexander,
      also für meinen persönlichen Geschmack ist ein Brötchen, das nur zur Hälfte aus Mehl besteht und im Übrigen hauptsächlich aus Quark u.a. durchaus “Low Carb”.
      Aber das darf ja jeder für sich selbst entscheiden 🙂 Da “Low Carb” jedenfalls kein geschützter Begriff ist, war ich so frei, meine Brötchen hier auch so zu nennen 🙂
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  2. yoojin
    23. Januar 2014 at 9:22 (4 Jahren ago)

    War schön, dich gestern kennengelernt zu haben. 🙂 Und wirklich schöner Blog! Die Brötchen merk ich mir sofort! 🙂

    Ich find übrigens auch, dass man die LowCarb nennen kann. 😉

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      2. Februar 2014 at 10:29 (4 Jahren ago)

      Gleichfalls meine Liebe!! Ich hoffe wir sehen uns jetzt öfters beim Bloggertreffen!!! 🙂
      Und ich finde auch, dass es Low Carb ist. So! 😉

      Antworten
  3. Karin
    23. Januar 2014 at 18:29 (4 Jahren ago)

    Also die Brötchen sind einfach köstlich, habe sie mit Bärlauchsalz gemacht.
    Danke fürs Rezept, werde ich nun öfter machen, vielleicht das nächste mal mit Thymian und klein gehackten Oliven.
    LG Karin

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      2. Februar 2014 at 10:28 (4 Jahren ago)

      Das freut mich sehr, dass sie schmecken! Deine Varianten hören sich übrigens auch sehr lecker an!! Muss ich mal probieren!

      Antworten
  4. Henni
    28. November 2014 at 11:50 (3 Jahren ago)

    Hallo Mara 😀
    Glaubst du man kann die Quarkbroetchen auch mit Vollkorn oder Dinkelmehl machen? Und hast du eine Idee fuer “gesunde” oder Low-carb weihnachtsplätzen?
    Liebe grüße, henni

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      28. November 2014 at 13:33 (3 Jahren ago)

      Hallo liebe Henni,

      die Brötchen sollte man durchaus mit Vollkorn- oder Dinkelmehl machen können. Durch den Quark gibt das sicherlich ebenfalls eine gute Textur!
      Am Wochenende wollte ich mal die ein oder andere gesunde Plätzchensorte backen. Wenn´s was wird, dann kommt das natürlich schnellstmöglich auf den Blog! Einen gesunden und sehr leckeren Kuchen habe ich schon im Gepäck. Der kommt auch bald! Ohne Weißmehl, ohne weißen Raffinadezucker und ohne Butter. Und trotzdem total lecker!

      Antworten
  5. Alexa
    8. Februar 2015 at 13:17 (3 Jahren ago)

    Hallo Mara,

    ich lese schon ganz ganz lange auf Deinem wunderschönen Blog mit. Alle 2 Tage ungefähr schaue ich hier rein und gucke nach News. Es wird nie langweilig bei Dir.
    Die Quarkbrötchen sind heute zum 2. Mal bei mir im Ofen. Letzte Woche wurden sie etwas fest (nicht lange genug geknetet), heute habe ich meinen alten Thermomix die Arbeit überlassen und stelle fest, das sie schon viel mehr aufgegangen sind. Eine Tasse Wasser steht auch mit im Ofen.

    Danke für Deine immer so tollen Einträge, Rezepte, Torten usw

    LG aus Hessen
    Alexa

    Antworten
  6. Stefanie
    23. Juli 2017 at 13:12 (6 Monaten ago)

    Wieviele Semmeln werden das denn mit den Mengen aus Deinem Rezept?!
    Danke für die Inspiration!!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      25. Juli 2017 at 17:37 (6 Monaten ago)

      Mmh, kommt etwas auf die Größe an, waren bei mir damals – glaub ich – so ca. 8 – 10 Brötchen.
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *