Münsterländer BauernstutenDie Münsterländer Bauernstuten. Hört sich lecker an, schmeckt mindestens genauso gut. Dieses Brot ist zu meinen absoluten Lieblingen aus Papa´s Brotsortiment aufgestiegen. Perfekte Krust, grandiose Konsistenz und wahnsinnig leckerer Geschmack. Vorallem ist es nicht nur für Herzhaftes geeignet, sondern auch für Süßes. Das heißt, man kann es auch bestens mit Marmelade oder Nutella zum Frühstück futtern.

Da hat Papa mal wieder ganze Arbeit geleistet. Wie dem ein oder anderen Leser bereits bekannt ist, macht Papa am liebsten Brot in seinem tollen Brotbackofen im Garten, welcher ganz altmodisch mit Holz befeuert wird. Hierin variieren die Backzeiten natürlich immer und es ist deshalb auch immer schwierig zu sagen, wie lange das Brot darin backen muss. Jeder mit so einem Holzofen weiß, dass man da einfach ein wenig Erfahrung sammeln muss wie man den eigenen Ofen am besten handhabt.

Da der Gartenofen aber nur bei schönem Wetter zum Einatz kommt, hat Paps diese Brotvariante auch schon des Öfteren im ganz normalen Backofen in der Küche gebacken. Auch darin gelingt es fantastisch! Und für den normalen Ofen kann ich natürlich auch genauere Backzeiten angeben.

Das Rezept für 2 Stuten kommt hier:

20 g Hefe (ca. 1/2 Würfel)

500 g Buttermilch (zimmerwarm, damit die Hefe gehen kann)

75 g flüssiger Natursauerteig (selbst angesetzt oder im Beutel)

300 g Weizenmehl (Type 550)

200 g Roggenmehl (Type 1150)

15 g Salz (ca. 3 Teelöffel)

Mehl zum Verarbeiten

Die Hefe in einer Schüssel in der Buttermilch auflösen. Mit dem Sauerteig verrühren, dann das Weizen- und das Roggenmehl hinzugeben und das Salz einstreuen. Alles gut verkneten und unterarbeiten.

Den Teig 8-10 Minuten gut durchkneten, entweder per Hand oder in der Küchenmaschine. Zwei runde Laibe daraus formen. Diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche abgedeckt 20 – 30 Minuten gehen lassen.

Die Teigballen sodann etwas flach drücken und an mehreren Stellen ringsum von außen nach innen falten, damit sie ungefähr so aussehen wie auf den Fotos. Dann die Brote nochmal kurz ruhen lassen. Die Oberfläche reißt beim Backen nachher schön auf, so dass es viel leckere Kruste und ein saftiges Innenleben geben wird.

Inzwischen den Backofen auf 210 Grad vorheizen. Umluft empfiehlt sich beim Brotbacken eher weniger. Ein Blech im Ofen erhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, das Blech herausnehmen, die Brote darauf in den heißen Ofen schieben und 5 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 200 Grad herunterschalten und ca. 25 Minuten fertig backen. Wer eine festere Krust haben möchte, der besprüht die Laibe im Ofen zwischendurch zwei, drei Mal mit etwas Wasser.

Auskühlen lassen und gleich probieren!

Münsterländer Bauernstuten

☆ Mara

Guck doch auch mal hier rein:

Dad´s Bauernbrot

Dad´s Bauernbrot

Veggie Burger mit Dinkelbrötchen

Veggie Burger mit Dinkelbrötchen

Ein Brotbackofen im Garten

Ein Brotbackofen im Garten

12 Kommentare zu Münsterländer Bauernstuten

  1. Gabi
    27. Januar 2014 at 10:50 (4 Jahren ago)

    Sieht toll aus !!!! Rezepr schon gespeichert.
    Danke.

    Liebe Grüße
    Gabi

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      2. Februar 2014 at 10:27 (4 Jahren ago)

      Sehr gerne!! Papa hat es gerade gestern wieder gebacken. Es ist wirklich sooooo lecker!

      Antworten
  2. Nadine
    1. März 2014 at 18:53 (4 Jahren ago)

    Hallo,

    das ist ein super Rezept, stand mit dunklen Brot bis jetzt auf Kriegsfuß, aber dieser Rezept ist super und schmeckt hervorragend. Vielen lieben Dank an deinen Dad 😉
    LG Nadine

    Antworten
  3. ofenlieblinge
    5. März 2014 at 21:15 (4 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    gerade habe ich dein Brot aus dem Ofen geholt und wir haben schon die ersten Scheiben verdrückt :-). Super lecker endlich ein Brot, dass mir gelingt UND schmeckt :-).
    Grüße mir deinen Papa ganz lieb!
    Liebe Grüße
    Simone

    Antworten
  4. Franziska
    19. März 2015 at 11:06 (3 Jahren ago)

    Das hört sich wirklich total lecker an. Das werde ich gleich heute mal aisprobieren. Meine Freundin und ihr Mann bekommen dann auch ein, als kleines Mitbringsel. Meinst du man kann es auch im Brotbackautomaten machen? Ganz liebe Grüße Franzi

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. März 2015 at 11:21 (3 Jahren ago)

      Hallo Franziska,
      das geht bestimmt auch im Brotbackautomaten, denke ich schon! Sieht dann eben anders aus, schmeckt aber bestimmt genauso großartig!
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
      • Franziska
        19. März 2015 at 11:25 (3 Jahren ago)

        Habs mir gerade doch anders überlegt, ich werde es ohne Automat machen. 🙂
        Ganz liebe Grüße Franziska

        Antworten
  5. margot s.
    16. Juli 2017 at 11:53 (2 Monaten ago)

    Hallo aus Ostfriesland,
    ein schönes Rezept … Aber ist bei 500 Gramm Mehl eine Flüssigkeitszugabe von 500 ml Buttermilch nicht etwas zuviel? Lässt sich das Brot dann frei formen?
    Ich bin neugierig auf die Erfahrungen, schon mal vielen Dank.
    Nordsee-Grüße, Margot

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      17. Juli 2017 at 8:40 (2 Monaten ago)

      Hallo liebe Margot,
      also wir haben diese Bauernstuten wirklich schon ganz ganz oft gebacken (weil es eins unserer liebsten Brote ist) und es hat jedes Mal wunderbar geklappt 🙂
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
      • margot s.
        17. Juli 2017 at 11:48 (2 Monaten ago)

        Danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich das mal nachbacken 🙂
        Mittlerweile wage ich mich schon an Brotrezepte mit höherer Flüssigkeitsmenge – aber wenn die Flüssigkeit gleich Mehlmenge ist, war ich etwas skeptisch.
        Nochmals liebe Nordsee-Grüße, Margot

        Antworten
        • Life Is Full Of Goodies
          25. Juli 2017 at 17:19 (2 Monaten ago)

          Ich hoffe das Brot hat geklappt und auch geschmeckt 🙂

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *