Hochzeitstorte die 1.Halleluja!! Es war soweit. Ich kann´s ja noch garnicht glauben…

Ich habe im Dezember tatsächlich meine erste Hochzeitstorte gemacht. Und vor allem auch heil an Ort und Stelle gebracht. Auf dem Weg zur Feier habe ich nämlich durchaus geschwitzt, obwohl ich die Torte erst vor Ort zusammengebaut habe. Dennoch waren einzelne Teile ja bereits fertig und mussten ohne Schaden zu nehmen zur Hochzeit gebracht werden. Himmel… aber es hat geklappt!! Kein Unfall, nix runtergefallen, alles lief nach Plan.

Nochmal: Halleluja!!

Und jetzt wird es allerhöchste Zeit, dass ich sie Euch zeige!!!!

Der 10 kg-Koloss erregte beim Brautpaar und bei den Gästen großes Aufsehen und sorgte auch geschmacklich für absolute Begeisterung. Gott sei Dank!!! Nix schlimmeres als wenn eine Hochzeitstorte vielleicht ganz nett aussieht, dann aber schmeckt wie ein paar alte Latschen. Na gut, zugegeben, schlimmer geht immer: Nix schlimmeres als wenn eine Hochzeitstorte scheiße aussieht und schmeckt wie alte Latschen. Kommt ja auch ab und an mal vor 🙂

Nun gut, optisch und gechmacklich war ich mit der Torte sehr zufrieden. Und ein klein wenig stolz war ich natürlich auch. Logo…

Hochzeitstorte die 1.

Diese Hochzeitstorte bestand aus meinem derzeit absoluten Lieblingsbiskuit, der saftig schmeckt und eine einwandfrei geeignete fluffige Konsistenz hat. Mein Werk hatte, wie man unschwer erkennen kann, 4 Stockwerke, gefüllt waren die einzelnen Etagen entweder mit einer leichten Vanillebuttercreme, einer Erdbeersahne oder einer Schokocreme. Für verschiedene Geschmacksvarianten war also gesorgt. Ich selbst hab mir an diesem Tag die Erdbeersahne reingestopft… yammiiiiii!!

Hochzeitstorte die 1.

Da meine Idee, ins Tortenbusiness einzusteigen, womöglich zu Beginn eine Schnapsidee war, nun aber bitterernste Wirklichkeit wurde, gibt es neben einem Firmennamen natürlich auch ein Firmenlogo. Klarooo. Wenn ich was mache, dann aber richtig. Unrichtig kann ja jeder. Und nachdem sich sowohl Logo als auch der Firmenname in trockenen Tüchern befinden, kann ich Euch das jetzt ja auch verraten und zeigen!

Mein Firmenlogo präsentiere ich Euch nun hier also zum allerersten Mal:

Hochzeitstorte die 1.

Was Ihr hier seht ist das Familienwappen von uns “Hörners”. UNSER Familienwappen also. Mara Hörner. So heiße ich und das sollte sich bei meinem kleinen Gewerbe auch widerspiegeln. Gut, der Nachname ist also im Logo verpackt. Und was ist mit dem Vornamen?! Der hat sich im Firmennamen selbst niedergelassen! Dieser lautet nämlich:

“Mara´s Goodies”

Hochzeitstorte die 1.

Sofern Ihr also künftig so ein Wappen auf einer Torte sehen werdet, mal pur oder mal verpackt in schöne Rüschen, so wird es womöglich oder wahrscheinlich dann MEIN Wappen sein. Meine Torten soll man ja als solche erkennen können.

Das “K” und das “H” auf der Torte stand übrigens für die Vornamen des Brautpaares. Ich weiß, man hätte sich das auch ohne meinen Hinweis denken können, aber ich wollte es hier halt mal schnell klarstellen 😉

Hochzeitstorte die 1.

Für die Hochzeitstorte hier habe ich viele Broschen aus Fondant angefertigt und auf Schleifen platziert. Allesamt wurden bemalt mit essbaren Glitzer- oder Metallicfarben. Auch die Oberfläche der Torte selbst glitzerte komplett, was allerdings immer nur bei entsprechendem Licht oder Fotografien mit Blitz gut zu sehen ist. Da die meisten meiner Bilder ohne Blitz gemacht werden, erkennt man den Glitzerüberzug nur bei genauem Hinsehen.

Hochzeitstorte die 1.

Und so sah die Torte dann im angeschnittenen Zustand aus. Unten war die leichte Vanillebuttercreme drin, in der Mitte die Erdbeersahne und im dritten Stock die Schokocreme. In der vierten und kleinsten Etage befand sich nochmal die Vanillevariante.

Ich hatte unglaublich viel Spaß und Freude bei der Herstellung, noch mehr allerdings beim Betrachten und Probieren meines Werks.

Hach ja, schön war´s. Und lecker.

Bis zur nächsten Torte…

Hochzeitstorte die 1.

☆ Mara

Noch mehr Torten von mir gibt´s hier:

Mom´s Birthday Cake

Mom´s Birthday Cake

Hochzeitstorten-Teaser

Hochzeitstorten-Teaser

Geburtstagstorte für Timm´s 37.

Geburtstagstorte für Timm´s 37.

14 Kommentare zu Hochzeitstorte die 1.

  1. Sara
    29. Januar 2014 at 1:38 (4 Jahren ago)

    Sie sieht total schön aus <3 Respekt!

    Antworten
  2. Monika
    29. Januar 2014 at 6:53 (4 Jahren ago)

    Wahnsinn !!!! =D

    Antworten
  3. Corina
    11. Juni 2014 at 13:29 (4 Jahren ago)

    Hallo Mara, die Torte ist sehr schick geworden. Schade das ich nicht auf der Gästeliste stand ;-). Wo kann ich so ein Tortengestell erwerben? LG aus Muc

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      11. Juni 2014 at 13:57 (4 Jahren ago)

      Danke Corina!
      Die Torte stand allerdings nicht auf einem Gestell. Sondern 1 Boden stand auf dem nächsten.
      LG!

      Antworten
  4. sandra
    17. Juni 2014 at 21:25 (4 Jahren ago)

    Hallo Mara,
    deine Seite ist super!!Hab mal zwei Fragen, wo kaufst du deine Silikonformen für den Fondant? Deine sind so toll, auch die von den Wedding Cupcakes und von dieser Hochzeitstorte (die1.). Welches Fondant verwendest du? Habe schon selbst eines gemacht, war na ja. Das gekaufte war nicht zu essen, schmeckte nicht.
    Liebe Grüße und weiter so!!
    Sandra

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      29. Juni 2014 at 10:05 (4 Jahren ago)

      Hallo Sandra,
      ich verwende unterschiedlichen Fondant, kann aber zum Beispiel den von Callebaut sehr empfehlen. Habe aber auch den von Dekoback schon verarbeitet und hatte keinerlei Schwierigkeiten damit. Im Gegenteil. Alles wunderbar. Aber das ist natürlich auch etwas Geschmackssache…
      Die Formen kaufe ich mir überall zusammen. Tolle gibt es zum Beispiel bei der Torten-boutique oder bei Squires Kitchen. Beides sind Online Shops.
      Liebe Grüße!

      Antworten
  5. Marlen
    5. Juli 2015 at 9:37 (3 Jahren ago)

    Hast du das Rezept für deinen Biskuit irgendwo auf deiner Seite? Bin selbst begeisterte Tortenbäckerin aber immer noch auf der Suche nach dem perfekten Biskuit 😉 du weisst sicher wie das ist :’D Wär lieb wenn du mir weiterhelfen könntest 🙂

    Antworten
      • Marlen
        5. Juli 2015 at 14:13 (3 Jahren ago)

        Dankeschön 🙂 Hast du da einen Tipp für mich, ich hab probleme mit Biskuits ohen Eischnee, die werden beim mir nie richtig hoch :/

        Antworten
        • Life Is Full Of Goodies
          6. Juli 2015 at 23:01 (3 Jahren ago)

          Also, da man hier die Eier seeeeeeehr lange schaumig rühren sollte (am besten mit einem guten Rührgerät oder einer guten Küchenmaschine), wird die Masse danach total luftig und fluffig. Ich kann dir diesen Biskuit daher echt ans Herz legen! Auch ohne ein Eier-Trennen. Wenn du dennoch unbedingt trennen willst, dann kannst du die beiden Eiweiß extra schlagen und anschließend unterheben. Aber wie gesagt, probier den Biskuit doch mal im Original, der ist echt der Hammer!
          Liebe Grüße
          Mara

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *