Lemon Pull Apart Cake

Ostern steht bald vor der Tür. Und was macht man am Ostersonntag am besten?! Richtig, ausgiebig frühstücken oder brunchen. Damit auch was Leckeres auf den Tisch kommt, habe ich Euch heute einen leckeren Lemon Pull Apart Cake mitgebracht. Frisch gebacken ist der wirklich unschlagbar gut! Ich jedenfalls könnte mich reinlegen! Liegt aber sicherlich auch daran, dass ich richtig gutem Hefeteig sowieso NIE widerstehen kann!!

Dieser hier ist wirklich ein ganz besonders köstliches Exemplar von Hefekuchen. In Kombination mit frischem Zitronenguss ist er perfekt für den Ostertisch! Wer mag, der schmiert sich noch etwas Butter darauf und genießt den Kuchen frisch aus dem Ofen. Herrlich. Und weil der so unglaublich lecker ist, hat ihn auch das Springlane Magazin HIER veröffentlicht. Ich freue mich sehr darüber und bedanke mich an dieser Stelle natürlich beim Springlane Team.

Aber warum heißt der eigentlich Pull Apart Cake?! Naja, hier ist der Name Programm, man zieht bei dieser Art von Kuchen einfach die Stücke ab. Und da „Pull Apart“ weg- oder abziehen heißt, passt das ganz gut. Der Hefeteig lässt sich ganz einfach wegzupfen. Manche sagen deshalb auch Zupfkuchen dazu. Letztendlich kann ihn ja jeder nennen wie er will, Hauptsache er schmeckt. Ich mag diese Art Kuchen total, letztes Jahr habe ich bereits einen Pumpkin Pull Apart kreiiert (das Rezept dazu findet Ihr HIER) und was soll ich sagen außer nochmal: YAMIIIIIIEEEE!!!!!

Das Rezept:

Der Hefeteig:

1 Würfel Hefe
80 g Zucker
100 ml lauwarme Milch
500 – 530 g Mehl
2 Eier
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
75 g flüssige Butter

Die Zitronenfüllung:

100 g flüssige gesalzene Butter (wer keine gesalzene nimmt, der macht einfach eine gute Prise Salz zur Butter hinzu)
100 g Zucker
1 gehäufter Teelöffel geriebene Zitronenschale (frisch von der Biozitrone oder als Zitronenaroma aus dem Päckchen)

Der Zitronenguss:

200 g Puderzucker
Saft von 1 Zitrone

Lemon Pull Apart Cake

Die Hefe zerbröseln und zusammen mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Ca. 10 Minuten stehen lassen.

500 g Mehl, Eier, Salz und Vanillezucker hinzufügen und verkneten. Die flüssige Butter einlaufen lassen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn der Teig noch zu sehr klebt, einfach etwas mehr Mehl (bis zu 30 g) dazugeben. Gut durchkneten und sodann an einem warmen Ort ca. 1 Stunde zugedeckt gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Für die Füllung die flüssige Butter (einfach im Mikro oder in einem Topf erwärmen und verflüssigen) mit dem Zucker und der Zitronenschale vermischen. Die Masse auf den ausgerollten Teig streichen und mit einem Löffel oder Pinsel gleichmäßig verteilen.

Dann den Teig längs in ca. 10 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen sollen ungefähr so breit sein wie die Kastenform, in der der Kuchen nachher gebacken werden soll. Die Streifen aufeinanderlegen und sodann quer zu lauter aufeinander liegenden Quadraten schneiden. Die Quadratestapel nun hintereinander hochkant in die ausgebutterte Kastenform setzen. Nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.

Den Kuchen sodann bei 180 Grad (160 Grad Umluft) ca. 1 Stunde backen. Sofern die Oberfläche während dem Backen nach einiger Zeit zu dunkel wird, den Kuchen im Ofen einfach mit etwas Alufolie abdecken. Der Kuchen backt dann weiter, bräunt aber nicht mehr so sehr nach.

Für den Guss mit einem Handrührgerät den Puderzucker zusammen mit dem Zitronensaft verrühren und auf dem etwas ausgekühlten Kuchen verteilen.

Und jetzt ganz schnell loszupfen!!!!!

Lemon Pull Apart Cake

☆  Mara

Heeeefekuuuuuuchen:

Mein Pumpkin Pull Apart Bread

Mein Pumpkin Pull Apart Bread

Streuseliger Zwetschgendatschi

Streuseliger Zwetschgendatschi

Quarkzopf

Quarkzopf

 

 

33 Kommentare zu Lemon Pull Apart Cake

  1. Nadine
    4. April 2014 at 11:14 (3 Jahren ago)

    Hallo liebe Mara!
    Das sieht unglaublich lecker aus! Ich liebe Zitrone! Das ist im Frühling/Sommer immer so herrlich erfrischend! Das Rezept habe ich mir direkt abgespeichert! Dir ein schönes Wochenende!
    Sonnige Grüße,
    Nadine

    Antworten
  2. Assata
    4. April 2014 at 16:12 (3 Jahren ago)

    Wie auch schon bei deinem Pumpkin Pull Apart Bread denke ich wieder „Oh mein Gott ich muss das backen!!!“ Das sieht wieder so unglaublich gut aus! Kommt sofort auf meine Liste für den Osterbrunch – perfekt. Danke für das tolle Rezept <3
    Hab ein tolles Wochenende!
    Assata

    Antworten
  3. Theresa
    5. April 2014 at 13:29 (3 Jahren ago)

    liebe Mara, das hört sich nach einem großartigen Rezept an und das Foto ist wunderwunderschön! Bei Hefeteig geht es mir wie dir, ich könnte mich da reinlegen und liebe es ihn zu kneten. Dein Pull-Apart-Brot nehme ich da auf jeden Fall mit und kann es hoffentlich am Ostersonntag der Familie kredenzen! 😉 hab ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Theresa

    Antworten
  4. Anne
    6. April 2014 at 7:46 (3 Jahren ago)

    Liebe Mara,

    ich bin vor ein paar Wochen durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen und bin begeistert! Es ist einfach herrlich Deine Seiten zu durchstöbern und bei jeden Beitrag mehr Lust zu bekommen, diese genialen Rezepte nachzubacken/-kochen. Dieses Rezept wird in den nächsten Tagen sicherlich auch ausprobiert!

    Vielen, vielen Dank und liebe Grüße, Anne

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      6. April 2014 at 23:24 (3 Jahren ago)

      Tausend Dank Anne!! Das ist toll zu lesen!! Freut mich, wenn es dir hier gefällt 🙂

      Antworten
  5. Tine
    6. April 2014 at 18:41 (3 Jahren ago)

    Hallo Mara,
    ich habe gerade deinen Lemon Pull Apart Kuchen gebacken und er ist so was von lecker!!! Und vor allem auch sehr einfach zu machen, naja, bis auf die Kleckerei die ich beim Bestreichen und Zuckerguss veranstaltet habe ;o) Und lauwarm aus dem Ofen ist er wirklich ein Traum!
    Liebe Grüße,
    Tine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      6. April 2014 at 23:26 (3 Jahren ago)

      Hahahaaa die Kleckerei mit dem Guss macht sooo Spaß 🙂
      Freut mich, dass dir der Kuchen so gut schmeckt Tine!!!
      🙂

      Antworten
  6. Dagmar Obermayer
    7. April 2014 at 15:22 (3 Jahren ago)

    Liebe Mara, ich habe Dich bei dem ,Perfekten Dinner, gesehen und ich muss sagen, diese Leichtigkeit hätte ich gerne…..
    bitte gib mir einen Hinweis wie ich mir für meine Großfamilie ein Ostermenue aus Deinen Rezepten zusammenstellen kann.
    LG Dagmar

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      14. April 2014 at 9:51 (3 Jahren ago)

      Hallo liebe Dagmar!
      Diese Leichtigkeit ist auch bei mir nicht IMMER vorhanden, keine Sorge 🙂 Nur meistens… 😉
      Mmhhh, ein Ostermenü… Wir brunchen immer an Ostern, ein Menü gibt es daher bei uns nie. Stöber doch einfach mal durch meine Rezeptseiten, vielleicht findest du ja die ein oder andere Idee, die dir gefällt! 🙂

      Antworten
  7. ReneVuarnoz
    7. April 2014 at 19:22 (3 Jahren ago)

    Leute, den Kuchen müsst ihr unbedingt nachmachen. Der ist so was von lecker, vor allem lauwarm – zum Reinknien 😉
    Die Kleckerei beim Zukergussauftragen nehme ich gerne in Kauf für so ein geniales Gebäck.
    Liebe Grüsse
    René

    Antworten
  8. DieZaubernadel.de
    7. April 2014 at 19:40 (3 Jahren ago)

    Ich bzw. wir lieben schon das Pumpkin Pull Apart Bread, am Samstag habe ich es erst auf Wunsch der Familie gebacken, im Herbst hatte ich wohl weislich Kürbispürree eingefroren. Deine neue Variante hört sich auch verführerisch an!!

    LG,
    Sandra

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      14. April 2014 at 10:02 (3 Jahren ago)

      Freut mich, dass das Pumpkin Pull Apart Bread so gut ankommt!! 🙂 Ich liebe den auch!

      Antworten
  9. BIRGIT ANGERMANN
    7. April 2014 at 21:55 (3 Jahren ago)

    HAAAALÖLEEEE
    HAB grad DEIN BLOG endeckt
    sooooo toll ::FREU:::FREU:::
    HOB I GLEI GSCHPEICHERT:::
    BIS BALD DE Birgit…aus TIROL:::

    Antworten
  10. Nadine
    8. April 2014 at 8:22 (3 Jahren ago)

    Der sieht lecker aus und da ich trockene Kuchen sowieso am liebsten mag und Zitronen nicht widerstehen kann wird der nachgebacken. Danke für die Inspiration.

    LG, Nadine

    Antworten
  11. Nadine Keseberg
    8. April 2014 at 14:13 (3 Jahren ago)

    Ich hab ihn auch direkt nachgebacken, aber in Ermangelung von frischer Hefe habe ich Trockenhefe genommen. Damit habe ich schon Zimtschnecken gemacht und es hat wunderbar funktioniert. Dieses Mal ist der Teig keinen cm hoch gegangen.

    Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob 100 gr Butter für die Füllung nicht vielleicht zu viel sind. Bei mir steht der Kuchen jetzt total in Fett und ich werde ihn wohl eher nicht essen. Könnte aber auch mit dem nicht-hochgegangenen Teig liegen, dass die Butter nicht einziehen konnte.

    Vom Prinzip her super lecker, aber leider bei mir nicht fluffig geworden 🙁 Habe mir heute schon einen Würfel Hefe gekauft 🙂

    Lg,
    Nadine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      14. April 2014 at 10:20 (3 Jahren ago)

      Uiuiuiii, das hört sich nicht gut an. Wenn Hefeteig nicht aufgeht kann man leider davon ausgehen, dass es nix werden wird. Das klappt nicht, Hefeteig MUSS aufgehen.
      Die 100 g sind sicher nicht zu viel, habe den Kuchen schon oft in verschiedenen Varianten gebacken und er stand nie im Fett. Nicht mal ansatzweise. Er wurde ja auch schon oft nachgebacken… Sicherlich lag das am nicht aufgegangenen Teig. Vielleicht klappt das mit der frischen Hefe das nächste Mal ja besser. Ich drück dir jedenfalls ganz doll die Daumen dafür 🙂
      Liebe Grüße!!!

      Antworten
  12. Angelika
    8. April 2014 at 14:22 (3 Jahren ago)

    Ma des schaut richtig gut aus! Jetzt hab ich die richtige Inspiration um wieder einmal Hefeteig zu machen – vielen Dank für den schönen Beitrag.
    LG Angelika

    Antworten
  13. Angelika
    13. April 2014 at 10:50 (3 Jahren ago)

    Hat dies auf kalte fuesse und haende hab ich nicht! rebloggt und kommentierte:
    Vor einigen Tagen zufällig entdeckt und gleich nachgebacken!
    Der „Lemon Pull Apart Cake“ ist super einfach und schmeckt echt mmmmmhhhh LEEEEECKERRRRR. Allerding muss ich zugeben, dass mein Kuchen vom Aussehen her nie und nimmer mit dieser Köstlichkeit konkurrieren kann 🙂
    Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      14. April 2014 at 10:29 (3 Jahren ago)

      Sehr gerne liebe Angelika!!
      Ach und Hauptsache es schmeckt!!! 🙂
      Freut mich riesig, dass dir der Beitrag so gut gefällt 🙂

      Antworten
  14. Gertraude
    17. Mai 2014 at 16:48 (3 Jahren ago)

    Hallo liebe Mara! Bin seit dem perfekten Dinner ein großer Fan von deinem Blog freue mich jedesmal wenn es was neues gibt. Heute hab ich deinen Lemon Pull Apart Cake gemacht allerdings in abgwandelter Form. Hab eine Kranzstange gemacht wie dein Topfenzopf ist. Aber er schmeckt köstlich, allerdings hab ich beim Germteig (in Österreich sagt man Germ statt Hefe ) 250 ml Milch gebraucht, 100 ml waren für 500 g Mehl einfach zu wenig. Ganz liebe Grüße aus Wien

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. Mai 2014 at 11:28 (3 Jahren ago)

      Das freut mich RIESIG, dass der Pull Apart Cake schmeckt Gertraude!!! Ich liebe den selbst nämlich auch total!!!

      Antworten
  15. Marion
    12. August 2014 at 10:50 (3 Jahren ago)

    Hab den Lemon Pull Apart gestern gebacken! Himmlisch!! Bis auf 1 Stück schon alles gegessen? danke für dieses tolle Rezept!
    Heute habe ich Kürbis gekauft?

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      22. August 2014 at 16:59 (3 Jahren ago)

      Das FREUT mich liebe Marion!!!! Und ich hoffe du hast mit dem Pumpkin Pull Apart genauso viel Freude!!!! 🙂

      Antworten
  16. Elke Seitz
    22. Juli 2017 at 15:50 (4 Wochen ago)

    Super lecker habe gleich nochmal einen gemacht

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      25. Juli 2017 at 17:35 (4 Wochen ago)

      Das freut mich, Elke! 🙂 🙂 🙂

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Lemon Pull Apart Cake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *