HibiskussirupVorab: Life Is Full Of Goodies könnt Ihr jetzt auch auf Instagram verfolgen!!!!! Dort findet Ihr künftig viele weitere Fotos von mir, leckerem Essen, meinem Garten und meinem Alltag… Gleich mal reinklicken und Follower werden: Instagram lifeisfullofgoodies.

So, nun habe ich heute aber auch noch einen Rezeptbeitrag für Euch! Der kommt jetzt:

Letztes Jahr habe ich ein totales Pflanzen-Schnäppchen gemacht. An dieses werde ich erfreulicherweise regelmäßg erinnert, weil es auf meiner Terrasse steht und ich es somit immer wieder bestaunen darf. Es ist: Ein Hibiskus-Bäumchen, von welchem auch die grandiosen Blüten auf den Fotos stammen. Hibiskus-Sträucher habe ich viele im Garten, alles Ableger von meinen Eltern. Diese Sträucher werden riesig und blühen bei mir fantastisch in der Farbe lila.

Als ich letztes Jahr für Fotos auf der Suche nach pinkfarbenem Hibiskus war, fand ich zufällig dieses kleine hübsche Bäumchen, das große Blüten und viele weitere Knospen hatte und reduziert gerade mal noch 7,99 € kosten sollte. Das MUSSTE mit!

Ich liebe Schnäppchen ja grundsätzlich, aber manche erfreuen einen in der Tag langwierig. So auch dieses Bäumchen. Das blüht nämlich nicht nur kurz, sondern bildet monatelang diese unglaublich schönen kräftigen Blüten. Soooo schön!

Ach ja, letztes Jahr benötigte ich die Blüten übrigens, um meine Miss Kurumba zu fotografieren, bei welcher ich unter anderem schon einmal Hibiskussirup hergestellt habe. Wenn Ihr neugierig seid, wer und was Miss Kurumba ist, dann könnt Ihr Euch das HIER anschauen!

Hibiskussirup mag sich ja ein wenig kurios anhören, aber es schmeckt tatsächlich. Es gibt ja auch zum Beispiel Tee mit Hibiskus. Oder vielleicht kennen manche von Euch auch die in Sirup eingelegten Hibiskusblüten, die man in ein Sektglas geben kann?! Das ist ja ähnlich.

Und weil der Sirup so lecker ist und so unglaublich nach Urlaub klingt, gibt´s heute einfach wieder welchen.

Das Rezept:

1 Liter Wasser
40 g getrocknete Hibiskusblüten (gibt es zum Beispiel in Teeläden)
1/2 Teelöffel Zitronensäure
360 g Zucker

Alle Zutaten zum Wasser geben und unter Rühren in einem großen Topf zum Kochen bringen. Solange umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann den Herd ein klein wenig runterschalten, damit das Wasser ruhig weiter köcheln kann. Nach weiteren 5-6 Minuten die Flüssigkeit abseien und auffangen, um die Hibiskusblüten entfernen zu können. Die aufgefangene Flüssigkeit in den Topf zurückgeben, wieder auf den Herd stellen und weiter köcheln lassen.

Den Sirup so lange einkochen lassen, bis die gewünschte Konsistenz entstanden ist. Wer einen richtig dickflüssigen Sirup möchte, der muss die Flüssigkeit sehr lange einköcheln lassen. Je nach Temperatur und gewünschter Konsistenz kann dies schon mal 30 bis 60 Minuten dauern.

Aber bitte bedenken, dass der Sirup noch etwas fester wird, sobald er abgekühlt ist. Kocht man den Sirup zu lange und verpasst es, ihn rechtzeitig vom Herd zu nehmen, so kann es passieren, dass der Sirup zu dick wird und eine honigartige Konsistenz entsteht. Sollte Euch das passieren einfach noch ein ganz klein wenig warmes Wasser hinzugeben und unter Rühren nochmal kurz aufkochen lassen, dann ist der Sirup wieder verdünnt.

Den Hibiskussirup in eine saubere Flasche oder in ein Glas gießen und komplett abkühlen lassen. Schmeckt toll in verschiedenen Getränken wie zum Beispiel Prosecco…

Hibiskussirup

Life is full of syrup-goodies!!!

☆ Mara

Ihr wollt noch mehr Sirup?! Na dann, bitteschön:

Lavendelsirup

Lavendelsirup

Löwenzahnsirup

löw

Pfefferminzsirup

Pfefferminzsirup

6 Kommentare zu Hibiskussirup

  1. Sabine Korpan
    27. Juli 2014 at 13:16 (3 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Ich kenne nur die eingelegten Hibiskusblüten im Glas.
    Ein tolles Sirup Rezept 🙂
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    Antworten
  2. Nadine
    27. Juli 2014 at 13:41 (3 Jahren ago)

    Hallo Mara! Ich finde die Hibiskusblüten auch wahnsinnig schön! Aber einen Sirup habe ich bislang noch nicht probiert. Sieht aber sehr lecker aus! Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag! Viele Grüße, Nadine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      5. August 2014 at 13:29 (3 Jahren ago)

      Huhu Nadine, so, da ich etwas verspätet bin, wünsch ich dir jetzt einfach eine superschöne Woche!! 🙂 Ganz viele liebe Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *