Coconut Meringue RouladeHossa, was gibt´s denn heute hier leckeres?! Tjaaaa, das kann ich Euch sagen! Es gibt eine Meringue Roulade mit Kokos und Erdbeeren. Aber nicht von mir, sondern von meinem Gast Sarah vom wundervollen Blog Das Knusperstübchen.

Und was soll ich sagen, ich fühle mich geehrt, die liebe Sarah heute bei mir begrüßen zu dürfen! Ich bin nämlich ein ganz großer Fan von ihrem Blog und verfolge diesen bereits seit einigen Monaten voller Spannung. Bei so viel Vielfalt und den unzähligen Köstlichkeiten, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, weiß man garnicht, wo man bei ihren Rezepten anfangen soll zu stöbern. Überall nur Leckereien!!! Mir hat es ja ganz besonders diese Schokoladenpavlova angetan. Allein diese Fotos sind zum Verlieben! Und auch die leckere Erdbeertorte hat bleibende Erinnerungen verursacht. Schlichtweg zum Reinbeißen!

Ihr seht, Ihr habt allen Grund, mal zu Das Knusperstübchen rüberzuhüpfen! Aber Moment! Vorher solltet Ihr Euch mal noch anschauen, was Sarah uns heute mitgebracht hat!

☆ ☆ ☆ 

Hallo liebe Lifeisfullofgoodies Freunde,
als Mara mich vor einiger Zeit fragte, ob ich vielleicht einen Gastbeitrag für sie schreiben würde, war ich völlig aus dem Häuschen. Blitzschnell schrieb ich zurück – es konnte nur eine Antwort geben. Nun bin ich hier und super glücklich, dass Mara mich und mein Knusperstübchen eingeladen hat. Vielen Dank, liebe Mara. Mein Knusperabenteuer ist noch gar nicht so alt, deshalb ist es eine ganz besondere Ehre Dein Gast sein zu dürfen. Wenn Ihr wollt, schaut doch einmal im Knusperstübchen vorbei. 🙂

Coconut Meringue Roulade

Fast genauso schnell wie ich zugesagt hatte, hatte ich auch die passende Idee für Mara parat… ich habe eine kleine sommerliche Coconut-Meringue-Roulade mitgebracht, die nicht nur wunderbar knuspert, sondern mich auch immer wieder an vergangene Sommermonate in Irland denken lässt… perfekt also, um gemeinsam mit Euch ein wenig irisches Urlaubsgefühl nach Hause zu holen, oder was meint Ihr?

Coconut Meringue Roulade

Auch wenn ich das Knusperstübchen erst nach meiner Zeit in Irland ins Leben gerufen habe, so ist dieses wunderbare Fleckchen Erde mit den allerliebsten Menschen immer auch ein Teil vom Knusperstübchen. Hier habe ich meine studentischen Koch-und Backgewohnheiten etwas weiter entwickeln können, habe viel Neues dazu gelernt und so einige Rezepthighlights mit nach Hause nehmen dürfen.

Coconut Meringue Roulade

So auch diese Meringue, die so manchen lauen geselligen irischen Sommerabend kulinarisch abgerundet hat. Die Meringue Roulade besteht aus einer Baisermasse, die ich mit etwas Kokoschips verfeinert habe. Diese Masse wird nach dem Backen außen knusprig und innen richtig luftig leicht. Gemeinsam mit frischen Erdbeeren (ersatzweise auch Himbeeren) sowie einer Kokos-Curd ergibt sie ein wundervolles Sommerdessert, das zu jedem Anlass – auf der nächsten Gartenparty, einem Picknick im Grünen oder aber einfach auf der heimischen Terrasse – Eure Gäste begeistern wird.

Coconut Meringue Roulade

Ich mag Leckereien, die einfach und ohne viel Aufwand umzusetzen sind und am Ende doch so wunderschön aussehen, dass sie die Augen der anderen zum Strahlen bringt. Diese Meringue Roulade wird Euch ganz bestimmt dabei helfen. 😉

… und das ist Eure Einkaufsliste für eine Meringue Roulade mit Kokos-Curd-Creme und Erdbeeren:
Für die Meringue:
4 Eiweiß
200 g Zucker
100 g Kokoschips (fein gehackt)
1 Scheibe Zitrone für die Schüssel
Für die Curd:
4 Eigelb
60 g Butter
100 g Zucker
100 ml Kokosmilch
1TL Vanillezucker
Zusätzlich:
150 ml Sahne/Cremefine
350 g Erdbeeren

Coconut Meringue Roulade

… und so wird’s gemacht:
Bei einer Meringue Roulade ist eine gute Vorbereitung Gold wert. Bereitet die Eier ruhig schon einen Tag eher vor und nicht vergessen, das Eigelb braucht Ihr für die Curd. Diese kann auch schon am Abend vorher zubereitet werden.

Für die Curd werden Butter und Zucker cremig geschlagen, nun wird nach und nach das Eigelb hinzugegeben. Zum Schluss kommt die Kokosmilch hinzu. Diese Creme wird nun bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren erwärmt. Schön weiter rühren, nach etwa 10 Minuten sollte die Masse eindicken. Wenn diese sehr dickflüssig ist, kann sie in eine Schüssel gegeben und mit Frischhaltefolie abgedeckt werden. Wichtig: Die Frischhaltefolie muss direkt auf die Creme gelegt werden! So kann die Curd bis zur weiteren Verarbeitung abkühlen oder aber so genascht werden. 😉

Für die Meringue wird die Rührschüssel zunächst mit der Zitronenscheibe ausgerieben. Nun kann das Eiweiß und die Hälfte des Zuckers in die Schüssel gegeben werden und beides wird bei höchster Geschwindigkeit geschlagen bis sich weiße Spitzen formen. Nun kann nach und nach
der restliche Zucker hinzugegeben werden. Wichtig: Ständig rühren! Wenn all der Zucker untergearbeitet ist, weiter rühren bis die Masse sehr fest wird und all der Zucker aufgelöst ist. Zum Schluss werden die Kokoschips gehackt und ganz vorsichtig unter die Masse gehoben. Das Blech wird mit Alufolie oder Backpapier ausgelegt und leicht mit Puderzucker bestreut. Die Eiweißmasse wird nun auf das Blech gegeben und gleichmäßig zu einem Rechteck verteilt. Bei 100°C muss die Baisermasse nun ca. 1 Stunde trocknen.

Coconut Meringue Roulade

Für die Füllung wird nun noch die Sahne steif geschlagen und die Curd untergehoben sowie die Erdbeeren gewaschen und geputzt, größere Früchte werden halbiert.
Nachdem die Meringue abgekühlt ist, wird sie vorsichtig gedreht und auf ein Stück Alufolie gelegt. Das Backpapier/Alufolie wird abgezogen und kann nun wie oben im Bild mit der Creme sowie den Erdbeeren bestrichen/belegt werden. Daraufhin wird die Meringue zur “Roulade”. Hierfür wird die Meringue vom Körper weg mit Hilfe der Alufolie eingerollt. Bis zum Servieren kann die Roulade in der Alufolie eingepackt bleiben. Zum Schluss mit etwas Sahne und Erdbeeren verzieren – Fertig. 🙂

Coconut Meringue Roulade

Als erfrischenden Sommerdrink könnt Ihr Euch einfach ein paar Erdbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Je eine Limette in Scheiben schneiden (oder achteln), gemeinsam mit Crushed Ice in ein Glas geben. Den Erdbeersaft mischt Ihr mit 1TL braunem Zucker sowie 2/4cl Rum
und gebt diese Mischung in das Glas. Zu guter Letzt wird das Glas einfach mit Sprudelwasser aufgefüllt.

Coconut Meringue Roulade

Ich habe nun ein kleines bisschen “Heimweh” und schwelge noch ein wenig in Erinnerungen. Vielen lieben Dank, liebe Mara, dass ich heute Dein Gast sein durfte. Ich hoffe, Dir und Euch hat der kleine Ausflug gefallen und vielleicht darf ich Euch schon bald im Knusperstübchen willkommen heißen.
Alles Liebe
Sarah

 ☆ ☆ ☆ 

Wunderbar liebe Sarah, was du für einen zauberhaften Gastbeitrag verfasst hast! Ein ganz großes DANKESCHÖN, dass du heute hier bist!!!

☆ Mara

Ihr habt Lust auf weitere Gäste?! Dann schaut doch schon mal hier rein:

Weiße Schokoladentarte von “Die Glücklichmacherei”

Weiße Schokoladentarte von "Die Glücklichmacherei"

Schillerlocken von “Herzelieb”

Schillerlocken von "Herzelieb"

Chocolate Cheesecake mit frischen Himbeeren von “Zimtkeks und Apfeltarte”

Chocolate Cheesecake 2HELL

4 Kommentare zu Gastbeitrag: Coconut Meringue Roulade von “Das Knusperstübchen”

  1. Katha
    14. August 2014 at 10:10 (3 Jahren ago)

    Zum Glück steht in der Zutatenliste nix von Kalorien – ich hätte dann gerne ein Stück von der Meringue-Roulade und dazu einen Drink. Das schreit förmlich nach einem gemütlichen Nachmittag auf der Terasse!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      24. August 2014 at 9:55 (3 Jahren ago)

      HAHAHAAA, ja, ich fürchte Kalorienangaben wären auf diesem Blog grundsätzlich nicht wünschenswert… 😉

      Antworten
  2. Sabine Korpan
    14. August 2014 at 20:54 (3 Jahren ago)

    Liebe Mara und liebe Sarah,
    Ich bin schwer begeistert, was für eine wunderbare Leckerei, schmacht…
    Genau meine Geschmacksrichtung 🙂
    Mein Schatz hat bald Geburtstag, da werde ich die Meringue Roulade mit Sicherheit kredenzen.
    Vielen lieben Dank,
    Sabine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      24. August 2014 at 9:56 (3 Jahren ago)

      Uiuiuiuiii, ich freu mich, dass du die Roulade von der lieben Sarah ausprobieren willst 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *