TTTTTTTTSchuhe. Man kann nie genug davon haben! Schuhe gehen immer. Von Schuhe „brauchen“ kann bei den meisten Frauen sicherlich keine Rede sein, da man unzählige Paare daheim hortet. So geht´s mir teilweise auch. Ich habe definitiv zu viele High Heels im Schrank, die allesamt nicht in die große weite Welt hinaus getragen werden, weil ich mich regelmäßig morgens aus Bequemlichkeitsgründen doch lieber für flache Treter entscheide. Für wen auch soll ich die hohen Hacken ausgraben, im Geschäft kennt mich ja eh schon jeder 🙂 LACH***

Aber nichts für ungut. Ein ganz bestimmter Schuh fehlte bislang in meiner Sammlung noch. Und zwar ein High Heel aus Zucker.

Wie Ihr alle sicherlich wisst, liebe ich es, Torten zu kreieren. Vor allem die Umsetzung und Gestaltung der Deko macht hierbei natürlich unglaublich viel Spaß! Und was ich in der Tat schon lange mal machen wollte, war eben ein Zucker High Heel. Aus Fondant um genau zu sein. Das ist die weiche Zuckermasse, mit der man Torten überzieht und aus der man auch wunderbare Figuren und andere Dekoteile formen kann.

tttt2-horz111

Da man aber aufgrund seines Jobs und anderer zu erledigender Aufgaben leider nicht alle Zeit der Welt hat und sich deshalb auch nicht einfach stundenlang aus Jux und Dollerei damit beschäftigt, grundlos einen Fondant High Heel zu basteln, blieb dieses Unterfangen auf der Strecke. Bis vor kurzem! Als ein Tortenprojekt ins Haus flatterte, dem ich nicht widerstehen konnte und bei welchem ich ENDLICH mal so einen Schuh kreieren konnte!

ttt1-horz555

Diese Torte musste ich einfach umsetzen! Zum einen, weil die Anfrage von einem guten Freund kam und das damit als Freundschaftsdienst ohnehin ein Must-do war, zum anderen weil die Torte für die bildhübsche Irena sein sollte, die ich von früher her kenne und deren guter Stil mir damit auch mehr als bekannt war. Mir war klar: DAS wird mein Projekt!!

tttt14-horz55454

Ich hatte sofort vor Augen wie die Torte aussehen sollte, in einem Tiffany-mint mit schickem Chanel High Heel obendrauf. Mit verspielten und dennoch eleganten Verzierungen, was ebenfalls zu Irena passte. Die Schnörkel wurden alle aus weißem Fondant gemacht (habe unter anderem diesen HIER* verwendet) und mit essbarem Glitzerpuder bestäubt (z. B. mit diesem HIER*).

Tja, was soll ich sagen, hier seht Ihr das Ergebnis!

tttt6-horz88

Das Tiffany-mint habe ich glücklicherweise sofort genau getroffen, da musste ich nicht lange rummischen, beim High Heel allerdings musste ich zwei Mal ran. Den ersten Schuh fertigte ich in Schuhgröße 39, meiner eigenen Größe, und musste im Anschluss feststellen, dass man meine Treter nicht gerade als grazil bezeichnen kann, sondern eher als Durchschnittsschlappen, die auf einer Torte nicht sonderlich zierlich aussehen. Gut, ein zweiter Schuh wurde gefertigt. In sehr kleiner Schuhgröße, damit´s auf der Torte auch fein und hübsch wird. Ein Chanelschuh übrigens. Wenn schon denn schon.

tttt12-horz646

Zum High Heel gesellten sich auf der Torte sodann noch Perlenketten und Glitzerbroschen. Die Broschen wurden ebenfalls aus Fondant hergestellt und im Anschluss mit meiner Lieblings-Lebensmittelfarbe in silber bepinselt (und zwar mit dieser HIER*, gibt´s übrigens auch in gold* und in bronze). Alles essbar natürlich. Wie auch der Schuh selbst. Essbarer Fondant, essbare Glitzerfarben, essbare silberne Mini-Zuckerperlen (gibt´s HIER). Ob das Zeugs schlussendlich jedem schmeckt ist übrigens eine andere Frage… 😉

Mein Tortenwappen (welches aus meinem Familienwappen gemacht ist) hat sich dieses Mal auf dem Schuh „versteckt“.

tttt13-horz8787

Die Torte mit dem Fondant selbst war jedenfalls total lecker. Ich habe sie im fertigen Zustand zwar nicht probieren können, aber natürlich habe ich jede der 4 Füllungen zuvor ausgiebig verkostet sowie auch den Teig getestet. Logo. Ohne persönlichen Geschmackstest geht bei mir ja nix raus.

10728902_10205288892168177_950983166_nHH

Die Torte bestand aus einem hellen und sehr saftigen Biskuit. Im unteren Stock war die Torte gefüllt mit einer Schoko- und einer Erdbeercreme. Und im zweiten, hohen Stock mit einer Vanillecreme sowie einer Maracujacreme, meinem neuen persönlichen Favoriten.

7777

Dann wurde alles zwei Mal mit einer Schokoganache bestrichen und mit dem Fondant überzogen. Verzierungen wurden hergestellt und mit Zuckerkleber (gibt´s HIER) aufgebracht. Der Schuh wurde drauf gesetzt. Und zum Schluss gab´s noch ein Glitzerfinish für die gesamte Torte. Hierfür habe ich dieses Pearl Spray benutzt. Gibt´s auch in silbergold sowie in weiteren Farben. Ich benutze es total gerne, weil es einen tollen Shimmer auf die Oberfläche zaubert.

tttt10

Für mich selbst war diese Kreation mein bisheriges Torten Highlight! Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, meine Idee umzusetzen.

Danke Caphi und Irena! 🙂

☆ Mara

Tortenalarm:

Birthday Cake für Roberto Firmino

Birthday Cake für Roberto Firmino

Geburtstagstorte für Timm´s 37.

Geburtstagstorte für Timm´s 37.

Mom´s Birthday Cake

Mom´s Birthday Cake

9 Kommentare zu Mint High Heel Cake

  1. Gabriele
    16. November 2014 at 11:31 (3 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    die High Heel Torte ist echt der Hammer. Hab gar keine Worte dafür und kann nur mit staundenden Blicken die Details bewundern. Du bist eine grandiose Künstlerin. Super. Mach weiter so, denn es macht echt Spaß, deinen Blog zu verfolgen und an deinen tollen Ideen teilnehmen zu dürfen.
    Liebe Grüße
    Gabi

    Antworten
  2. Gertraude Gritsch
    16. November 2014 at 13:17 (3 Jahren ago)

    Liebe Mara
    Diese Torte ist der Waaaaaahnsinn.du bist echt eine Künstlerin. Deinen Blog zu verfolgen macht echt Spaß. DANKE
    Liebe Grüße
    Traude

    Antworten
  3. Bianca Schröder
    19. November 2014 at 15:11 (3 Jahren ago)

    Hallo, die Torte ist unfassbar schön. Ich würde gerne für meine Stiefmo zu Weihnachten etwas ähnliches machen – nur kleiner. Kannst du mir bitte sagen, wie du die Ornamente gemacht hast? Also mit Form, oder reiner Modellage? Ich bin da echt kein Profi in solchen Sachen und frage mich so durch.

    Lieben Gruß Bianca

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. November 2014 at 17:15 (3 Jahren ago)

      Hallo Bianca,
      ich stelle die Ornamente immer mit Silikonformen her 🙂
      Liebe Grüße!

      Antworten
      • Bianca Schröder
        20. November 2014 at 7:52 (3 Jahren ago)

        Vielen lieben Dank für die Antwort 🙂 dann werde ich mich mal auf die Suche nach den Formen machen.

        Liebste Grüße

        Antworten
  4. Bianca Schröder
    20. November 2014 at 9:30 (3 Jahren ago)

    Hast du vielleicht eine Idee wie ich die Torte unfallfrei verschicken kann? Sie müsste nach Süddeutschland und ich zerbreche mir darüber noch den Kopf. Danke sehr 🙂

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. November 2014 at 10:36 (3 Jahren ago)

      Leider habe ich keine Idee, sorry. Habe noch nie eine verschickt und wüsste ehrlich gesagt auch nicht wirklich wie. 🙁

      Antworten
  5. Bianca Schröder
    20. November 2014 at 12:18 (3 Jahren ago)

    Hm.. danke trotzdem. Ich hab mir das fast schon gedacht, dann muss ich eben selber grübeln 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *