Pariser BaguetteIch war vor kurzem ja mal wieder in Frankreich und habe in Paris ein Mädels-Wochenende verbracht (ich hatte HIER davon berichtet). Es gab dort von allem ein bisschen. Sightseeing, Shopping und natürlich Essen!!! Meine allerliebsten kulinarischen Errungenschaften sind in Paris ja grundsätzlich Macarons. Bei Ladurée. Die MUSS ich einfach kaufen, essen, und als Mitbringsel mit nach Hause nehmen. Während ich früher am liebsten grüne Pistazienmacarons gegessen habe, ist mein Favorit mittlerweile definitiv Schoki. Weil die Schokimacarons immer so schön weich sind und die Füllung dafür etwas fester. Herrlich! Passt auch ganz gut, weil meine bessere Hälfte null Komma null Schokolade will. GRINS***. Bleibt dann von denen also mehr für mich übrig.

Mein zweitliebstes kulinarisches Highlight in Paris sind die Croissants. Ich weiß auch nicht, aber egal wo man diese buttrigen Dinger dort kauft, sie schmecken überall PERFEKT! Man kann in noch so einer abgelegenen kleinen Hinterhofbäckerei landen, die Teile sind schlichtweg hervorragend. Während bei uns gerne mal staubtrockene Croissants über die Ladentheke gehen, die schmecken als hätten sie ihre besten Zeiten schon lange hinter sich gelassen, beißt man in Paris grundsätzlich in buttrige, weiche und oftmals noch warme Croissants hinein. Ein Traum!

Und als drittes kommt nun natürlich: Das Baguette! Französischer geht´s ja fast garnicht! Bei unserem Paris-Trip war ein solches Baguette dieses Mal in der Tat unser absolutes Futter-Highlight. Wir waren abends in einem netten Restaurant essen, das vor allem von den Parisern selbst besucht wurde. Es gab eine Austernbar direkt draußen am Eingang (obwohl es doch relativ frisch draußen war. Aber man konnte sie ja drinnen essen…). Wir bestellten eine Vorspeise und einen Hauptgang und vorneweg gab´s dann Baguette. Aber nicht irgendein Baguette. Sondern DAS Baguette! Köstlich kann ich Euch sagen! KÖSTLICH!!! Frisch, saftig, kein Gebrösel. Dazu gab es eine herrlich gesalzene Butter. Wir konnten nicht widerstehen und bestellten sogar nochmal Nachschlag. Auf den Rest unseres Dinners hätten wir theoretisch danach auch verzichten können. Aber ich sag ja, THEORETISCH.

Zurück daheim gibt´s nun jetzt auch leckeres Baguette von meiner Mom, welches Ihr zum Beispiel auch prima zu den Muscheln servieren könnt, die es diese Tage HIER bei mir gab.

Das Rezept für das Pariser Baguette:

400 g Mehl
1 1/2 Teelöffel Salz
1/4 Teelöffel Trockenhefe
320 ml Wasser

Das Mehl mit dem Salz und der Hefe mischen. Das Wasser dazugeben und gleichmäßig verrühren. Nun den Teig mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Sodann müsste sich eine aufgeblähte und äußerst weiche Masse gebildet haben. Diese Teigmasse nun mit einem Teigschaber auf eine gut bemehlte Fläche geben und in 3 gleichgroße Teile schneiden. Die Teigteile zu Baguettes formen, mit Mehl bestäuben und in eine Baguetteform (gibt´s zum Beispiel HIER*) legen. Nun nochmal mindestens eine Stunde gehen lassen. Der Teig sollte soweit aufgegangen sein, dass er die Baguetteform gut ausfüllt.

Den Backofen auf 230 Grad Umluft (250 Grad Ober- / Unterhitze) vorheizen.

Die Baguettes ca. 10 – 15 Minuten backen. Wer eine schöne Kruste möchte, der stellt während dem Backvorgang eine backofenfeste Schüssel mit Wasser in den Backofen mit rein (das klappt übrigens bei so ziemlich jedem Brot).

Bon appétit!

Pariser Baguette

☆ Mara

Life is full of baguette goodies!!!

*Affiliate Link

Lust auf Brot?! Dann schaut mal hier rein:

Herzhaftes Mischbrot

Herzhaftes Mischbrot

Dad´s Bauernbrot

Dad´s Bauernbrot

Schnelles Roggenbrot

Schnelles Roggenbrot

0 Kommentare zu Pariser Baguette

  1. MaLu's Köstlichkeiten
    24. Januar 2015 at 7:27 (2 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Dein Baguette sieht fabelhaft aus und ich als ebenfalls absolute Parissüchtige werde gerade ganz sehnsuchtsvoll. Wird Zeit, dass ich wieder in meine Lieblingsstadt komme.
    Hab einen schönen Sonntag mit einem gemütlichen Frühstück.
    Maren

    Antworten
  2. Dani
    24. Januar 2015 at 9:57 (2 Jahren ago)

    Das Rezept habe ich auch und ist einfach schlicht perfekt ?
    Für mich gehört Käse, Wein und Trauben dazu *nom nom ?

    ??????

    Antworten
  3. Krisi
    24. Januar 2015 at 10:14 (2 Jahren ago)

    Mhm, sehr lecker. Ein schön knuspriges Baguette ist etwas herrliches!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antworten
  4. Sabine Korpan
    25. Januar 2015 at 8:58 (2 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Das Baguette in Frankreich ist unvergleichlich gut …
    Ich bin immer ganz enttäuscht wenn ich hier eines kaufe.
    Danke für das Rezept, muss ich unbedingt ausprobieren 🙂
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      4. Februar 2015 at 10:32 (2 Jahren ago)

      Das stimmt, das geht mir genauso Sabine! In Frankreich schmeckt´s irgendwie besser….

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *