Italo-Spätzlepfanne mit Zucchini und AubergineHey, hey, hey, es gibt nochmal Späääätzle! Und zwar in südländischer Variante (zumindest erinnern mich persönlich die Zutaten ein klein wenig an den wunderschönen Süden Europas), weshalb ich sie einfach kurzum Italo-Spätzlepfanne nenne. Ich finde das klingt so schön…

Nachdem ich mir daheim ja immer anhören muss, dass ich nicht so oft koche – yepp, das ist ja auch wirklich wahr, ich BACKE nämlich viel lieber! 😉 – dachte ich mir letzten Sonntag, ich schwing jetzt mal wieder den Kochlöffel anstatt dem Rührgerät und mach eine Spätzlepfanne. Da ich für den Rezeptwettbewerb namens #SpätzleParade von Birkel auf Cookin, von welchem ich Euch bereits HIER erzählt habe, ohnehin die Tage noch ein Rezept entwickeln wollte, wurde daraus kurzerhand eben meine Italo-Spätzlepfanne. Eine Kreation, die aus den vorhandenen Kühlschrankvorräten entstanden ist.

Vergangenes Wochenende waren wir nämlich on Tour. Wir sind Freitag Abend nach dem Geschäft auf den Feldberg gefahren und haben die letzten beiden Skitage zum Saisonabschluss noch mitgenommen. Meine Großeltern, die seit 40 Jahren jedes Jahr auf den Feldberg in ihre Wohnung fahren, waren ebenfalls oben. Mit meinem (sage und schreiben 82-jährigen!!!) Opa bin ich dann ´ne Runde gemütlich Skigefahren, während meine bessere Hälfte den Hang gerne auch mal im Schuss runterflitzte. Das Wetter war prima, das Essen ebenfalls.

Als wir Sonntag Abend dann wieder daheim waren, warf ich einen Blick in den nicht allzu vollen Kühlschrank und kramte raus was zu den Spätzle gepasst hat. Es war noch ein Feta da, zwei Zucchini und eine Aubergine, die weg mussten, passierte Tomaten gab´s im Vorratsschrank, … und damit war ratz fatz unser Abendessen gesichert.

Die Italo-Spätzlepfanne ist richtig schnell gemacht und schmeckt in der Tat grandios.

Italo-Spätzlepfanne mit Zucchini und Aubergine

Das Rezept für meine Italo-Spätzlepfanne:

500 g abgekochte Spätzle (gekaufte oder selbstgemachte)
200 g Aubergine
400 g Zucchini
1 große Zwiebel
1 Esslöffel Butter
2 Knoblauchzehen
250 ml kräftige Brühe (z. B. Gemüsebrühe)
250 g passierte Tomaten
250 g Feta
Salz
Pfeffer
frischer Basilikum
weitere Gewürze nach Wahl

Italo-Spätzlepfanne mit Zucchini und Aubergine

Die Spätzle im Salzwasser abkochen. Dabei nicht zu weich werden lassen, lieber gut bissfest, weil sie nachher in der Pfanne noch einen Tick weicher werden. Abseihen und zur Seite stellen.

Die Aubergine und die Zucchini waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel klein hacken und in der Butter in einer Pfanne andünsten. Den Knoblauch dazupressen. Die Auberginen- und Zucchiniwürfel dazugeben, kurz anbraten. Dann die Brühe aufgießen. Das Gemüse dabei weich (aber dennoch bissfest) köcheln lassen. Nun die passierten Tomaten dazugeben, ebenso die gekochten Spätzle. Alles gut verrühren. Nun den Feta in die Pfanne bröckeln und unterrühren bis eine cremige Konsistenz bei der Sauce entstanden ist. Jetzt noch salzen, pfeffern, etwas klein gehackten frischen Basilikum dazugeben und weitere Gewürze nach Wahl verwenden. Auf Tellern anrichten und etwas frisch gehackten Basilikum darüberstreuen.

Guten Appetit!

Italo-Spätzlepfanne mit Zucchini und Aubergine

Mit diesem Rezept nehme ich am Cookin Spätzlerezeptwettbewerb von Birkel teil, von dem ich Euch bereits HIER ausführlich berichtet habe und welcher noch bis zum 04.05.2015 läuft. Ihr könnt also noch teilnehmen! Einfach HIER ein leckeres Spätzlerezept samt Foto einreichen und bei der #SpätzleParade mitmachen. Also ran an die Spätzle, ein leckeres Gericht kreiert und mitgemacht. Es gibt tolle Preise zu gewinnen!

☆ Mara

Life is full of Spätzle goodies!!!

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Birkel (Sponsored Post)

454

Herzhafte Leckereien gibt´s auch hier:

Mediterrane Tomaten-Feta-Taschen

Mediterrane Tomaten-Feta-Taschen

Vietnamesische Nudelsuppe “Phở”

Vietnamesische Nudelsuppe “Phở”

Pariser Baguette

Pariser Baguette

 

8 Kommentare zu Italo-Spätzlepfanne mit Zucchini und Aubergine

  1. Benni :)
    20. April 2015 at 7:13 (3 Jahren ago)

    Was für eine tolle Kombi!!! Werde ich bald Mal nachkochen, Spätzle sind bei uns eh der Renner! 😉
    Süße Grüße,
    Benni 🙂

    Antworten
  2. Anita
    20. April 2015 at 9:23 (3 Jahren ago)

    Hmmmm, so eine leckere Kombination, sieht sehr gut aus!

    Lieben Gruß
    Anita ★ olles Himmelsglitzerdings

    Antworten
  3. Sabine Korpan
    21. April 2015 at 7:19 (3 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Ein tolles Gericht 🙂
    Muss ich unbedingt nachkochen.
    Viel Glück beim Wettbewerb!!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten
  4. Claudia
    15. August 2015 at 10:27 (2 Jahren ago)

    Ich habe das Gericht vor ein paar Tagen nachgekocht und fand, dass es fantastisch geschmeckt hat! Hmmm…ich hab dazu die Dinkel-VK-Spätzle vom M*ller benutzt. Das hat schön satt gemacht und es blieb sogar bei uns zwei guten Essern noch was übrig. Das werde ich bald wieder machen, tolle Idee!! Vor allem ist es durch den Feta eine schöne cremige Sauce ohne Kuhmilchprodukte, die vertrage ich nämlich nicht so gut.

    Danke und liebe Grüße
    Claudia

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. August 2015 at 20:05 (2 Jahren ago)

      Oh, mit Dinkel-Spätzle schmeckt das bestimmt auch gut! Lecker.
      Allerliebste Grüße schick ich dir Claudia!
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *