Limettensirup. Nicht nur zum Caipi toll...Caipirinha kennt heutzutage so ziemlich jeder. Aber nicht jeder weiß, dass man diesen in der original brasilianischen Version mit weißem anstatt mit braunem Zucker macht. Viele mixen ihn nach wie vor mit braunem Zucker zusammen. Ist ja eigentlich auch egal, weiß oder braun, Hauptsache es schmeckt. Und damit es NOCH besser schmeckt als ohnehin schon, habe ich heute einen tollen Sirup für Euch, den man in seinen Cocktail mit dazu mischen kann.

Den Caipi muss man nämlich nicht nur ausschließlich mit frischen Limetten machen, man kann gerne noch einen Schuss lecker-süßen Limettensirup hinzugeben. Das nimmt dem Caipi noch etwas vom extrem sauren Geschmack und macht ihn meiner Meinung nach wesentlich süffiger. Letzteres ist – vor allem angesichts der uns bevorstehenden großen Hitzewelle – nicht zwangsläufig von Vorteil, zugegeben. Wer will schon vollkommen betüttelt durch die Gegend rennen… ach… wobei… …

Dieser Sirup schmeckt im Übrigen aber auch zu anderen Mixturen (auch zu nicht-alkoholischen), über Eis oder einfach in einem Glas Sprudel.

Nicht zu vergessen ist übrigens natürlich noch der enorme gesundheitsfördernde Beitrag dieser fantastischen Flüssigkeit hüstel Neben dem ganzen Zucker enthält der Sirup nämlich auch ganz schön viel Vitamin C! (Ich hoffe man erkennt den ironischen Touch meiner Aussagen 😉 )

Das Rezept für den Limettensirup:

14 Bio-Limetten
1,5 kg Zucker

Die Limetten heiß waschen und abtrocknen. Die Schale dünn abschälen (aber bitte darauf achten, dass nichts von der weißen Unterhaut mit abgeschält wird, weil der Sirup sonst bitter wird. Am besten mit einem Zestenreißer arbeiten.
Die Limettenschalen in einem Topf mit 1 Liter Wasser sprudelnd aufkochen, vom Herd nehmen und ca. 10 Minuten stehen lassen. Dann den Sud abseihen und auffangen, den brauchen wir nämlich gleich.

Die Limetten halbieren, den Saft auspressen und diesen durch einen feinen Sieb gießen. In einem großen Topf den Saft, den Zucker und den Limettenschalen-Sud vermengen. Alles unter Rühren aufkochen und einige Minuten einköcheln lassen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Je länger man den Sirup nun vor sich hin köcheln lässt, desto dickflüssiger wird er später.  Nach dem Abkühlen wird er übrigens immer noch zähflüssiger als er es im heißen Zustand ist!

Den Limettensirup noch heiß in saubere Flaschen gießen, verschließen und anschließend kühl und dunkel lagern.

Und schön dran denken: Sauer macht lustig!

Limettensirup. Nicht nur zum Caipi toll...

☆ Mara

Life is full of lime goodies!!!

Weitere Siruprezepte findet Ihr auch hier:

Erdbeersirup

Erdbeersirup

Lavendelsirup

Lavendelsirup

Kiwi-Sirup auf Martini

Kiwisirup auf Martini

4 Kommentare zu Limettensirup. Nicht nur zum Caipi toll…

  1. Ulrike
    1. Juli 2015 at 12:35 (2 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    nur eine kleine Klarstellung. Caipi wird sehr wohl mit Rohrzucker gemacht und zwar mit raffiniertem, d.h. weißem. Mein Direktimport ist fast so fein wie Puderzucker, löst sich daher auch ganz problemlos.
    Brauner Zucker heißt nicht gleich Rohrzucker, der gewöhnlichen braunen Zucker, den man hier kaufen kann, ist auch aus Zuckerrüben. Er enthält eben noch Melasse, deshalb braun. Rohr oder Rübe, weiß=raffiniert, braun= mit Melasse.
    Viele Grüße
    Ulrike

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      1. Juli 2015 at 12:44 (2 Jahren ago)

      Uiii, danke liebe Ulrike für die Aufklärung! Habe an der betroffenen Stelle das Wort Rohrzucker soeben korrigiert und „braunen Zucker“ daraus gemacht.
      Allerliebste Grüße
      Mara

      Antworten
  2. Sabine Korpan
    2. Juli 2015 at 20:09 (2 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Dann werde ich mal etwas für meine Gesundheit tun, hüstel …
    Ein tolles Rezept 🙂
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *