11911820_937932532930205_1882301730_nVor einiger Zeit war ich drei Tage in Leipzig. An einem der Tage besuchte ich die Buchmesse, an einem anderen schaute ich mir die Stadt an und am dritten Tag nahm ich am Green Walk Leipzig teil, wovon ich Euch bereits HIER berichtet habe. EIngeladen worden war ich unter anderem von Liv vom wundervollen Blog Thank you for eating (unbedingt mal rüberklicken!). Sie hatte gemeinsam mit einigen Kommilitoninnen den Green Walk im Rahmen eines Studienprojekts auf die Beine gestellt. Es war ein ganz großartiger Tag, an welchem wir uns durch leckere, unter anderem auch vegane, Streetfoodläden futtern durften.

Und weil ich Livs Blog und sie selbst sehr mag, habe ich sie zu mir eingeladen, um einen Gastbeitrag für Life Is Full Of Goodies zu schreiben. Deshalb freue ich mich, dass Thank you for eating heute hier ist und uns ein sommerliches Rezept mitgebracht hat. Schließlich soll es jetzt am Wochenende wieder richtig heiß werden. Da kommt so eine Melonen-Granita doch wie gerufen…

☆ ☆ ☆

Ihr lieben Leser von Life is full of Goodies,
nachdem ich Mara Anfang des Jahres zum Green Walk in Leipzig auch endlich mal persönlich in die Arme schließen konnte, freue ich mich heute umso mehr, Gast auf ihrem tollen Blog zu sein!

Mitgebracht habe ich eine super leckere Granita – also eine Art Sorbet – das mit wenigen Zutaten auskommt und perfekt in den heißen Sommer passt! Melone und Buttermilch sind fast schon das perfekte Paar – und wenn dann noch ein bisschen Minze, Thai-Basilikum und Feta-Käse hinzukommt, gibt es für mich kein Halten mehr!
Wem bei der Kombination von Käse und Eis jetzt ein kalter Schauer über den Rücken gelaufen ist, der probiert das ganze erst einmal ohne Feta. Aber glaubt mir, es lohnt sich!

Das Rezept für die Melonen-Buttermilch-Granita:

Melonen-Buttermilch-Granita von "Thank you for eating"
 
Zutaten
  • 500 g Melone
  • 200 ml Buttermilch
  • 2 EL Rohrzucker
  • Saft von einer Zitrone
  • Blätter von Thai-Basilikum und Minze
  • optional: 100 g Feta-Käse
Zubereitung
  1. Püriert die geschälte Melone und gießt sie danach in einen Sieb, um die Kerne aufzufangen.
  2. Vermengt den Melonensaft mit der Buttermilch, dem Rohrzucker und dem Zitronensaft und rührt einmal kräftig durch.
  3. Gebt alles in ein kältebeständiges, flaches Gefäß und stellt es in den Gefrierschrank. Nun heißt es alle 30-60 Minuten einmal mit der Gabel durch die Granita kratzen, damit ihr keine kompakte Masse sondern feine Stückchen, die ein wenig an Schnee erinnern, erhaltet!
  4. Nach ca. 4 Stunden kann die Granita serviert werden. Dafür auf Gläser verteilen und auf Wunsch mit Thai-Basilikum, Minze und Feta-Käse garnieren!

 

Liebe Mara – ich freue mich wirklich sehr, dass ich deinen Blog mit diesem Rezept beglücken durfte und hoffe, deine Leser finden daran genauso viel Freude wie ich!
Hoffentlich sehen wir uns ganz bald einmal wieder!

11909896_937932536263538_1049696228_n

Schön, dass du heute hier bist liebe Liv! Danke für diesen erfrischenden Gastbeitrag!

☆ Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *