FIT FOOD

Quinoa Taler mit zitrusfrischem DipHunger. Ein Wort, das mich schon mein ganzes Leben lang begleitet und wohl auch weiterhin begleiten wird. Ich habe Hunger. Andauernd. Nein, nein, versteht mich nicht falsch, es ist nicht so, dass ich nichts zu essen kriege. Im Gegenteil. Ich bin bereits als Kind schon immer fleißig und äußerst lecker verköstigt worden. Und das ist auch heute noch so. Wenn ich nach Hause komme passiert es hin und wieder sogar, dass meine bessere Hälfte schon mit frisch gekochtem oder gegrilltem Essen auf mich wartet. Und auch sonst, bei mir gibt es immer und überall was zu futtern. Mein Schrank im Büro ist voll gebunkert mit gesunden und ungesunden Snacks, der Kühlschrank ist belagert, gegenüber gibt´s einen Bäcker und nebenan direkt einen Supermarkt. Insofern kommt das Essen auch tagsüber nicht zu kurz.

Dennoch, ich könnte ständig essen! Ok, ich gebe zu, mit richtigem Hunger hat das meistens eher nichts zu tun, es sind eher die Gelüste, die mich plagen und konsequent auffordern, mir leckere Nahrung zuzuführen. Die lassen aber auch nicht locker…

Quinoa Taler mit zitrusfrischem Dip

Mein Chef meinte irgendwann mal zu mir, er hätte noch nie einen Menschen gesehen, der andauernd so viel isst wie ich und dennoch so schlank ist… Auf der einen Seite ist das natürlich toll, auf der anderen Seite ist das auch echt anstrengend, wenn man sein Verlangen nach Essbarem so häufig stillen muss.

Quinoa Taler mit zitrusfrischem Dip

Nun gut, zu guter letzt muss ich natürlich einräumen, dass ich viele gesunde Sachen esse. Logo, ich futter auch Kuchen und Torten, aber im Großen und Ganzen ist meine Ernährung richtig gut. Ansonsten würde ich bald wohl tatsächlich nicht mehr in meine Klamotten passen. Und da ich Euch immer mal wieder meine gesunden Rezepte verraten möchte, kommen heute meine Quinoa Taler an die Reihe. Mit zitrusfrischem Dip. Sooo lecker und soooooooo gesund!

Quinoa Taler mit zitrusfrischem DipDas Rezept für die Quinoa Taler mit zitrusfrischem Dip:

Quinoa Taler mit zitrusfrischem Dip
 
Zutaten
  • Für die Quinoataler:

  • 300 g Quinoa
  • 2 Eier
  • 100 g Dinkelmehl Typ 630
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel süßes Paprikapulver
  • etwas Chilipulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll frische gehackte Petersilie

  • Für den Dip:

  • 250 g Naturjoghurt
  • 200 g saure Sahne
  • Saft von 1-2 Limetten
  • ½ Teelöffel süßes Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer

  • Zudem:

  • Rapsöl zum Anbraten
Zubereitung
  1. Quinoa nach Packungsanleitung kochen. Etwas abkühlen lassen und mit den Eiern, dem Dinkelmehl, dem Olivenöl und dem Salz mischen. Paprikapulver und Chilipulver untermengen, Salz und Pfeffer nach Geschmack hinzugeben. Die gehackte Petersilie unterkneten. Falls die Masse zum Formen noch nicht kompakt genug ist, kann man noch ein klein wenig Dinkelmehl hinzugeben.
  2. Nun mit einem Esslöffel von der Masse abstechen und kleine Bällchen formen. Das geht am besten mit leicht feuchten oder mit bemehlten Händen (damit es nicht so klebt). Die Bällchen etwas platt drücken und in einer Pfanne in etwas Öl anbraten.
  3. Für den Dip Naturjoghurt, saure Sahne und Limettensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Quinoa Taler mit zitrusfrischem Dip

☆ Mara

Life is full of quinoa goodies!!!

15 Kommentare zu Quinoa Taler mit zitrusfrischem Dip

  1. Amelie
    6. September 2015 at 12:09 (2 Jahren ago)

    Mhhh, das sieht toll aus! Ich mag deine Bilder in Blautönen!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:49 (2 Jahren ago)

      Ich mag diese blauen und türkisen Farbtöne auch immer sehr!

      Antworten
  2. Pia
    6. September 2015 at 15:00 (2 Jahren ago)

    Das klingt wahnsinnig gut und wandert gleich auf die ausprobieren-Liste. Nur noch eine Frage, für wie viele Personen ist das Rezept denn ausgelegt? Ich habe bei Quinoa noch nicht so richtig ein Mengengefühl.

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:51 (2 Jahren ago)

      Huhu Pia, das Rezept ist für ca. 4 Personen geeignet. Wenn man großen Hunger hat und sonst nichts dazu isst, dann reicht es eventuell nur für 2-3 Personen.
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  3. Die Chrissy
    7. September 2015 at 9:17 (2 Jahren ago)

    Liebe Mara!

    Wie ich mich freue, mal ein Quinoa Rezept zu finden, das mich gleich anspricht. Da ich bisher mit deinen Rezepten immer gute Ergebnisse hatte mit wenig Aufwand möchte ich deine Taler ganz schnell nachmachen,. Vielleicht futtert sogar der Freund mit 🙂

    PS: Essen ist so was tolles!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:51 (2 Jahren ago)

      Die musst du wirklich mal probieren Chrissy, ich fand die echt saulecker!!!

      Antworten
  4. Benni :)
    7. September 2015 at 12:37 (2 Jahren ago)

    Yummy, genau das dachte ich mir schon, als ich diese Quinoataler bei Instagram sah! Denn Quinoa ist so was tolles! So lecker und auch noch so gesund, was will man mehr? 🙂 Verpackt in leckeren Laibchen muss das ein echter Genuss sein!
    Und ich bin übrigens genau so, ich esse auch ständig, hihi! 😉
    Süße Grüße,
    Benni 🙂

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      8. September 2015 at 11:52 (2 Jahren ago)

      Essen ist auch einfach was supertolles! 🙂
      Gesund und lecker in einem, diese Quinoa Taler!
      Ich schicke dir liebe Grüße Benni,
      Mara

      Antworten
  5. Carola
    13. September 2015 at 18:42 (2 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    vielen Dank für dieses tolle Rezept. Hab’s heute nachgemacht und bin mehr als begeistert! Sehr sehr lecker!
    LG Carola

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      23. September 2015 at 11:14 (2 Jahren ago)

      Das freut mich liebe Carola! Dankeschöööön 🙂

      Antworten
  6. Eno
    31. Dezember 2015 at 18:36 (1 Jahr ago)

    Hey Mara,

    haben heute das Rezept ausprobiert. Mich würde jetzt einmal interessieren, was ein Quinoa-Taler durchschnittlich an kcal hat.

    LG, Eno

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      3. Januar 2016 at 13:01 (1 Jahr ago)

      Hab ich noch nie ausgerechnet. Kommt drauf an wieviele Taler ihr aus den Zutaten gemacht habt. Rechnet einfach die Kalorien der einzelnen Zutaten zusammen und teilt sie durch die Anzahl der Taler. Im Internet gibt es aber bestimmt auch Kalorienrechner, bei denen man einfach alles eintippen kann 🙂
      Liebe Grüße und ein schönes neues Jahr
      Mara

      Antworten
      • Eno
        4. Januar 2016 at 10:26 (1 Jahr ago)

        Danke, dann versuche ich diesen Weg 🙂

        Gutes Neues Jahr Dir

        Eno

        Antworten
  7. Svenja
    5. Februar 2016 at 13:23 (1 Jahr ago)

    Super lecker! Schon mehrmals nachgekocht 🙂
    Ich mag so Rezepte, die man auch zu wärmeren Temperaturen kann, weil sie mit einer kühlen Soße begleitet werden 🙂

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      11. Februar 2016 at 10:14 (1 Jahr ago)

      Das freut mich, dass du das Rezept magst Svenja 🙂
      Vielen Dank!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *