Timm im Smoking. WILVORST sei Dank!

So, heute kommt ein weiterer Beitrag über unsere Hochzeit, von der ich Euch HIER bereits ausführlich berichtet habe. Und zwar geht es um ein ziemlich wichtiges Thema, mit welchem man sich im Hinblick auf seinen schönsten Tag durchaus beschäftigt. Nämlich um das Outfit des Bräutigams. Sicher, das Outfit der Braut ist definitiv noch viiiel wichtiger als das ihres Mannes, warten doch alle gespannt darauf, welches Kleid die Dame anhaben und wie sie im Gesamten erscheinen wird. Aber auch der Mann sollte neben seiner Herzdame dabei schick aussehen.

Als wir beschlossen hatten, unsere Hochzeit an die 20-er Jahre anzulehnen und eine Art Great Gatsby Party zu veranstalten, war eines klar: Das Outfit von Timm, meinem damals zukünftigen Mann, musste klassisch werden und vor allem seeeehr schick. Dennoch wollten wir aber natürlich nicht, dass er altbacken aussieht. Einen modernen Touch durfte das ganze schon haben. Vielleicht durch einen engeren Slim-Line-Schnitt oder durch einen moderneren Stoff.

Timm im Smoking. WILVORST sei Dank!

Wir schauten uns aufgrund dessen damals direkt bei WILVORST um, DEM Herrenausstatter für Hochzeiten und andere festliche Events schlechthin. WILVORST ist in großen Hochzeitshäusern vertreten, ebenso bei guten Herrenausstattern.

In Betracht kam zunächst einmal alles, was elegant aussah, ein klassischer Anzug, ein Frack, ein Gehrock, … Vor allem aber auch ein Smoking, auf welchen ich selbst ja gleich zu Beginn ganz scharf war. Ich sah Timm nämlich in Gedanken bereits im schwarzen Smoking à la James Bond vor mir und wusste natürlich auch, dass das zu meinem Kleid perfekt passen würde (das hatte ich nämlich schon, Timm kannte es jedoch selbstverständlich nicht).

Timm im Smoking. WILVORST sei Dank!

Wir ließen uns zunächst diverse Kataloge von WILVORST zukommen und nahmen uns an einem gemütlichen Abend jede Menge Zeit, um alle Kreationen und Möglichkeiten bei den Schnitten und Stoffen durchzusehen. Obwohl Timm zunächst ein Auge auf einen Frack geworfen hatte, war dann doch recht schnell klar, dass es ein Smoking werden sollte, was mich persönlich natürlich ganz besonders freudig gestimmt hat 🙂 Anschließend ging es dann ans Probieren diverser Outfits.

Timm im Smoking. WILVORST sei Dank!

Im Gegensatz zu mir, wo die Outfitsuche glücklicherweise recht schnell zu einem Ergebnis geführt hatte, dauerte es bei Timm hingegen schon ein klein wenig länger… wesentlich länger. Von wegen das Klamottenproblem haben nur Frauen. Timm hatte schlichtweg die Qual der Wahl. WILVORST hatte so dermaßen viele schöne Smokings im Angebot, dass wir zunächst diverse Schnitte ausprobierten bis wir einen hatten, der für Timms Figur regelrecht perfekt war. Er hatte einen schönen Schalkragen, welcher aus etwas seidigerem Material bestand und sich vom Rest des Smokings etwas abhob. Seeeehr schön!

Unsere Hochzeit. Eine 20-er Jahre Party... #maratimm

Nun mussten wir uns noch für einen Stoff und damit auch eine Farbe entscheiden, was allerdings zu keinen großen Diskussionen führte, es wurde schlicht schwarz und klassisch.

Fehlten noch das passende Smokinghemd, eine Fliege und natürlich Schuhe! Auch hierbei bot WILVORST alles was das Herz begehrt. Fliegen in groß und modern klein und in verschiedenen Farben gab es zu Bestaunen. Wir probierten schwarze und weiße in groß und klein und entschieden uns für eine moderne kleine schwarze Fliege, wie sie zum Beispiel auch Daniel Craig in seinen James Bond Filmen gerne trägt…

Timm im Smoking. WILVORST sei Dank!

Auch für Timms riesige Füße fanden wir die passenden Lackschuhe zum Outfit. Logo, aus Lack. Lackschuhe müssen zu einem Smoking sein, alles andere hätte ich nicht akzeptiert 😉 Da Timm bei seinen Schuhen recht wählerisch ist, vor allem bei der Passform, hatte ich vorher schon befürchtet, wir würden so schnell keine passenden Schuhe nach Hause tragen können, aber ich lag – Gott sei Dank – völlig falsch. Die Lackschuhe passten wie angegossen und waren offensichtlich alles andere als unbequem.

unbenannt (1 von 1)

Sodann musste ein Smokinghemd her. Ein „normales“ Hemd ging nicht, schließlich sollte ja die Fliege um den Hemdkragen passen, zudem sollte das Outfit ja möglichst vollständig und rund sein. Was selbstverständlich ebenfalls nicht fehlen durfte, waren geeignete Manschettenknöpfe. Hier entschieden wir uns für silberne Kugeln, die mit schwarzen kleinen Glitzersteinchen besetzt waren. Ein wenig mehr Glamour durfte das Outfit für unsere Hochzeit ja durchaus aufzeigen.

Timm im Smoking. WILVORST sei Dank!

Ach ja, und um das Outfit zu komplettieren gab es auch noch den schwarz-weißen Seidenschal obendrauf und zur Fliege natürlich noch das passende Einstecktuch. Und was soll ich sagen, es sah einfach sensationell aus, aber das seht Ihr ja selbst ?

Mara_Timm_web-222

Alles in allem war ich äußerst zufrieden mit dem Look von meiner besseren Hälfte. Um ehrlich zu sein hatte ich es mir genau SO vorgestellt gehabt! Und auch Timm selbst fühlte sich in diesem Smoking sehr sehr wohl.

Ich hoffe ja, dass es künftig öfters mal eine Gelegenheit geben wird, um Timm erneut in diesen Smoking stecken zu können. Es erinnert ein wenig an die guten alten Zeiten, an Frank Sinatra, an Robbie Williams, wenn er seine Swing-Konzerte gibt und an diesen grundsätzlich unglaublich gut aussehenden James Bond, der damit im Casino aufschlägt und seinen Martini schlürft…

Mara_Timm_web-177

☆ Mara

#einbisschenwerbungmusssein

*Werbung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *