FIT FOOD

Der Beitrag enthält Reklame

Der KitchenAid Magic Drive Blender und ein Smoothie

Ich muss Euch heute mal wieder ein Produkt vorstellen. Nachdem ich mir vor einiger Zeit die große KitchenAid Küchenmaschine zugelegt habe (ich hatte HIER darüber berichtet) und bisher ausnahmslos davon begeistert bin, zeige ich Euch heute einen Mixer von KitchenAid. Aber natürlich nicht irgendeinen Mixer, sondern den Magnetic Drive Blender*. Ein Porsche unter den Mixgerätschaften. Der Name ist dabei wohl genauso spannend wie das Produkt selbst. Mehr dazu gleich. Zuerst erzähle ich Euch wie meine Liebschaft mit dem Blender begann…

Als mich KitchenAid vor einiger Zeit fragte, ob ich den neuen Magnetic Drive Blender testen möchte, war mein erster Gedanke, „och nöööö, nicht noch ein Mixer“. Schließlich nannte ich bereits einen „stinknormalen“ Standmixer, einen Mixeraufsatz für meine Küchenmaschine und auch einen Thermomix mein Eigen. Mit Mixgeräten war ich daher eigentlich schon bestens ausgestattet. Und außerdem, ratet mal welches Gerät bis dato ohnehin am liebsten zum Pürieren benutzt wurde?!! Na, na, na?! RICHTIG, der kleine Zauberstab, der auf der einen Seite zwar etwas mehr Kraftaufwand benötigt beim Zerkleinern größerer oder härterer Obst- oder Gemüsestücke und dessen Einsatzbereich aufgrund seiner geringen Kraft natürlich extrem eingeschränkt ist, der auf der anderen Seite aber sooo einfach und schnell anzuwenden und vor allem auch zu putzen ist. Aufsatz ab, in die Spülmaschine rein und fertig.

Aber mein zweiter Gedanke war dann (wir sind ja unter uns, da kann ich ruhig ehrlich sein) „Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul… Kostet mich ja nix, das Ding auszuprobieren, warum also nicht“. Da ich von meiner KitchenAid Küchenmaschine ja ohnehin bereits total begeitstert war, stand die Chance ja auch nicht ganz sooo schlecht, dass ich den Magnetic Drive Blender ebenfalls gar nicht so übel finden würde…

Der KitchenAid Magic Drive Blender und ein Smoothie

A propos Spülmaschine. Ich weiß diese Tage wirklich zu schätzen, wie hilfreich so ein Teil ist. Und ich bewundere die „Handspüler“ mittlerweile echt. Meine Spülmaschine hat nämlich vor gerade mal zwei Tagen den Geist aufgebgen und seither komme ich mit dem Spülen fast nicht hinterher. Fürchterlich! Seitdem jetzt nicht mehr alles gleich in der Maschine landet, sondern erstmal im Spülbecken zwischengelagert wird, bis der Geschirrberg so hoch ist, dass sich das Abspülen auch wirklich „lohnt“ (und glaubt mir, mein Geschirrberg kann seeeeehr hoch werden bevor ich entscheide, dass ich mit dem Abwasch beginnen sollte, weil der Berg ansonsten bald umfällt), registriere ich erstmal, wieviel Geschirr und Besteck in an so einem einzigen Tag benötige. Das sind ja Unmengen! Schlimm! Ich bin aber schlichtweg auch andauernd am Futtern oder Kaffeetrinken. Da sammelt sich schon so einiges an Porzellan und Edelstahl an…

Theoretisch habe ich ja einen Mann zuhause, der so ziemlich alles repariert bekommt was nicht mehr ganz rund läuft. Nahezu jedes Elektrogerät, das nicht mehr 100 % seiner Leistung erbringen konnte, wurde schon einmal auseinandergeschraubt, repariert und erneut zusammengebaut. Insofern sollte ja eigentlich auch die Spülmaschine kein Problem darstellen… Aber wie gesagt, theoretisch. Denn: Zu welchem Zeitpunkt gibt die blöde Maschine den Geist auf?! Eine halbe Stunde nachdem der Gatte das Haus verlassen hat, um drei Tage auf Geschäftsreise zu gehen. Der wird sich freuen, wenn er jetzt gleich nach Hause kommt und die Tür der Maschine öffnen darf bzw. muss…. Dieser MIEF!

Der KitchenAid Magic Drive Blender und ein Smoothie

So, nun aber zurück zum eigentlichen Thema, welches wesentlich ansprechender ist als so eine kaputte Spülmaschine. Wir reden vom Magnetic Drive Blender*. Gesagt, getan, ich hab das Ding getestet. Und um es vorweg zu nehmen, der Blender hat dauerhaften Einzug in meine Küche genommen, er steht an einem Ehrenplatz und kommt dort auch nicht mehr so schnell weg. Denn mittlerweile gibt es bei uns zuhause fast täglich Smoothies, gerne auch mal mit etwas Salat oder Spinat aus dem Garten verfeinert. Und wenn ich Lust auf was Süßes habe, dann mach ich mir eine Smoothie-Bowl oder einen Nice Cream Shake. Sooooo lecker.

Und wisst Ihr was?! Der Magnetic Drive Blender ist echt gut zu reinigen! Entweder man spült ihn schlichtweg gleich aus oder – bei hartnäckigeren Flecken – füllt man etwas Wasser in den Behälter und macht den Blender nochmal kurz an. Wasser ausschütten, kurz ausspülen, trocknen und fertig. Das kriegt sogar der Spülmuffel namens Mara hin.

Und was genau macht den Magnetic Drive Blender jetzt so besonders?! Unter anderem hat der Mixer einen Motor mit Magnetkupplung, welcher unglaublich viel Kraft hat. Weshalb er übrigens auch ziemlich laut ist. Aber hey, dafür ist es auch ein Hochleistungsgerät. Klar, der Blender ist sicherlich kein Schnäppchen, aber vergleichbare Geräte liegen preislich ähnlich oder sogar noch höher.

Der KitchenAid Magic Drive Blender und ein Smoothie

Mit dem Blender kann man zum Beispiel schnell und einfach Shakes, Saucen oder Smoothies machen. Das Gerät ist super stabil und außerordentlich schwer, so dass es während dem Mixvorgang keinen Millimeter verrutscht, sondern bombenfest auf der Arbeitsplatte stehen bleibt. Harte Zutaten wie feste Früchte, Gemüse oder Eis werden problemlos verarbeitet. Der leistungsstarke 2-PS-Motor hat vier Programme mit Impulsfunktion, eine manuelle Geschwindigkeitsregelung und einen Sanftanlauf. Die Messer sind natürlich aus robustem Edelstahl und der Behälter aus hochwertigem und unempfindlichen Kunststoff.

Dieses Teil ist wirklich klasse. Wenn Ihr Euch einen hochwertigen Mixer zulegen wollt, dann kann ich Euch den Magnetic Drive Blender mit bestem Wissen und Gewissen echt nur empfehlen. Kein Witz, ich bin total überzeugt von diesem Ding! Den Magnetic Drive Blender von KitchenAid kann man unter anderem HIER* bei Amazon kaufen.

So, und jetzt kommt noch ein Smoothie-Rezept mit Blaubeeren und Gurke für Euch!

Das Rezept für einen Blaubeer-Gurken-Smoothie mit Maracujasaft:

Der KitchenAid Magnetic Drive Blender und ein Smoothie
 
Zutaten
  • 1 Handvoll Blaubeeren
  • 1 Glas Maracujasaft
  • 1 großes Stück geschälte Salatgurke
Zubereitung
  1. Alle Zutaten in einen Mixer geben.
  2. Mit Eiswürfeln in ein Glas gießen und genießen.

 

Der KitchenAid Magic Drive Blender und ein Smoothie

☆ Mara

*Affiliate Links

5 Kommentare zu Der KitchenAid Magnetic Drive Blender und ein Smoothie

  1. Sabrina
    13. Mai 2016 at 11:52 (1 Jahr ago)

    Hört sich gut an..jetzt ist meine Frage aber – was unterscheidet ihn vom Thermomix im Smoothie machen? Ich habe den neuen TM5 seit einem dreiviertel Jahr und mache bisher damit alle Smoothies. Is der Blender besser, schlechter, genauer, feiner als der TM?
    Liebe Grüße
    Sabrina

    • Life Is Full Of Goodies
      16. Mai 2016 at 12:41 (1 Jahr ago)

      Ich habe auch einen Thermomix, nehme mittlerweile aber tatsächlich den Magnetic Drive Blender für meine Smoothies. Letztendlich funktioniert das mit dem Thermomix auch fantastisch, da müssen wir uns nix vormachen. Ich mag den Blender allerdings so gerne, weil er verschiedene Stufen hat, die sich je nach Einstellung auf die Konsistenz auswirken. Man kann zum Beispiel cremige Milchshakes im Blender machen oder Smoothie-Bowls. Je nach Programm macht das schon einen Unterschied.
      Liebe Grüße
      Mara

  2. Anna
    17. Mai 2016 at 18:12 (1 Jahr ago)

    Hi! Dieser Mixer sieht echt toll aus, aber ist auch ziemlich teuer. Ich wollte mir schon länger einen kaufen, kannst du mir einen empfehlen, der nicht so teuer ist? Ich würde mich freuen 🙂

  3. Gaby
    3. Oktober 2016 at 19:22 (12 Monaten ago)

    also,Dieser das wundert mich jetzt aber sehr ! DIESER Blender hat den denkbar schlechtesten Test. Nämlich Mangelhaft

    • Life Is Full Of Goodies
      3. Oktober 2016 at 23:14 (12 Monaten ago)

      Also ich weiß nicht welchen Test du gelesen hast. Auf Amazon z.B. hat der Blender so ziemlich überall die volle Punktzahl. Ist aber auch irrelevant. Ich spreche hier von meiner persönlichen Meinung und die ist super. Ich benutze den Blender fast täglich und bin wirklich super zufrieden. 🙂