Schoko-Törtchen mit zweierlei SchokocremeIch weiß, einige von Euch die mir auf Instagram folgen (HIER geht es übrigens zu meinem Account) waren dieses Wochenende auf Eis eingestellt. Weil ich vor ein paar Tagen das für mich weltbeste Schoko-Nougat-Eis gemacht und ein kleines Video sowie ein Foto dort gepostet habe mit dem Vermerk, dass das Eis demnächst online kommt.

So weit, so gut. Über die Definition von „demnächst“ lässt sich nun bekanntlich ja aber streiten, nicht wahr?! Ein „demnächst“ von einer Frau ist wahrscheinlich auch ein anderes „demnächst“ als das von einem Mann. Behaupte ich nun einfach. Aber sei´s drum.

MEIN „demnächst“ ist sogar was ganz was eigenes. Das variiert nämlich je nach Tagesform und/oder Lust und Laune. Manchmal hat es die Bedeutung von „am nächsten Tag“, manchmal erst „in einigen Wochen“ und hin und wieder sogar „NIE“. Ja, auch letzteres soll vorkommen. Das liegt wohl schlichtweg in meiner Natur. Ich backe eh immer gerne meine eigenen Brötchen – würde mein Mann jetzt sagen. Vielleicht ist dieser Charaketerzug aber auch einfach meinem Beruf als Rechtsanwältin geschuldet. Wir Juristen treffen ja ohnehin nie gerne konkrete Antworten und schon gar nicht lassen wir uns freiwillig auf einen bestimmten Termin festnageln…

Das Rezept für das Schoko-Törtchen mit zweierlei Schoko-Creme:

Aber macht Euch jetzt keine Sorgen wegen dem Eis, dieses werde ich Euch garantiert zeigen und selbstverständlich auch das Rezept dazu verraten. Logo! Wer will schon das weltbeste Schoko-Nougat-Eis verpassen, das auch ganz ohne Eismaschine zubereitet werden kann?! Niemand! Eben.

Schoko-Törtchen mit zweierlei Schokocreme

Aber warum gibt es das Eis heute noch nicht?! Ganz einfach. Weil mir nicht nach Eis war. Punkt. Bei uns war es gestern kalt und es hat zwischendurch geregnet. Sonne und blauer Himmel nix. Das ist doch kein Eis-Wetter! Das geht doch nicht, dass ich mich an so einem Tag mit einer sommerlichen, kühlen, cremigen und sahnigen Eiscreme beschäftige!!! …Okeeeee, geht schon. Klar…. Vielleicht war es ja auch einfach so, dass ich die Fotos für den Eis-Beitrag noch nicht sortiert und am gestrigen späten Abend keine Lust mehr hatte, das auf die Schnelle nachzuholen, damit Morgen früh (also heute) dann Eis online gehen kann. Lezteres wäre aber nur reinste Spekulation…….

Egal wie, heute gibt es ein Schoko-Törtchen. Ob es Euch passt oder nicht. Bevor Ihr nun aber genervt weiterklickt, weil Ihr Eis wollt, lasst Euch sagen, dieses Törtchen hier ist ebenfalls eine Sensation und steht diesem kaltem Schoko-Nougat-Ding in nix nach. Mein Lieblings-Biskuit vereint mit einer köstlichen Buttercreme sowie einer Schokocreme… Yummy!

Schoko-Törtchen mit zweierlei Schokocreme

Das Eis-Rezept werde ich natürlich ebenfalls in einen hübschen Beitrag mit noch hübscheren Fotos verpacken, die ich glücklicherweise bereits im Kasten habe (nur eben noch nicht sortiert – behaupten böse Zungen). Die Eiscreme hat es im Hause Hörner nämlich nicht lange überlebt, so lecker war sie! Also, freut Euch auf das Rezept, es kommt online. Demnächst… 😉

Das Rezept für das Schoko-Törtchen mit zweierlei Schoko-Creme:
Schoko-Törtchen
 
Zutaten
  • Der Biskuit:

  • 4 Eier
  • 4 Eigelb
  • 160 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • etwas Zitronenaroma
  • 1 gute Prise Salz
  • 20 g Vanille-Puddingpulver
  • 130 g Mehl

  • Für die helle Schokocreme:

  • 4 EL Sahne
  • 150 g weiße Schokolade
  • 200 g Butter
  • 80 g Puderzucker

  • Für die dunkle Schokocreme:

  • 6 EL Sahne
  • 150 g Zartbitter-Schokolade
  • 200 g Butter, Zimmertemperatur
  • 80 g Puderzucker

  • Zudem:

  • Schokosplitter
  • Baiserkekse (gekauft oder selbst gemacht, ein Rezept gibt es z. B. HIER, dabei einfach die Erdbeermarmelade weglassen)
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Für den Biskuit Eier, Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Zitronenaroma sowie Salz mit dem Rührgerät sehr schaumig rühren. Das Mehl mit dem Vanille-Puddingpulver mischen, sieben und vorsichtig unter die Eiermasse heben. Den Teig in zwei kleine Springformen (ca. 18 cm) füllen, bei welchen der Boden mit Backpapier ausgekleidet ist, und ca. 15 Minuten backen. Die Backzeit kann etwas variieren, wenn der Biskuit leicht goldbraun wird kann er aus dem Ofen.
  3. Wer nur eine Springform hat, der kann die zwei Böden einfach nacheinander backen.
  4. Die Biskuitböden nach dem Backen gut auskühlen lassen und dann jeweils quer halbieren, damit man 4 dünne Böden erhält.
  5. Für die helle Creme die weiße Schokolade klein hacken und mit der Sahne übergießen. In einem Wasserbad unter Rühren schmelzen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
  6. Die Butter cremig schlagen und nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen.
  7. Nun die abgekühlte flüssige Schokolade löffelweise dazugeben und verrühren bis alles schön cremig ist. Die Tortenböden reichlich damit befüllen und aufeinanderlegen.
  8. Für die dunkle Schokocreme ebenso verfahren wie bei der hellen und die Torte damit einstreichen. Übrige Creme einfach löffeln und vernaschen.
  9. Die Torte mit Schokosplittern und kleinen Baiserkeksen verzieren.
  10. Gekühlt servieren.
 

Schoko-Törtchen mit zweierlei Schokocreme

☆ Mara

5 Kommentare zu Schoko-Törtchen mit zweierlei Schokocreme

  1. Tatjana
    13. Juni 2016 at 10:21 (12 Monaten ago)

    Das mit dem „demnächst“ kenne ich 😀 Und was für ein bezauberndes Törtchen..
    Verrätst du mir, wo du diesen tollen Tortenständer her hast? Ich suche so einen schon seit einer kleinen Ewigkeit..
    Viele liebe Grüße
    Tatjana

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      14. Juni 2016 at 17:13 (12 Monaten ago)

      Der Tortenständer ist von H&M Home. Die haben öfters mal so Sachen in ihrem Sortiment 🙂
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
      • Tatjana
        14. Juni 2016 at 17:16 (12 Monaten ago)

        Wow, echt? Muss da öfter mal reinschauen.. Habe zwar auch einen von H&M, aber der ist längst nicht so schön.
        LG, Tatjana

        Antworten
  2. Sandra
    20. Dezember 2016 at 18:41 (5 Monaten ago)

    Das sieht ja mal abnormal genial aus! Tolle Arbeit! Ich versuch es direkt mal nach zu machen. Mal schauen ob ich es genauso hinbekomme.. 🙂

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      28. Dezember 2016 at 10:52 (5 Monaten ago)

      Dankeschön! 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *