Der 3. Beitrag für Arla (enthält Werbung)

Kokos-Bananenbrot Meine Lieben, es ist Samstag Abend, ich bin totmüde, habe keinerlei Energie mehr, mir fallen fast die Augen zu und ich kann mich echt nur noch mit Müh und Not auf meinem Schreibtischstuhl halten! …Na guuut, ganz so schlimm ist es nicht. Das Sitzen klappt noch ganz gut, ich fürchte nur, das mit dem Aufstehen nachhher könnte schwierig werden. Ich bin nämlich in diesem Moment sogar zu faul, das Bad aufzusuchen, nachdem ich vorhin literweise Grapefruitschorle getrunken habe und ein Besuch des stillen Örtchens meiner Blase gerade definitiv keinen Abbruch tun würde. Aber was soll´s.

Warum ich so müde bin?! Weil ich gestern Nacht echt wenig geschlafen habe und heute Morgen richtig früh raus musste. Katja von Fräulein K. sagt ja und ich hatten nämlich unseren zweiten Fotoworkshop für Blogger. Wir durften 10 liebe Bloggerkollegen begrüßen und sie mit Theorie und Praxis rund ums Fotografieren versorgen.

Kokos-Bananenbrot

Vom ersten Workshop hatte ich Euch HIER und HIER bereits berichtet und natürlich ganz viele Bilder davon gezeigt. Heute ging es also weiter in die nächste Runde. Ein Bericht über den heutigen Tag samt Fotos und natürlich samt der Rezepte der Backwaren, die uns heute Modell gestanden haben, gibt es natürlich schon ganz bald hier auf dem Blog.

Kokos-Bananenbrot

Nun kommt aber erstmal das leichte Kokos-Bananenbrot, das ich für das Backbuch von Arla gemacht habe. Es ist ein Backbuch, in welchem lauter tolle Backrezepte von 5 Bloggern drin sind (unter anderem eben von mir). Ich hatte Euch HIER bereits vom Buch berichtet und auch mein erstes Rezept, Cheesecake Bars mit Salzkaramell, daraus vorgestellt. Das zweite Rezept, eine Spinattarte mit Schafskäse und Birne, gab es dann HIER. Dieses Bananen-Kokosbrot ist eines meiner Favoritenrezepte, weil es sooo schön saftig ist und schlichtweg unglaublich lecker schmeckt. Zudem wurde es mit der leichten Butter, der Arla Balance gebacken. Probiert es aus!

Das Rezept für das leichte Kokos-Bananenbrot:
Leichtes Kokos-Bananenbrot
 
Zutaten
  • Für den Teig:

  • 250 g Arla Balance Butter
  • 150 g brauner Zucker (alternativ weißer Zucker)
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 80 g Kokosraspel
  • 500 g sehr reife Banane
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 g Dinkelmehl (Typ 630)

  • Zudem:

  • Eine große Kastenform
  • Fett für die Kastenform
  • Eine ganze Banane
  • Kokosraspel zum Bestreuen (optional)
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Arla Balance mit dem braunen Zucker (alternativ mit dem weißen Zucker) und der Prise Salz schaumig rühren.
  3. Die Eier trennen und die Eigelbe nacheinander zur Buttermischung rühren.
  4. Anschließend die Kokosraspel untermengen.
  5. Die reifen Bananen mit einer Gabel gut zerdrücken und zusammen mit dem Backpulver und dem Dinkelmehl ebenfalls zur Buttermischung dazugeben. Alles gleichmäßig verrühren.
  6. Zum Schluss die Eiweiße steif schlagen und unter den Teig heben.
  7. Den Bananenteig in die gefettete Kastenform füllen (die Form sollte lediglich zu ca. ¾ gefüllt sein, da der Teig beim Backen noch aufgeht). Die ganze Banane halbieren und vorsichtig auf die Teigoberfläche legen.
  8. Das Kokos-Bananenbrot nun ca. 1 Stunde lang backen. Nach ca. 30 Minuten sollte man das Brot im Ofen mit Alufolie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu stark bräunt.
  9. Das Kokos-Bananenbrot nach dem Backen etwas auskühlen lassen und eventuell noch mit Kokosraspeln bestreuen.

 

Leichtes-Kokos-Bananenbrot

☆ Mara

5 Kommentare zu Leichtes Kokos-Bananenbrot

  1. Malene
    17. Juli 2016 at 19:03 (8 Monaten ago)

    Liebe Mara,

    mal wieder ein Knaller Rezept!! Ich stehe zwar nicht so auf reife Bananen, aber im Brot muss ich die unbedingt einmal ausprobieren. Und meine Lieblingsbutter ist auch am Start 😉

    Liebe Grüße
    Malene

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      22. Juli 2016 at 9:59 (8 Monaten ago)

      Jaaa, das musst du echt mal probieren Malene! Ich mag reife Bananen auch nicht besonders, aber als Bananenbrot LIEBE ich sie!
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  2. Nicole Ardin
    8. Januar 2017 at 9:21 (3 Monaten ago)

    Hmmm Bananenbrot hatte ich ja seit Ewigkeiten nicht mehr. Obwohl ich selbst ja nicht so der Typ fürs Backen bin, aber das sieht einfach unheimlich lecker aus. Muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    Liebe Grüsse
    Nicky

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      11. Januar 2017 at 15:11 (3 Monaten ago)

      Ja, unbedingt! Wirklich! Schmeckt einfach immer wieder total gut!
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  3. Natalie
    17. Februar 2017 at 13:21 (1 Monat ago)

    Liebe Mara,
    dies ist nun der fünfte Kuchen den mein Freund und ich von dir nachbacken! Sie gelingen einfach alle und sind köstlich!!! *-* Vielen Dank für die super Rezepte! Wir backen fleißig weiter! 😀
    LG Natalie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *