Zimt-Pflaume-PopsiclesUff Leute, ich bin ja gerade sowas von voll gefressen. Es ist spät am Samstag Abend und mein Bäuchle platzt gleich. Zumindest fühlt es sich so an…

Nachdem wir heute in einem zweistündigen Kurzurlaub auf… ähhhh… IM Koh Samui waren – diejenigen von Euch, die mir auf Instagram folgen und meine Stories angucken, wissen was ich meine 🙂 – und uns dort den Ranzen vollgeschlagen hatten, entschieden wir uns, im Anschluss noch an der erstklassigen Eisdiele vorbeizufahren, die ohnehin auf dem Nachhauseweg lag.

Ein Eis passt ja immer noch rein, egal wie satt man eigentlich ist. Das Eis rutscht gefühlt in die „Lücken“ im Magen, so dass man zu so einer einzigen Kugel Eis ja nicht NEIN sagen muss.

Wenn es dann aber auch bei nur einer einzigen Kugel bleiben würde… Die Auswahl in dieser Eisdiele ist sowas von dermaßen toll, dass man sich nicht nur für eine Sorte entscheiden kann. Man muss schon zwei oder drei verschiedene Varianten austesten. Oder von mir aus auch mal vier. Plus Sahne natürlich. Logo. Wenn schon, denn schon. Das macht den Bär dann auch nicht mehr fett.

Zimt-Pflaume-Popsicles

Sobald man dann eben diese 4 Kugeln (jaaaa, es sind dann halt tatsächlich vier Stück geworden…) verputzt hat, stellt man fest, dass das Eis wohl doch nicht nur die Lücken füllt, sondern einen noch viel satter macht als man zuvor schon war. Und da man bereits nach dem vernünftigen Essen schon sehr voll gefuttert war, hat es das Eis nun nicht besser gemacht. Also zumindest nicht was das Sättigungsgefühl angeht. Aber hey, es hat geschmeckt. Und zwar grandios! Insofern nehm ich das „ich-platz-gleich-Gefühl“ in Kauf. Geht ja wieder weg. Irgendwann.

Zimt-Pflaume-Popsicles

Übrigens, wer mir noch nicht auf Instagram folgt, der kann das SOFORT HIER nachholen und meinen Account abonnieren. Ich würde mich RIIIIIIEEEESIG freuen!!! Gesellt Euch zu meinen anderen (mittlerweile über 30.000) Followern und guckt was bei mir so los ist. Seit einigen Tagen gibt es auf Instagram nämlich auch die neue Funktion namens Instagram Stories. Das funktioniert wie Snapchat. Sprich, man kann Videos aus seinem Leben online stellen und die Leute können das angucken – wenn sie wollen.

Ihr erfahrt dort also ganz viel über all die Dinge, die ich tue und seht wie meine Tage so verlaufen. Gestern konnte man einen kleines Behind The Scenes in meinem Fotostudio sehen, dann habe ich Feigen geerntet, heute war ich z. B. Brombeeren pflücken und eben im Koh Samui. Wenn Ihr Euch beeilt, dann könnt Ihr Euch einen Teil davon noch anschauen. Aber schnell, die Videos löschen sich nach 24 Stunden automatisch! HIER kommt Ihr zu meinem Account.

Zimt-Pflaume-Popsicles

Und weil es heute so heiß werden soll und zudem auch gerade Pflaumenzeit ist, kommen hier meine Zimt-Pflaume-Pospicles für Euch! Diese Eisförmchen, die ich hier benutzt habe, gibt es übrigens HIER*.

Das Rezept für die Zimt-Pflaume-Popsicles:
Zimt-Pflaume-Popsicles
 
Zutaten
Für ca. 4 - 6 kleine Popsicles:
  • 300 g griechischer Joghurt (mind. 10 % Fett)
  • 2 gehäufte Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 2 Esslöffel Pflaumenmus (selbst gemacht oder gekauft)
Zudem:
  • Eisförmchen
Zubereitung
  1. Den griechischen Joghurt mit dem Zucker und dem Zimt mischen. Die Masse in die Eisförmchen füllen. Das Pflaumenmus in ganz kleinen Portionen dazugeben und mit einem Löffel oder einer Gabel in den Förmchen marmorieren.
  2. Die Popsicles ins Gefrierfach stellen und über Nacht gefrieren lassen.
  3. Vor dem Verzehr aus den Förmchen lösen, kurz antauen lassen und losschlecken.

 

Zimt-Pflaume-Popsicles

☆ Mara

*Affiliate Link

4 Kommentare zu Zimt-Pflaume-Popsicles

  1. Sabine Korpan
    7. August 2016 at 10:54 (10 Monaten ago)

    Liebe Mara,
    Deine Popsicles sehen super aus.
    Die Eisförmchen muss ich unbedingt haben.
    Danke für das tolle Rezept,
    Sabine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      11. August 2016 at 17:58 (10 Monaten ago)

      Die Eisförmchen sind klasse, ich liebe die Teile! 🙂

      Antworten
  2. Anna
    15. August 2016 at 13:45 (9 Monaten ago)

    Hallo Mara,
    deine Bilder und das simple Rezept für die Popsicles haben mich eben so angemacht, dass sich das „haben-wollen-Syndrom“ gemeldet hat. Ich muss sofort die Eisförmchen bestellen, um es ausprobieren zu können 😀
    LG Anna

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      29. August 2016 at 17:38 (9 Monaten ago)

      🙂 Hihihiiii, das freut mich!! Die Eisförmchen sind aber auch sooooo schön!
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *