Blaubeereis

Ok, nachdem ich ursprünglich hier heute was herzhaft Gebackenes kredenzen wollte, habe ich mich angesichts der draußen herrschenden 34 Grad dazu gezwungen gefühlt, euch stattdessen spontan lieber nochmal Eis zu präsentieren. Wer will denn bei dem Wetter schon vor dem Ofen stehen. Freiwillig wohl keiner. Insofern, es gibt Eis. Mal wieder.

Heute allerdings was fruchtiges. Und gleichzeitig dennoch äußerst cremiges. Blaubeereis. Weil ich derzeit ohnehin im Blaubeerfieber bin. Spätestens seitdem meine Mom diesen köstlichen Blaubeer-Pudding-Kuchen sowie den sensationellen Blaubeerkuchen mit Cremefüllung gemacht hatte, sind diese kleinen blauen Früchte aus dem Hause Hörner nicht mehr wegzudenken. Wir LIEBEN Blaubeeren wirklich total! Ist ja aber auch kein Wunder, die Früchte sind nicht nur köstlich, sondern auch recht vielseitig.

Blaubeereis

Hinzu kommt dann tatsächlich noch der glückliche Umstand, dass diese kleinen Dinger unglaublich fotogen sind. Irgendwie sehen sie auf so ziemlich jedem Foto richtig toll aus. Das ist wie ein gutes Model, das kann man auch in ´nen Sack stecken und es sieht trotzdem noch toll aus. So auch Blaubeeren. Ob IM Kuchen, AUF dem Kuchen, NEBEN dem Kuchen, jedes Bild sitzt.

Aber heute geht es ja nicht um Kuchen. Ihr erinnert Euch, wir wollten ja nicht backen. Zu heiß dafür. Deshalb stellen wir uns lieber ganz kurz vor den Mixer, machen schnell eine Eismasse, füllen diese umgehend in die Eismaschine und schlotzen ca. 45 Minuten später in der Sonne unser leckeres Blaubeereis. Ist das ein Deal?! Klaro…

Blaubeereis

Dieses Eis wird tatsächlich richtig schön cremig, das liegt unter anderem an der gesüßten Kondensmilch, die immer eine gute Konsistenz im Eis hervorruft. Nachdem man es aus der Gefriertruhe rausgenommen hat, sollte man es lediglich einige Minuten antauen lassen. Wie sahnig es beim Rauslöffeln dann aussieht, seht ihr auf den Fotos. Echt lecker!

Das Rezept funktioniert übrigens auch mit Himbeeren oder auch mit Brombeeren. Tauscht die Beeren einfach nach Eurem Gusto aus und variiert das Rezept ein wenig. Kein Problem, das funktioniert.

Blaubeereis

Das Rezept für das Blaubeereis:

Blaubeereis
 
Zutaten
Für das Eis:
  • 550 g Blaubeeren
  • 400 g gezuckerte Kondensmilch
  • 300 g Sahne
Zudem:
  • Frische Blaubeeren zur Deko
Zubereitung
  1. Von den Blaubeeren 300 g pürieren und passieren.
  2. Das Blaubeerpüree mit der gezuckerten Kondensmilch mischen.
  3. Die Sahne steif schlagen und unterheben.
  4. Die Masse in eine Eismaschine füllen und gefrieren lassen.
  5. Die übrigen Blaubeeren ebenfalls pürieren und passieren. Sobald das Eis aus der Eismaschine kommt, dieses in ein gefriertaugliches Gefäß füllen und das Blaubeerpüree darauf verteilen. Mit einem Löffel oder einer Gabel leicht vermengen, damit eine Marmorierung entsteht.
  6. Das Eis in der Gefriertruhe durchfrieren lassen.
  7. Vor dem Servieren mit frischen Blaubeeren dekorieren.
  8. Wer keine Eismaschine hat, der füllt die Masse einfach gleich in das gefriertaugliche Gefäß (anstatt zuvor in die Eismaschine), geht auch. Dann bitte nur die ersten 1 -2 Stunden ab und an die Masse mal umrühren, damit die Eiskristalle zerschlagen und das Eis cremig werden kann.

 

☆ Mara

 

3 Kommentare zu Blaubeereis – weil der Sommer noch da ist!

  1. Bibbi
    27. August 2016 at 6:34 (9 Monaten ago)

    Hallo Mara, das klingt unglaublich lecker.
    Bei der ZuBereitung Punkt 1…Wieviel Gramm werden püriert..Das fehlt in deinem Rezept.
    Schönes Wochenende 😃

    Antworten
    • Menslin
      27. August 2016 at 7:00 (9 Monaten ago)

      Genau wieviel Gramm püriert man
      Reginschen

      Antworten
      • Life Is Full Of Goodies
        29. August 2016 at 17:39 (9 Monaten ago)

        Hey, danke euch zwei für den Hinweis!!!! Habe es umgehend nach eurer Anfrage verbessert. Sorry für den Fehler!
        Ganz viele liebe Grüße
        Mara

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *