Rote Bete BriocheHuuuiii, jetzt habe ich Euch aber lange warten lassen bis endlich mal wieder ein neues Rezept oder ein neuer Beitrag online kommt, stimmt´s?!

Das hatte natürlich aber auch seinen guten Grund. Oder eigentlich sogar zwei gute Gründe.

Zum einen haben wir (meine gute Freundin und Geschäftspartnerin Katharina und ich) zum 01.09.2016 unser neues Online-Magazin KAMA gelauncht, in welchem es rund um einen gesunden und ausgewogenen Lifestyle geht. Und das war echt viel Arbeit Leute, ich kann es Euch sagen… Himmel, zwischendurch kamen wir da ganz schön ins Schwitzen. Aber nun ist alles soweit gut, es müssen viele Dinge noch verbessert und optimiert werden, aber da arbeiten wir schon dran. Wird alles werden. Rom ist ja schließlich auch nicht an einem Tag erbaut worden. Wer mal bei KAMA reinschauen will, der klickt einfach mal HIER!

Rote Bete Brioche

Und zum anderen war ich jetzt über eine Woche in Belin auf der IFA tätig. Ich durfte tagtäglich gemeinsam mit dem englischen Starkoch Jozef Youssef die große Tasteology Show für AEG moderieren. Was für eine Ehre! Toll war´s! Wenn auch etwas anstrengend 😉 Mehr von der IFA berichte ich Euch bald in einem eigenen Beitrag, dann zeige ich Euch auch ganz viele Fotos davon.

Rote Bete Brioche

Nun bin ich heute wieder zuhause angekommen. Und was habe ich wohl zuerst gemacht?! Na klar, meinen Gemüsegarten gecheckt. Was da die letzten Tage gewachsen ist, was meine Feigen so machen, wie sich die Rote Bete gehalten hat und ob es schon wieder Zucchini zu ernten gibt.

Fazit: Die ersten Feigen sind schon wieder in meinem Bauch, eine große Zucchini wartet auf ihre Verarbeitung und die Rote Bete kann ebenfalls schon wieder geerntet werden. Ich mache Püree daraus, welches ich entweder gleich weiterverarbeite oder einfriere, damit ich auch im Winter solche pinken Backwaren herstellen kann. Und keine Sorge, man schmeckt die Rote Bete nicht raus, sie färbt den Teig einfach nur wahnsinnig toll!

Rote Bete Brioche

Rote Bete Brioche - auf natürliche Weise pink!
 
Zutaten
Für ca. 12 Stück:
Für den Rote-Bete-Hefeteig:
  • 100 g Rote Bete Püree (dafür benötigt man 1 - 2 Knollen Rote Bete. Wie man das Püree herstellt erfahrt Ihr in der Anleitung)
  • 75 g flüssige Butter
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 500 g Mehl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 2 Eier
Zudem:
  • Etwas Sahne zum Bestreichen
  • Hagelzucker zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Bei frischer Rote Bete:
  2. Die Rote Bete Knollen schälen und im Ofen 30-40 Minuten weich garen. Anschließend pürieren und in einem verschlossenen Glas kühl aufbewahren oder gleich verarbeiten. Wer möchte kann das Püree auch prima einfrieren.
  3. Bei bereits gekochter Rote Bete:
  4. Einfach die Knollen pürieren und weiterverarbeiten.
  5. Für den Hefeteig die flüssige Butter mit der lauwarmen Milch und dem Zucker vermischen. Die Hefe hineinbröckeln und alles ca. 10 Minuten stehen lassen.
  6. Anschließend die Hefemilch mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte nicht mehr kleben, tut er dies dennoch, einfach noch ein wenig Mehl unterkneten.
  7. Den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  8. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  9. Anschließend nochmal kurz durchkneten und den Teig in 12 gleichgroße Teile schneiden.
  10. Die einzelnen Teile auf bemehlter Fläche je zu einer langen Rolle formen (ca. 40 cm), danach die Rolle in drei gleich lange Teile schneiden und zu einem kleinen Zopf flechten.
  11. Die Zöpfe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, mit etwas Sahne bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen, ca. 5-10 Minuten gehen lassen und dann ca. 15 Minuten backen.

Rote Bete Brioche

☆ Mara

8 Kommentare zu Rote Bete Brioche – auf natürliche Weise pink!

  1. Tellou
    8. September 2016 at 11:37 (7 Monaten ago)

    Such a good Idea! I really have to try that!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      9. September 2016 at 13:15 (7 Monaten ago)

      You definitely have to! It was so much fun playing with the colour of the beetroot! 🙂

      Antworten
  2. Ani
    8. September 2016 at 23:43 (7 Monaten ago)

    Die sind ja der Knaller 😀
    Die muss ich unbedingt ausprobieren 🙂

    xx
    ani von ani hearts

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      9. September 2016 at 13:16 (7 Monaten ago)

      Unbedingt! Das hat total Spaß gemacht mit der Farbe! 🙂

      Antworten
  3. Maren
    10. September 2016 at 6:43 (7 Monaten ago)

    Für uns leider Zuviel Hefe auf 500 gr mehl. Werde das mal mit Übernachtgare testen.
    Denn optisch sind die der Knaller.

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      10. September 2016 at 20:18 (7 Monaten ago)

      Geht auch mit nur einem halben Würfel Hefe 🙂

      Antworten
  4. Steffi
    11. September 2016 at 19:19 (6 Monaten ago)

    Servus liebe Mara,
    mein Gott diese rosa Teilchen kommen wie gelegen! 😀
    Wir planen gerade eine Brautparty und ich mache einige Snacks, darunter Pizzakugeln! Der letzte Pep hat noch gefehlt: Rosa Teig!
    Habs gerade ausprobieren müssen, obwohl ich nur eingelegte rote Beete hatte – ging aber genauso gut und schmeckt man auch nicht raus! Ich hatte auch noch etwas Pizzateig übrig, also hab ich bei dem 12% anteilig rote Beete hinzugefügt! Ergebnis ein zartes rosa! 🙂
    Beim nächsten Mal gebe ich dann noch rote Beete Saft anstelle Wasser in den Teig, das war ja diesmal nicht mehr möglich, dann wirds bestimmt eine kräftigeres Rosa! 😉
    Vielen Dank für die Inspiration
    Und mach weiter so <3
    Liebe Grüße
    Die Vogi

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      11. September 2016 at 20:31 (6 Monaten ago)

      Rosa Pizzateig! Das ist ja auch mal eine tolle Idee!!! 😀 Wie schön, das Rosa passt zu einer Brautparty ja wirklich perfekt!
      Da wünsche ich euch viiiel Spaß!
      Ganz liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *