Gesunde ZwetschgenknödelZwetschgen sind ja wirklich was feines. Vor allem, wenn man aus ihnen leckere Köstlichkeiten zaubert! Früher zum Beispiel gab es bei meiner Oma immer den mit Abstand besten und saftigsten Zwetschgenkuchen den man sich vorstellen kann. Nicht nur wir Kids waren damals total scharf darauf, sondern meine ganze Familie liebte diesen Kuchen! Mit einem großen Kleks frisch geschlagener Sahne obendrauf. Lecker! Einfach nur lecker!

Was man mit Zwetschgen aber auch ganz toll machen kann sind Zwetschgenknödel. Reife und süße Früchte, die man mit einem Quarkteig umhüllt, einige Minuten in siedendem Wasser ziehen lässt und anschließend warm genießt. Mit Zwetschgenmus zum Beispiel. Eine klassische Variante für Zwetschgenknödel aus Topfenteig gibt es schon länger hier auf meinem Blog. Das Rezept dafür findet Ihr HIER.

Heute gibt es ebenfalls mal wieder Zwetschgenknödel, allerdings in einer total gesunden Variante! Glaubt Ihr nicht?! Dann lest einfach weiter, das Rezept wird Euch überzeugen! Kein Mehl, kein Raffinadezucker, keine Butter und auch kein anderes Fett. Stattdessen aus nährstoffreichen Haferflocken, viel gutem eiweißhaltigen Magerquark und köstlichen Zwetschgen. Soooo gut!

Gesunde ZwetschgenknödelGesunde Zwetschgenknödel

Die Knödel könnt Ihr selbstverständlich auch mit anderen Früchten füllen wie z. B. mit Marillen oder auch mit Erdbeeren. Beliebt ist natürlich auch die Schoko- oder Nougatfüllung, nur sind sie leider dann natürlich nicht mehr ganz so gesund wie mit Obst 😉

Gesunde ZwetschgenknödelGesunde Zwetschgenknödel

Das Rezept für die gesunden Zwetschgenknödel aus Quarkteig:

Zwetschgenknödel aus Haferflocken-Quark
 
Zutaten
Für den Knödelteig (für ca. 6 Knödel):
  • 200 g gemahlene Haferflocken (einfach zarte Haferflocken kurz durch den Blender jagen)
  • 1 Ei
  • ½ Teelöffel Zimt
  • 70 g Kokosblütenzucker (alternativ brauner Zucker)
  • 300 g Magerquark
Zudem:
  • ca. 6 Zwetschgen
  • ½ Glas Zwetschgenmus (selbst gemacht oder gekauft)
  • etwas Mandelmus (optional) oder eine Vanillesauce
Zubereitung
  1. Die Zutaten für den Knödelteig in einem Blender mixen oder mit einem anderen Rührgerät gut vermengen. Den Haferflocken-Quark-Teig ca. 10 Minuten stehen und quellen lassen.
  2. Den Teig sodann in sechs gleichgroße Portionen teilen.
  3. Die Zwetschgen waschen und entkernen, die Zwetschgen dabei aber nicht komplett auseinanderbrechen, damit sie ganz bleiben (nur eben ohne Kern).
  4. Nun die Teigportionen einzeln nacheinander in die Hand nehmen, je zu einer Kugel formen, plattdrücken, die Zwetschge drauflegen und diese mit dem Teig umschließen. Am besten funktioniert das mit leicht angefeuchteten Händen.
  5. Die Kugeln nochmal schön in den Händen rollen und anschließend in einen Topf mit siedendem Wasser geben. So lange sieden lassen bis die Knödel an der Oberfläche schwimmen. Die Knödel sodann aus dem Wasser holen, abtropfen lassen und heiß auf etwas Zwetschgenmus anrichten. Einen Löffel Mandelmus darübergeben und servieren.

 

Gesunde Zwetschgenknödel

☆ Mara

9 Kommentare zu Gesunde Zwetschgenknödel aus Quarkteig

  1. Heike
    14. September 2016 at 12:39 (1 Jahr ago)

    Hm, das sieht ja fantastisch aus. Total ansprechend für´s Auge. Und ganz toll angerichtet von Dir. Wenn die schmecken wie sie aussehen, dann : Her damit 😉 !
    Vg Heike

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      14. September 2016 at 22:53 (1 Jahr ago)

      Vielen vielen Dank! 🙂 Die Knödel waren schon ziemlich lecker 😀
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  2. Constanze
    15. September 2016 at 17:44 (1 Jahr ago)

    Super easy, super lecker – und super Sattmacher 🙂 Die Knödel “stopfen” leider so, dass man nicht so viele essen kann, wie man gerne möchte. Superfein mit Vanillesoße! Werde ich in mein Standardrepertoire aufnehmen. Vielen Dank dafür und gerne mehr von solch schlanken Gesundrezepten!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      16. September 2016 at 23:21 (1 Jahr ago)

      Freut mich riesig, dass dir die Knödel so gut geschmeckt haben Constanze! 🙂 Ich fand sie nämlich auch total lecker 🙂
      Viele liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  3. Tatjana
    19. September 2016 at 12:28 (1 Jahr ago)

    Mal wieder ganz großes Lob von mir! Wie du das immer schaffst, alles so toll aussehen zu lassen 🙂 Und gesund ist es auch noch..
    Bei meiner Tante gab es immer den besten Apfelkuchen.. mhhhh..
    Liebe Grüße aus München!
    Tatjana

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      15. Oktober 2016 at 22:29 (1 Jahr ago)

      Wie lieb von dir Tatjana, dankeschön 🙂
      Liebe Grüße ins schöne München
      Mara

      Antworten
  4. mia
    19. August 2017 at 13:53 (3 Monaten ago)

    Hi! What kind of starch did you use? Corn starch? I translate your recipe in english, but I don’t understand complitely… After you blend ingredients for the dough, you put the dough in the fridge for 10 minutes? The google said simmer it for 10 minutes, so now I don’t know what is correct… Simmer the dough in water or just leave it in the fridge before shaping it into a ball? Very comfused 😉 Thank you! btw – the recipe and pictures are looking fantastic!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. August 2017 at 16:12 (3 Monaten ago)

      Thank you so much! 🙂
      After blending the ingredients just let the “dough” rest for 10 minutes.
      I didn’t use any starch, just the blended oats and the light curd with the egg, cinnamon and coconut sugar.

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Gesunde Zwetschgenknödel aus Quarkteig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *