7 Blogger 7 Tage Rapsöl

{enthält Werbung}

Apfeltaschen aus Quark-Öl-TeigEs gibt Apfeltaschen. Aus einem Quark-Öl-Teig. Und zwar meeeeeeegaleckere Apfeltaschen! Die Dinger waren so dermaßen gut, dass sie mir daheim buchstäblich aus den Händen gerissen wurden. Von allen. Ich konnte nur wenige Taschen für meine Fotos sichern und musste versprechen, sie nach dem Shooting schnellstmöglich zum Verzehr freizugeben. Hab ich dann natürlich auch gemacht.

Habt Ihr so einen Teig aus Quark und Öl schonmal gemacht? Nicht?! Dann wird es aber allerallerhöchste Zeit! Ein Quark-Öl-Teig ist wirklich ratz-fatz, kann wie ein Hefeteig verwendet werden und schmeckt unglaublich lecker!

Ich habe schon häufig Apfelkuchen mit einem Quark-Öl-Teig und Streuseln gebacken und meine Mom macht regelmäßig ihren legendären Quark-Öl-Nusszopf – oder auch Nussbogen genannt. Der schmeckt sooo gut und gehört seit ca. 2 Jahrzehnten zu unseren Lieblingskuchen. Das Rezept zu Mom´s Quark-Öl-Nusszopf gibt es HIER.

Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig

Backen mit Rapsöl, das ist heute auch hier bei mir das Thema. Ich persönlich verwende Rapsöl sehr häufig beim Backen, zum Beispiel auch in Rührkuchen. Anstatt Butter. Oder ich nehme Butter und Öl halb/halb. Also eine Hälfte vom Fett als Butter und die andere Hälfte als Rapsöl. Funktioniert vor allem in Rührkuchen in der Regel super und gibt dem Kuchen eine tolle Konsistenz. Für meinen Süßkartoffelkuchen mit Cream Cheese Swirl, den es HIER vor wenigen Tagen gab, habe ich zum Beispiel auch Rapsöl verwendet.

Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig

Deshalb war es für mich sofort klar, dass ich mitmache, als die UFOP vor kurzem fragte, ob ich bei der 7 Blogger 7 Tage Rapsöl Aktion mitmache. Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) fördert Untersuchungen zur Optimierung der landwirtschaftlichen Produktion und zur Entwicklung neuer Verwertungsmöglichkeiten in den Bereichen Food, Non-Food und Feed. Die Öffentlichkeitsarbeit der UFOP dient der Förderung des Absatzes der Endprodukte heimischer Öl- und Eiweißpflanzen.

Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig

Was passiert bei 7 Blogger 7 Tage Rapsöl? 7 Blogger (unter anderem ich) veröffentlichen eine Woche lang jeden Tag auf einem unserer Blogs ein Rezept mit Rapsöl. Ich freu mich, dass ich in dieser wunderbaren Runde dabei sein darf, es handelt sich nämlich um Bloggerkollegen, die ich teilweise persönlich kenne und wirklich alle sehr zu schätzen weiß!

Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig

Welche anderen Blogger bei der Aktion dabei sind erfahrt Ihr übrigens täglich auf der Facebook-Seite von Rapsöl entdecken, aber ich verrate es Euch natürlich auch:

Begonnen hat die Runde am Montag Jankes Soulfood. Es folgten Hol(l)a die Kochfee am Dienstag, Kochtrotz am Mittoch und gestern sodann Ich machs mir einfach. Heute bin ich nun dran. Morgen macht High Foodality weiter und den krönenden Abschluss gibt es beim Kleinen Kuriositätenladen.

Apfeltaschen aus Quark-Öl-TeigJetzt hab ich noch einige Infos zum Rapsöl: Wusstet Ihr, dass es Rapsöl in zwei verschiedenen Varianten gibt?! Es gibt raffiniertes und kaltgepresstes. Raffiniertes Rapsöl ist der Alleskönner in der Küche. Es ist sehr hitzestabil und macht bei allen Zubereitungsarten in der Küche eine gute Figur.

Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig

Kaltgepresstes Rapsöl ist der Spezialist für die kalte Küche. Sein nussiger Geschmack passt besonders gut zu frischen Kräutern und verleiht Dressings, Dips oder Pestos einen Touch Raffinesse.

Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig

So, jetzt kommen wir aber zu meinen Apfeltaschen. Die sind soooo einfach zu machen und so verdammt lecker! Die Füllung könnt Ihr übrigens auch mit Birnen oder Kirschen machen.

Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig

Das Rezept für meine Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig:

Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig
 
Zutaten
Für den Quark-Öl-Teig:
  • 200 g Magerquark
  • 70 ml Rapsöl
  • 70 ml Milch
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 350 g Mehl
  • ½ Teelöffel Zimt
Für die Füllung:
  • 4 Äpfel
  • 1 Esslöffel Butter
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Zimt
Zudem:
  • 2 Eigelbe
  • Puderzucker zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten. Der Teig sollte schön geschmeidig sein, sich gut verarbeiten lassen und nicht mehr kleben (sollte er dies dennoch tun, einfach noch ein klitzekleinwenig Mehl unterkneten).
  3. Für die Füllung nun die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit der Butter in einer Pfanne erwärmen, Zucker, Salz, Vanillezucker und Zimt dazugeben und ein paar Minuten weich köcheln lassen. Ab und an umrühren, damit nichts anbrennt. Dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  4. Den Teig auf bemehlter Fläche zu einem ca. 60 cm mal 30 cm großen Rechteck ausrollen und 8 Kreise ausstechen oder ausschneiden (Durchmesser sollte ca. 15 cm sein).
  5. Die Ränder der Kreise mit einem Eigelb bestreichen. Die Füllung gleichmäßig auf die 8 Kreise verteilen (bitte immer auf einer Hälfte des Teigkreises platzieren, weil man die andere Hälfte Teig darüber schlägt). Die Teigkreise nun einmal einschlagen und mit einer Gabel die Ränder festdrücken (damit die Füllung nicht rausläuft).
  6. Nun die Oberfläche der Taschen mit dem zweiten Eigelb bestreichen und die Apfeltaschen ca. 30 Minuten goldgelb backen.
  7. Den übrigen Teig kann man - wenn man möchte - zu Minihörnchen verarbeiten und mitbacken. Dafür den übrigen Teig zusammenkneten, eine Kugel formen, zu einem Kreis ausrollen, daraus sechs "Pizzastücke" schneiden und die dadurch entstehenden Dreiecke von der kurzen Seite her aufrollen.
  8. Anschließend die Apfeltaschen mit Puderzucker bestäuben und servieren. Können warm oder kalt gegessen werden.

 

Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig

Wer sich für Rapsöl interessiert und gerne etwas mehr darüber erfahren möchte, der kann sich gerne auch die folgende Broschüre runterladen, es gibt darin auch einige Rezepte! Einfach auf das Foto klicken und das PDF wird bei euch gespeichert, damit ihr es öffnen könnt!

Rapsölbloggeraktion_ufop_icon_333x375

☆ Mara

2 Kommentare zu Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig

  1. sarah hausleithner
    9. Dezember 2016 at 22:59 (1 Jahr ago)

    tolle farbkombi . die du mit deinen fotos da getroffen hast ..
    wirklich wunderschöne fotos . schade dass es keine ‘geschmacks’-fotos
    sind die taschen würde ich zu gerne kosten 😀

    liebe grüße
    sarah

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      28. Dezember 2016 at 11:19 (12 Monaten ago)

      Dankeschön liebe Sarah! 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *