Das beste Karamell-Popcorn und eine alte/neue VorsatzlisteEs ist Silvester. Bald zumindest (obwohl ich HIER ja bereits Silvester gefeiert habe 😉 ). Wie jedes Jahr überlegen sich kurz zuvor Millionen oder gar Milliarden von Menschen, was das neue Jahr bringen soll bzw. was man im neuen Jahr tun, erreichen oder verändern möchte. So auch ich. Klar. Der ganze Vorsatzwahn geht auch an mir nicht stillschweigend vorüber. Bin ich doch ohnehin ein Meister der guten Vorsätze. Ähhh, eine Meisterin natürlich.

Wie jedes Jahr nehme auch ich mir vor, das kommende Jahr besser, gesünder, disziplinierter und erfolgfreicher zu gestalten. Immer und immer wieder. Jedes Jahr der gleiche Scheiss… Wobei ich es mir dieses Jahr beim Zusammensuchen all der guten Vorsätze, die mich in der Silvesternacht inspirieren und motivieren sollen (und die ich höchstwahrscheinlich spätestens am 01. Januar zur Kaffeezeit wieder ad acta gelegt haben werde…) ein klein wenig einfacher gemacht habe. Ich verrate Euch auch wie!

Das beste Karamell-Popcorn und eine alte/neue Vorsatzliste

Durch einen Zufall habe ich vor kurzem beim Suchen einer bestimmten Sache in den Untiefen meiner Büroschränke nämlich eine alte Liste gefunden, die schon einige Jahre alt sein muss. Auf diesem Zettel stehen viele Vorsätze, Wünsche und Ziele, die ich mir anscheinend an Silvester für das damals kommende Jahr und meine Zukunft vorgenommen hatte. Und siehe da, die ist wie neu! Diese Vorsätze sind alle noch brandaktuell! Super! Da drauf stehen nämlich Dinge wie endlich richtig früh aufstehen, morgens regelmäßig Sport machen, mich richtig fett gesund ernähren (kleines Wortspiel 😉 ), endlich den Klamottenschrank ausräumen, mein Büro ausmisten, die Dusche wirklich DIREKT nach dem Duschen zu putzen und nicht erst Tage später… Genial, alles nach wie vor offene Punkte! Ok, das mit der Dusche klappt mittlerweile einwandfrei, aber nur aufgrund der schlauen Erkenntnis, dass das Putzen direkt nach dem Duschen ratzfatz von der Hand geht, währenddessen ich für eine glasklare Durchsicht einiges mehr an Aufwand betreiben muss, wenn sich erstmal der Kalk gemütlich eingerichtet hat… purer Pragmatismus also.

Das beste Karamell-Popcorn und eine alte/neue Vorsatzliste

Machen wir uns nix vor, aus den meisten Vorsätzen wird einfach nix. Warum auch?! Es hat ja einen guten Grund, warum wir die Dinge die letzten Monate oder Jahre so tun wie wir sie tun. Weil wir sie so tun wollen wie wir sie tun oder eben andere Handlungsweisen (die vielleicht besser, gesünder, konsequenter wären) einfach nicht so viel oder schlichtweg gar keinen Spaß machen. Oder weil wir manchmal einfach stinkefaul sind (hier kommt die Sache mit dem Sport wieder zur Sprache – und JA, ich nehm mich da nicht raus!). Insofern sollte ich mir die gute alte Vorsatzliste vielleicht einfach in einem hübschen Rahmen übers Bett hängen – oder aufs Gästeklo…, so kann man sie bei Bedarf jedes Jahr kurz vor Silvester anschauen und mit einem sympathischen Lächeln im Geiste umgehend wieder abhaken. In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

Das beste Karamell-Popcorn und eine alte/neue Vorsatzliste

Das Rezept für das Karamell-Popcorn:

Das beste Karamell-Popcorn und eine alte/neue Vorsatzliste
 
Zutaten
Für das Popcorn:
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Esslöffel Rapsöl
  • 100 g Popcornmais
Für das Karamell:
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise salz
  • 80 ml Wasser
  • 1 Esslöffel Butter
  • optional dazu: 1 Teelöffel Zimt (oder Lebkuchengewürz)
Zubereitung
  1. Für das Popcorn die Butter mit der Prise Salz und dem Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und verrühren.
  2. Den Popcornmais dazugeben und einen Deckel auf die Pfanne setzen.
  3. Das Popcorn aufpoppen lassen, die Hitze dabei ein klein wenig runterregeln (damit nichts schwarz wird) und anschließend rechtzeitig vom Herd nehmen, da es ansonsten schnell anbrennt!
  4. Für das Karamell den Zucker mit der Prise Salz und dem Wasser in einem Topf aufkochen und köcheln lassen bis es karamellisiert (also eine leicht braune Farbe bekommt).
  5. Nun die Butter dazugeben (und wer mag auch den Zimt). Alles gut verrühren und das Karamell nun direkt über das Popcorn gießen. Das Popcorn gut vermengen bis sich das Karamell gleichmäßig darüber verteilt hat.
  6. Das Karamell-Popcorn auf einem Backpapier ausbreiten und trocknen lassen (gerne auch über Nacht).
  7. Wenn das Popcorn trocken ist, die einzelnen Körner voneinander trennen und es sich schmecken lassen.

 

Das beste Karamell-Popcorn und eine alte/neue Vorsatzliste

☆ Mara

6 Kommentare zu Das beste Karamell-Popcorn und eine alte/neue Vorsatzliste

  1. habe-ich-selbstgemacht
    30. Dezember 2016 at 10:02 (10 Monaten ago)

    Liebe Mara!
    Erst einmal ein großes Lob für dich und deinen Blog! Ich schaue gerne immer wieder vorbei und lasse mich inspirieren. Das mit den guten Vorsätzen kennt jeder – ich auch. 🙂 Besonders nett finde ich, dass man sich die Vorsätze aufschreibt und sich jedes Jahr wieder anschauen kann. Mein Vorsatz für nächstes Jahr ist einmal in der Woche einen vegetarischen Tag zu machen und einen Tag nur Wasser zu trinken.
    Mach´s guat und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Viele Grüße, Julia

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      2. Januar 2017 at 9:56 (10 Monaten ago)

      Einen Tag pro Woche nur Wasser trinken klingt gut! Sollte ich auch mal probieren. Wobei, ich fürchte auf den Kaffee und meine Grapelimo zu verzichten fällt mir echt schwer… 😀
      Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr, liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  2. Conny
    30. Dezember 2016 at 15:28 (10 Monaten ago)

    Liebe Mara,
    ich nenne meine guten Vorsätze inzwischen „Jahresziele“ und schreibe sie natürlich auf. Ansonsten hat sich nichts geändert: Sie sind bereits im Februar wieder Makulatur.
    Dieses Jahr wollte ich schlauer sein und habe mir – neben dem üblichen „Halt endlich mehr Ordnung!“ – nur für Januar gute Vorsätze gefasst. Ich will in diesem ersten Monat 2017 an jedem Tag ein anderes Frühstück machen, um endlich mal vom guten alten und ewig selben Marmeladenbrot zum Kaffee wegzukommen. 30 Tage – das sollte doch zu schaffen sein!?!
    Dir einen guten Rutsch! Und habe ich schon erwähnt, dass Deine Bilder natürlich wieder mal Hammer sind?
    Ganz liebe Grüße, Conny

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      2. Januar 2017 at 9:58 (10 Monaten ago)

      Wow, 30 Tage jeden Tag ein anderes Frühstück?! Das nenne ich aber mal sportlich. Bin gespannt, ob du das durchziehst! Ich selbst würde wahrscheindlich schon am dritten Tag zum gewohnten Essen zurückgreifen 😀 Aber „Jahresziele“ klingt echt gut!
      Freut mich, dass dir meine Fotos gefallen, vielen vielen Dank dafür!
      Ich wünsche dir ein gutes neuen Jahr, liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  3. Sabine Korpan
    30. Dezember 2016 at 22:22 (10 Monaten ago)

    Liebe Mara,
    Dein Popcorn werde ich mir morgen Abend zubereiten.
    Sieht sehr lecker aus 🙂
    Vorsätze für das Neue Jahr nehme ich mir keine mehr vor, bis jetzt hat es noch nie geklappt.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch ins Neue Jahr?
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      2. Januar 2017 at 9:59 (10 Monaten ago)

      Huhu Sabine 🙂
      Ja, bei mir klappt das mit den Vorsätzen auch nie. Wirklich NIE! 🙂 Da bin ich wohl zu undiszipliniert 😀
      Liebe Grüße und ein gutes neues Jahr wünsche ich dir
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *