Mit glutenfreiem Sandwichbrot von bofrost* {Beitrag enthält Werbung}

Homemade Ketchup im Pulled Pork SandwichEigentlich sollte es nur um Brot gehen. Um glutenfreies Brot, um genauer zu sein. Und zwar um solches von bofrost*, das als TK-Ware geliefert wird und nur noch aufgetaut und getoastet werden muss. Wobei, das Toasten kann man natürlich auch sein lassen, aber mir persönlich schmeckt es dann einfach besser. Aber jetzt erstmal von vorne…

Vor kurzem hat mich bofrost* gefragt, ob ich Interesse hätte, ihre glutenfreien Brot- und Brötchensorten zu testen. Eigentlich esse ich ja nicht glutenfrei, war mein erster Gedanke. Aber nachdem glutenfreie Ernährung derzeit in aller Munde ist, kam ich irgendwann jetzt schlichtweg nicht mehr daran vorbei, die Sachen zumindest mal selbst zu testen. Lange Zeit habe ich mich ja aus Prinzip geweigert, glutenfreie Produkte zu kaufen oder überhaupt zu verzehren, da mir der ganze Hype darum einfach zu viel war. Ich hatte das Gefühl, dass plötzlich jeder Zweite an einer Glutenunverträglichkeit leidet. Aber ok, es gibt ja in der Tat Menschen, die kein Gluten vertragen und diejenigen freuen sich ja auch, wenn sie ohne gesundheitliche Konsequenzen oder Probleme mal ein Brötchen verzehren können.

Homemade Ketchup im Pulled Pork SandwichHomemade Ketchup im Pulled Pork SandwichUnd da ich eigentlich ja auch stets offen bin für neues und immer predige, dass man auch mal Alternativen auf seinen Teller bringen soll, dachte ich, es kann ja nicht schaden, glutenfreie Backwaren einfach mal zu verkosten. Warum nicht. Das bedeutet ja nicht, dass man sich künftig von Glutenhaltigem fernhalten soll, garantiert nicht (es sei denn natürlich, man verträgt es wirklich nicht), aber wie sage ich immer: „Von allem ä bisle“. Und dazu gehören natürlich auch einfach mal „andere“ Brötchen als die herkömmlichen.

Homemade Ketchup im Pulled Pork SandwichHomemade Ketchup im Pulled Pork Sandwich

Insofern kam es mir tatsächlich auch gelegen, dass ich die Möglichkeit hatte, die glutenfreien Backwaren zu testen. Ich freute mich tatsächlich, mal eine Alternative zum herkömmlichen Brot oder Brötchen auf meinem Vesperbrett zu haben. Und ich muss sagen, ich war überrascht, dass die Sachen wirklich schmecken. Unter anderem verkostete ich das Sandwichbrot von bofrost*, welches man in zwei Varianten beziehen kann. Auftauen, toasten und fertig war mein Brot.

Homemade Ketchup im Pulled Pork SandwichHomemade Ketchup im Pulled Pork Sandwich

Als ich die glutenfreien Waren im Online-Shop zunächst unter die Lupe genommen hatte, kam ich natürlich nicht drum rum, mir auch mal die anderen Produkte anzuschauen, die bofrost* so im Sortiment hat. Dabei stieß ich unter anderem auf das Pulled Pork (was ich ehrlich gesagt noch nie gegessen hab, obwohl es vor einiger Zeit mal so trendy war – ja, ich weiß, Schande über mich) und zweitens entdeckte ich Pommes. Pommes! Hach, ich hatte schon sooo lange keine Pommes mehr gegessen, beides musste nun einfach her. Passte doch wunderbar auf so ein Sandwich. Frischen Salat, Tomate, Zwiebel und Ketchup dazu und fertig.

Homemade Ketchup im Pulled Pork SandwichHomemade Ketchup im Pulled Pork Sandwich

Jaja, wer jetzt die Nase rümpft und meint, pfui, die Mara isst Convenience Food, dem lasse gesagt sein, JA, auch DAS tut sie! Nur selten, aber dann richtig. In der Tat, meistens kochen wir alles frisch und essen echt gesund, was zur Folge hat, dass ich mir zwischendurch auch völlig ohne schlechtes Gewissen zwei Stücke Torte reinstopfen kann, wenn es denn grad mal welche gibt. Aber es gibt eben auch Tage, da hab selbst ICH keine Lust, am Herd zu stehen. Und wenn dann mein Mann ebenso wenig Bock hat zu kochen (ja, der Mann kocht auch, phasenweise sogar öfters als ich 😀 ), dann gibt es halt was schnelles. Und ich muss sagen, von dem Pulled Pork Sandwich konnte ich gar nicht genug bekommen, so lecker war das! Lag aber sicher mitunter auch an meinem Homemade Ketchup, logo! 😉

Homemade Ketchup im Pulled Pork Sandwich

Das Rezept für Homemade Ketchup (ohne Zucker):

Homemade Ketchup (ohne Zucker)
 
Zutaten
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 650 g reife Tomaten
  • 100 g Tomatenmark
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 Esslöffel Honig
  • 100 g Apfelmus
  • 1 Esslöffel süßes Paprikapulver
  • ¼ Teelöffel Zimt
  • ¼ Teelöffel Ingwer
  • 2 Esslöffel Essig
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Zwiebel schälen, hacken und in einem großen Topf mit dem Olivenöl kurz andünsten.
  2. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden und dazugeben.
  3. Alle weiteren Zutaten nun ebenfalls dazugeben und alles aufkochen. Einige Minuten köcheln lassen und die Masse sodann pürieren.
  4. Das Ketchup nun ca. 45 - 55 Minuten (je nach gewünschter Konsistenz) vor sich hin köcheln lassen. Hin und wieder umrühren.
  5. Zum Schluss nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und in eine saubere Glasflasche füllen.
  6. Abkühlen lassen und kühl und verschlossen aufbewahren.

Homemade Ketchup im Pulled Pork Sandwich

☆ Mara

5 Kommentare zu Homemade Ketchup im Pulled Pork Sandwich

  1. Steffi
    17. Februar 2017 at 17:56 (7 Monaten ago)

    Hui das Ketchup hört sich ja supi an! 🙂 Ich habe schon mal eine Art Paprika-Ketchup gemacht! Das war lecker! Da muss ich dein Tomaten-Ketchup auch unbedingt probieren!
    Anstelle der frischen Tomaten, kann man doch bestimmt auch auf Dosentomaten ausweichen?!? Finde die oft um einiges aromatischer, als die frischen Wasserbomben! 😉
    Liebe Grüße
    Steffi

    Antworten
  2. Fräulein Cupcake
    20. Februar 2017 at 16:27 (7 Monaten ago)

    Das sieht so mega lecker aus, da könnt ich mich reinlegen 😉 Lieben Gruß, Marlene

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. Februar 2017 at 19:01 (7 Monaten ago)

      Vielen Dank Marlene! 🙂 🙂 🙂

      Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      26. Februar 2017 at 9:37 (7 Monaten ago)

      Liebe Grüße zurück! 🙂

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Homemade Ketchup im Pulled Pork Sandwich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *