Falsche nussige Schwarzwälder - ohne Mehl Was ist eine klassische Schwarzwälder Kirschtorte? Und wer bereitet so eine klassische Schwarzwälder Kirschtorte zu? Guckt man sich in den Cafés im Schwarzwald so um, könnte man grad meinen, dass alle, wirklich alle, die klassische Torte aus dieser Gegend backen, denn jeder deklariert das „Original“ für sich. Auf jeder zweiten Werbetafel liest man die Aufschrift, „echte Schwarzwälder Kirschtorte“, mit einer Tasse Kaffee für so und soviel Euro fuffzig.

Spätestens bei der zweiten Kostprobe der berühmten Köstlichkeit vor Ort, merkt man jedoch schnell, dass sich die Rezepte und die Machart offensichtlich durchaus unterscheiden. Sieht anders aus, schmeckt anders (wenn auch lecker) und man darf sich zu Recht fragen, welche davon ist denn jetzt die „Originale“?

Nun gut, klar, was natürlich zwingend in einer Schwarzwälder Kirschtorte enthalten sein muss ist Kirschwasser. Mit diesem Schnaps wird der kakaohaltige Teig getränkt, der sich die Schichten abwechselnd mit einer weißen Creme teilt und zwischendrin den ganzen Kirschen Platz machen muss. Obendrauf auf der Torte befindet sich natürlich ebenfalls nochmal eine Sahnecreme mit Kirschen. Aber schon bei der Sorte der Kirschen könnte man hier rein theoretisch jetzt schon wieder streiten…

Falsche nussige Schwarzwälder - ohne MehlFalsche nussige Schwarzwälder - ohne Mehl

Mir ist das ja ehrlich gesagt wurscht, ich sag ohnehin eh immer erstmal „schmeckt!“ oder „schmeckt nicht!“, alles andere ist zweitrangig. Da ich mich aber nicht damit auseinandersetzen will wie man nun die perfekte Schwarzwälder macht, gibt es heute eine „Falsche nussige Schwarzwälder“. Was ganz anderes eigentlich. Ein Kuchen, der zwar im Hinblick auf die Zutaten und entfernt auch in Bezug auf die Optik etwas mit der Schwarzwälder Torte zu tun hat, mehr aber auch nicht. Ach doch, noch was hat diese falsche Torte gemeinsam mit dem Original, sie schmeckt mindestens genauso gut! Wenn auch anders. Saftig, schokoladig, sehr nussig, sahnig, fruchtig, lecker!

Meine Mom hat uns den Kuchen vor einiger Zeit kredenzt und wer ihn nicht in den direkten Vergleich zu einer Schwarzwälder stellt (wie mein Paps, der eben total auf das „Original“ abfährt), der wird von diesem saftigen Teil definitiv begeistert sein. Und wisst Ihr was?! Die Torte kommt komplett ohne Mehl aus!

Falsche nussige Schwarzwälder Kirschtorte - ohne MehlFalsche nussige Schwarzwälder - ohne Mehl

Das Rezept für die falsche nussige Schwarzwälder Torte:

Saftige falsche nussige Schwarzwälder ohne Mehl
 
Zutaten
Für den Boden:
  • 200 g Zartbitter Schokolade
  • 200 g Butter
  • 4 Eier
  • 160 g Zucker
  • 260 g gemahlene Mandeln
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g TK-Kirschen (aufgetaut und abgetropft)
  • 4 Esslöffel Kirschwasser
Für den Belag:
  • 2 Päckchen Sahnefestiger
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 400 g Schlagsahne
  • 200 g TK-Kirschen (aufgetaut und abgetropft)
Zudem:
  • einige Kirschen zur Deko
  • 100 g gehobelte Zartbitter Schokolade zur Deko
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 150 °C Umluft (170 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Für den Teig die Schokolade klein hacken und mit der Butter in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle auf geringer Wattzahl schmelzen.
  3. Die Eier trennen. Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Schokobutter einrühren, ebenso die gemahlenen Mandeln.
  4. Das Eiweiß mit dem Vanillezucker steif schlagen und unter die Mandelmasse heben.
  5. Eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser ca. 26 cm) mit dem Teig befüllen, glattstreichen und die Kirschen auf der Oberfläche verteilen. Den Boden nun ca. 60 Minuten backen. Eine Stäbchenprobe machen, evtl. benötigt der Teig ein paar Minuten länger.
  6. Sodann den Boden auskühlen lassen. Anschließend vom Backpapier lösen und den Boden mit dem Kirschwasser beträufeln.
  7. Einen Tortenring um den Boden spannen.
  8. Den Sahnefestiger mit dem Zucker mischen. Die Sahne steifschlagen und den Sahnefestiger einrieseln lassen.
  9. Die Kirschen unter die Sahne heben und diese auf dem Boden verstreichen.
  10. Die gehackte Schokolade und die Kirschen zur Deko auf der Oberfläche verteilen und die Schwarzwälder ca. 1 Stunde kaltstellen. Anschließend vorsichtig den Tortenring entfernen und die Torte gekühlt servieren.

 

Falsche nussige Schwarzwälder - ohne MehlFalsche nussige Schwarzwälder Kirschtorte - ohne Mehl

☆ Mara

4 Kommentare zu Falsche nussige Schwarzwälder Kirschtorte – ohne Mehl

  1. Fräulein Cupcake
    5. März 2017 at 10:59 (3 Wochen ago)

    Die Torte schaut wahnsinnig lecker aus 🙂 Und ganz ohne Mehl finde ich äußerst sympathisch <3 Liebe Grüße, Marlene

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. März 2017 at 17:12 (7 Tagen ago)

      Dankeschön liebe Marlene! 🙂

      Antworten
  2. Anja
    13. März 2017 at 14:56 (2 Wochen ago)

    Ein tolles Rezept! Meine Familie war davon begeistert! 🙂 Da ich zu wenig gemahlene Mandeln hatte, habe ich den Rest durch Kokosraspel ersetzt. Das hat auch prima zu den Kirschen gepasst.
    Vielen Dank für das Rezept! Ich freue mich auf weitere, tolle Ideen von dir!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. März 2017 at 17:13 (7 Tagen ago)

      Das freut mich riesig Anja, vielen Dank!! Das Kompliment gebe ich an meine Mom weiter, da sie den Kuchen gebacken hat. Ich bin sicher sie freut sich total darüber! 🙂
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *