Und warum das Wort „zuckerfrei“ hier Großalarm auslöste

Eierlikör-TiramisuVergangenen Samstag stand ich morgens etwas später auf als üblich, da wir am Abend zuvor bei Freunden versackt sind. Naja, ok, „versackt“ ist gänzlich übertrieben, wir saßen aber bis nach Mitternacht zusammen, was sich bei uns mittlerweile tatsächlich schon wie „versackt“ anfühlt. Meine Güte, das waren noch Zeiten, als man um diese Uhrzeit überhaupt erst begann sich auf den Weg zum angesagtesten Club der Stadt zu begeben, um bis morgens früh dort abzuhängen. Hejejei, so vergeht die Zeit.

Aber ich schweife vom eigentlichen Thema ab. Ok, nochmal von vorne. Ich stand an diesem Tag also recht spät auf, zog den Rolladen im Schlafzimmer hoch und sah meinen Bruder samt seiner Frau im Garten werkeln (wir wohnen praktischerweise direkt nebeneinander). Da wir familiär bedingt mit lauten Organen gesegnet sind, unterhielten wir uns kurz von Fenster zu Garten und dann plötzlich kam er. Fragt mich nicht mehr wie wir da draufkamen, aber auf einmal lies mein Bruder den Satz fallen „Wir essen ab dem 1. April einen Monat zuckerfrei.“

Eierlikör-TiramisuEierlikör-Tiramisu

Ähhhhh what?!!?? Hatte ich richtig gehört?! Zuckerfrei?!!! Großalarm ging in meinem Kopf los… Wie jetzt?! Einen ganzen Monat!? Über OSTERN!????!!!! Ich dachte echt ich hör nicht recht. Meine beiden besten Süßkram-Abnehmer und Dauer-Verkoster teilten mir in diesem Moment also tatsächlich mit, dass ich einen Monat lang auf ihre Dienste als Essenstester verzichten müsste. Ich fühlte mich wie im falschen Film! Aber ja, sie meinten es offensichtlich ernst. „Zuviel Sucht das mit dem Zucker, man muss mal eine zeitlang Abstand davon gewinnen…“

Eierlikör-TiramisuEierlikör-Tiramisu

Wer um Himmels Willen sollte denn jetzt all meine süßen Leckereien futtern?! Also klar, meine Eltern probieren sich ja ebenfalls durch alles durch und ich gebe zu, auch mein Mann ist ein großartiger Abnehmer, aber der macht momentan verdammt nochmal ebenfalls DIÄT!!! Vor einigen Tagen bekam ich von ihm ein „Fütterungsverbot“ auferlegt, als die Waage fast mal wieder eine Zahl anzeigte, die definitiv eine Ziffer zuviel beinhaltete. Und seither darf ich dem guten Mann also auch nix mehr servieren. Toll, echt… Nun gut, meine Eltern und ich selbst futtern ja schon einiges weg, aber eben lange nicht alles.

Eierlikör-TiramisuEierlikör-Tiramisu

Wie gut, dass mir kurz darauf einfiel, dass mein Cousin gerade letzte Woche erwähnte, er würde meine süßen Kreationen auch gerne mal wieder verkosten, er würde sie sogar abholen kommen. Hallelujah, was für ein Lichtblick! Den ersten Gedanken nach der anfänglichen Schreckensnachricht am Morgen, über den April dann eben einfach mal nix süßes zu kredenzen, hatte ich bis dahin nämlich eh schon lange wieder verworfen. Mein Cousin wird sich die nächsten Wochen also freuen können…

Eierlikör-TiramisuEierlikör-Tiramisu

Das Rezept für das Eierlikör-Tiramisu:

Eierlikör-Tiramisu
 
Zutaten
Für 4 Gläser:
  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Eierlikör
  • 30 g Zucker
  • 100 g Schlagsahne
  • 150 ml starker Kaffee
  • 3 Esslöffel Amaretto
  • 1 Packung große Löffelbiskuits
Zudem:
  • Frischer Eierlikör
  • optional Baisers zur Deko
Zubereitung
  1. Mascarpone mit Eierlikör und Zucker verrühren.
  2. Die Schlagsahne steif schlagen und unterheben.
  3. Den starken Kaffee mit dem Amaretto vermengen.
  4. Nun die Hälfte der Löffelbiskuits nacheinander kurz in den Kaffee tauchen und in 4 Gläser füllen (so dass der Boden des Glases mit den Löffelbiskuits bedeckt ist).
  5. Nun die Hälfte der Creme auf die Löffelbiskuitschicht in den Gläsern füllen.
  6. Als nächstes die zweite Hälfte der Löffelbiskuits erneut in den Kaffee tauchen und auf die Creme schichten. Anschließend die übrige Creme darauf verteilen. Das Tiramisu nun mindestens 3 - 4 Stunden im Kühlschrank kühlen.
  7. Vor dem Servieren noch in jedes Glas etwas frischen Eierlikör gießen und das Dessert mit einigen Baisers dekorieren.

 

Eierlikör-TiramisuEierlikör-Tiramisu

☆ Mara

6 Kommentare zu Eierlikör-Tiramisu

  1. Simone von Aus der Lameng
    1. April 2017 at 7:38 (6 Monaten ago)

    Oh wie lecker liebe Mara!
    und so schöne Bilder…

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Simone

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      2. April 2017 at 9:56 (6 Monaten ago)

      Vielen vielen Dank liebe Simone 🙂 Dir auch ein schönes Wochenende! 🙂

      Antworten
  2. Hilde
    1. April 2017 at 8:51 (6 Monaten ago)

    Danke liebe Mara, für das Rezept, schmeckt nicht nur zu Ostern ?

    Sonniges Wochenende und liebe Grüße aus dem Allgäu

    Hilde

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      2. April 2017 at 9:56 (6 Monaten ago)

      Das stimmt Hilde, das schmeckt wirklich immer! Ich bin ja eh so ein Eierlikör-Fan 🙂
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich dir
      Mara

      Antworten
  3. sabrina
    12. April 2017 at 16:56 (5 Monaten ago)

    Ich hab echt so oft nach einem eierlikörrezept gesucht.nieee das richtige gefunden.oft ist viel zu wenig likör drin,aber deines ist der hammer.sehr lecker.fuer eine keksschicht hab ich jedoch eierlikör erwaermt und die kekse anstatt in kaffee in likoer getaucht.danke fuer das tolle rezept

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      23. April 2017 at 20:57 (5 Monaten ago)

      Das freut mich total zu lesen Sabrina! Vielen vielen Dank!!!! 🙂 🙂 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *