Es gab Lammwürstchen, wahlweise à la Tine, Kerstin oder Mara

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe Vergangenes Wochenende fand die Slow Food Messe in Stuttgart statt. Eine Messe, auf der es zunächst viiieel zu essen gibt! Aber hinter dem Ausdruck Slow Food steckt noch mehr. Slow Food unterstützt den direkten Verkauf von Lebensmitteln, der die Distanz zwischen Produzenten und Co-Produzenten verringert. Sprich, um Produzenten, Händler und Verbraucher miteinander in Kontakt zu bringen, organisiert Slow Food Messen, Märkte und Events – regional, überregional und international.

Man fokussiert sich auf kürzere Transport- und Vertriebswege, die sowohl die Umwelt als auch den Geldbeutel schonen, und die Frische und den Geschmack der Produkte erhalten. Als Folge erhält man eine bessere Vergütung für die Erzeuger und trägt damit zur regionalen Wertschöpfung bei.

Die Slow Food Messe – der Markt des guten Geschmacks – ist die Leitmesse von Slow Food Deutschland. Sie bietet Verbrauchern und Fachbesuchern das spannende und abwechslungsreiche Abenteuer des echten Geschmacks – abseits der Langeweile und Beliebigkeit industrieller Massenware. Man kann mit den Produzenten auf der Messe direkt in Kontakt treten und deren Produkte auch käuflich erwerben. Allerdings sollte man seinen Geldbeutel gut festhalten, die Versuchungen dort sind einfach zu groß! 😉

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

Zum Start der neuen Taste Academy 2017 lud AEG an einem Abend auf der Messe zum Kick off ein. Es sollte ein gemütliches Beisammensein unter Bloggern werden, bei welchem wie immer lecker schnabuliert werden sollte. Aber nicht nur das. Auf dem Plan standen zudem zwei Gerichte aus den aktuellen Taste Academy Menüs sowie die Zubereitung von Lammwürstchen, bei der jeder Hand anlegen durfte. Allerdings bedeutete das in diesem Fall nicht, dass man wein paar fertige Würste in die Pfanne haut. Neneee, so läuft das unter Foodies nicht ab. Es sollte zunächst ein ganzes Lamm zerlegt werden, um das Fleisch zu gewinnen, welches man sodann zu Würstchen verarbeiten konnte.

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

Christian Mittermeier, seines Zeichens Profikoch und gelernter Metzger, zeigte uns wie man ein Lamm zerlegt und machte uns auf all die Besonderheiten aufmerksam, die dieses Unterfangen mit sich bringt. Die einen mögen nun vielleicht sagen, iiihhh, das will ich doch nicht sehen oder wissen wie das geht. Denjenigen möchte ich an dieser Stelle nun allerdings sagen, dass es meines Erachtens echt wichtig ist zu sehen oder sich bewusst zu machen, wo das Fleisch herkommt, das wir beim Metzger, auf dem Markt oder im Supermarkt kaufen. Schließlich stammt es von Lebewesen, welche wir auf gewisse Art und Weise auch zu schätzen wissen sollten, auch dann, wenn wir sie verzehren. Bewusst einkaufen und essen, das kann ich nur jedem ans Herz legen. Weiß man seine Lebensmittel zu schätzen, so vermeidet man zudem auch eher, dass man welche entsorgen muss, weil man sie nicht rechtzeitig „verbraucht“ hat. Und ganz ehrlich, Food Waste im Übermaß (also das Wegschmeißen von Lebensmitteln im Überfluss) geht echt nicht.

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

So, nun aber zurück zum Abend. Zunächst begrüßte uns die wundervolle Erika und das gesamte AEG Team, von welchem wir (Tine von Trickytine, Kerstin von My Cooking Love Affair und ich) an diesem Abend ebenso ein Teil sein durften. Wir drei sollten nämlich unsere Würstchen mit unseren Lieblingsgewürzen verfeinern und mit passenden Komponenten servieren. Dazu nachher aber mehr.

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

Die geladenen Blogger trafen sich gegen Abend nun also beim Stand von AEG auf der Slow Food Messe in Stuttgart. Erstmal gab es ein kleines Begrüßungsgetränk und kurz darauf wurde bereits ein kleines Appetithäppchen serviert. Es gab Lammpastete mit Linsen bevor es daran ging, ein ganzes Lamm zu zerlegen. Christian erklärte sein Vorgehen ganz genau und visualisierte das Ganze mal für uns. Vor allem aber wurde uns gezeigt, dass man nicht nur die populärsten Teile davon essen kann, sondern eine fast komplette Verwertung vorgenommen werden kann.

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

Nachdem die einzelnen Teile fachgerecht zerlegt waren, kam der Fleischwolf zum Einsatz. Das dadurch entstandene Hackfleisch wurde nun von Tine, Kerstin und mir jeweils verfeinert. Tine hatte sich für die Gewürzmischung Raz-el-Hanout mit Zitronensaft und -abrieb entschieden. Kerstin verfeinerte ihre Würstchen mit Sardellen und bei mir kamen getrocknete Berberitzen zum Einsatz samt einer Gewürzmischung von Christian Mittermeier.

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

Nachdem das Fleisch also mit Gewürzen versehen und gut durchgewerkelt war, kam die Fleischpresse zum Einsatz, mit Hilfe derer man Würste füllt. Jetzt fragt mich bitte nicht wie diese Presse fachgerecht heißt, ich hab es schlichtweg vergessen und nenne es deshalb jetzt einfach die „Fleischpresse, mit der man Würstchen füllt“.

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

Nachdem die Därme mit dem Fleisch gefüllt waren und man sozusagen eine Riesenschnecke hatte, wurden die einzelnen Würstchen händisch abgedreht und anschließend abgeschnitten. Wie Ihr seht waren dabei viele Hände im Einsatz, wir benötigten ja schließlich auch viele Würste für all die hungrigen Bloggermäulchen.

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

Als Komponenten bzw. Beilagen hatten wir uns für folgende entschieden: Zu Tines Lammwürstchen gab es Erbsenhummus bzw. -püree (und JA, die Farbe war wirklich so genial grün!), zu Kerstins wurde Kartoffelstampf mit frittierten Kapern gereicht und zu meinen gab es klassischen Kichererbsenhummus.

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

Nachdem die Verköstigung der selbst gemachten Lammwürste rum war, ging es weiter im Programm. Es sollten zwei Gerichte aus dem aktuellen Taste Academy Menü von Christian Mittermeier kredenzt werden. Darauf freute ich mich ja am meisten, weil ich schon öfters bei Christian gegessen habe, unter anderem auf den letzten Taste Academies vergangenen Jahres und dem Jahr zuvor und ich sicher war, das kann nur lecker werden! Bevor es allerdings losging, erzählten Christian und ich unseren Bloggern erstmal noch einiges zur aktuellen Taste Academy selbst, und zwar zu der, die den verheißungsvollen Namen „Taste matters“ trägt.

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

Worum es bei Taste matters genau geht werde ich Euch allerdings demnächst in einem anderen Beitrag verraten. Ihr dürft also gespannt sein. Wir kommen an dieser Stelle lieber zu den beiden Menügängen, die wie folgt aussahen:

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

Zum einen gab es Lammhaxe u. a. mit breiten Bohnen, einem Biskuit und schwarzem Knoblauchgel und zum anderen gab es ein grandioses Dessert namens Milch & Honig, mein persönliches Highlight an dem Abend (wie könnte es auch anders sein). Mehr zu den beiden Gängen erfahrt Ihr bald, nun sage ich für heute aber erstmal TSCHÜSS und wünsche Euch noch eine schöne Woche!

Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food MesseDie AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

☆ Mara

 

4 Kommentare zu Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

  1. Amelie
    28. April 2017 at 9:19 (3 Monaten ago)

    Das sieht nach viel Spaß aus 🙂

    Antworten
  2. Julia
    29. April 2017 at 13:48 (3 Monaten ago)

    Liebste Mara,
    ich wär so unglaublich gern dabei gewesen. Da hat man schon mal ne Einladung zu SO EINEM EVENT und wir hätten uns endlich mal persönlich kennengelernt… und dann bin ich krank. So ein Pech, ich könnte mich immer noch in den Hintern beißen.
    Die Fotos sind toll geworden, das Event war offensichtlich ein voller Erfolg.
    Toll, dass AEG und Blogger wie du sowas möglich macht!
    Liebste Grüße
    die Kochlie.be-Julia

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      30. April 2017 at 12:41 (3 Monaten ago)

      Hallo liebe Julia,
      ja, das war echt sooo schade, dass du nicht dabei warst! Hatte mich voll darauf gefreut, dich endlich mal live zu sehen 🙂 Ich hoffe du bist wieder fit!
      Aber ich bin auch überzeugt, die nächste Gelegenheit für ein Treffen wird kommen…
      Ganz liebe Grüße
      Mara

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Die AEG Taste Academy 2017 auf der Slow Food Messe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *