{Enthält Werbung für Finello Ofenkäse}

Süßkartoffeln sind bei uns aus dem Gemüseregal mittlerweile ja kaum noch wegzudenken. Musste man sie vor wenigen Jahren noch suchen und wurde man höchstens mal in großen Super- oder Biomärkten fündig, gibt es sie mittlerweile überall. Angeblich sind sie ja total gesund, weshalb sie auch Sportler gerne verdrücken. Aber auch sehr vielfältig kommt die Süßkartoffel daher. Ob in herzhaften oder süßen Gerichten, ja sogar in Backwerken, sie macht wahrlich immer eine gute Figur. Ich selbst mag die Knolle ja wirklich total, vor allem oder gerade weil sie süß schmeckt. Ob als Abendessen im Ofen mit ein wenig Feta gegart oder als Püree im Kuchen verarbeitet, Süßkartoffeln gehen immer. Und das Tolle ist, dass man sie auch echt lange zuhause lagern kann. Während es passiert, dass ich ab und an mal Gemüse in der unteren Kühlschrankschublade ganz hinten entdecke, das schon von alleine wegzulaufen droht, hält sich die Knolle ganz hartnäckig frisch. Nun gut, ok, so schlimm ist es nicht, ich hab tatsächlich eine ziemlich pingelige Ordnung bzw. Sauberkeit in meinen Kühlgeräten, aber dennoch passiert es, dass mal eine weiche Salatgurke nur noch als Smoothieeinlage verwendet werden kann oder Tomaten, die ihre besten Zeiten hinter sich gelassen haben, als Sauce enden müssen, weil sie nicht mehr ganz frisch sind. Bei so einer Süßkartoffel passiert mir das nicht. Die bleibt standhaft. Ich liebe sie!

Was ich aber mindestens genauso liebe ist Mozzarella. In geriebener Form haben wir tatsächlich immer mindestens ein Päckchen im Kühlschrank. Zum Überbacken ist das nämlich wirklich genial. Geht immer. Streu Käse über dein Gericht und schon ist es geil! Naja, meistens zumindest. Es wird auf jeden Fall geiler 🙂

Nun muss man aber zugeben, dass Mozzarella für sich allein ziemlich wenig Geschmack hat. Ja, er hat eine geniale Konsistenz, wenn er heiß ist, aber er ist geschmacklich eben ein wenig langweilig. Jetzt aber gibt es von Arla eine wirklich tolle Kombination als Ofenkäse, nämich eine Mischung aus Mozzarella und Cheddar. Mozzarella für die tolle Konsistenz und Cheddar für einen würzigen Geschmack. Mega, ehrlich! Ich durfte mit dem sogenannten Finello Ofenkäse drei Gerichte kreieren und eins davon war dieser Süßkartoffelauflauf. Richtig gut! Zuem gibt es Grilled Cheese Sandwiches (das Rezept gibt es HIER) und oberleckere Mac’n Cheese mit grünen Spargelspitzen (den Beitrag findet ihr HIER).

Das Rezept für den Süßkartoffelauflauf:

Süßkartoffelauflauf
 
Zutaten
Für ca. 2 Personen:
  • 500 g geschälte Süßkartoffeln
  • 200 g geschälte lila Kartoffeln
  • 1 Esslöffel Butter
  • 140 g Milch
  • 140 g Sahne
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Finello Ofenkäse
Zudem:
  • Fett für die Auflaufform
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200 °C Umluft (220 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Süßkartoffeln in dünne Scheiben hobeln. Die lila Kartoffeln in kleine Würfel schneiden.
  3. Beides mit dem Esslöffel Butter in einer Pfanne kurz andünsten. Milch, Sahne und Gemüsebrühe dazugeben und alles ein paar Minuten einköcheln lassen bis alles cremig ist. Salzen und Pfeffern.
  4. Nun alles in eine gefettete Auflaufform schichten, den Finello Ofenkäse darüber streuen und den Süßkartoffelauflauf ca. 10- 15 Minuten überbacken.

 

Grilled Cheese Sandwiches:

Grilled Cheese Sandwiches

Mac’n Cheese mit grünen Spargelspitzen:

Mac'n Cheese mit grünen Spargelspitzen

☆ Mara

4 Kommentare zu Überbackener Süßkartoffelauflauf

  1. Steffi
    4. Juni 2017 at 11:29 (3 Monaten ago)

    Ach ja, was ich mir früher die Füße wund gelaufen habe um irgendwo Süßkartoffeln zu bekommen! Gott sei Dank gibts die jetzt fast überall! Ich mag die auch so gern, weil sie etwas süßlich sind! Bei uns gibts die entweder gebacken oder als Pommes! Aber als Auflauf hatte ich die noch nicht, das muss ich seeehr bald nachholen! 🙂 Und Mozzarella mit Cheddar hört sich als wunderbares Team für die Süßkartoffel an!
    Wird getestet!
    Danke und liebe Grüße
    Steffi

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      4. Juni 2017 at 12:22 (3 Monaten ago)

      Ja gell, früher musste man die echt suchen und mittlerweile bekommt man sie fast überall.
      Ich hab die Süßkartoffeln nun auch zum ersten Mal als Auslauf verarbeitet und war wirklich begeistert. Auch mein Mann fand das super lecker. Und mit Käse schmeckt irgendwie vieles einfach noch besser 😀

      Antworten
  2. Christine
    5. Juni 2017 at 16:34 (3 Monaten ago)

    Liebe Mara,

    ich mag Süßkartoffeln total gerne. Deshalb finde ich dein Rezept gerade wunderbar und werde es mir direkt mal abspeichern. Vielen Dank für die Idee.

    Ganz liebe Grüße an dich

    Christine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      6. Juni 2017 at 0:07 (3 Monaten ago)

      Hallo liebe Christine!
      Schön von dir zu lesen!! 🙂
      Ich mag Süßkartoffeln auch total gern. Schmecken einfach toll.
      Ich schick dir ganz liebe Grüße zurück
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *