FIT FOOD

Gesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger Vanillesauce

Mensch Kinners, es ist schon wieder Mittwoch. Jesses, wie die Zeit vergeht. Die rennt schlichtweg an mir vorbei und ich hinke immer ein klein wenig hinterher bzw. komme manchmal gar nicht nach. Eben war ich doch noch in der Grundschule… und jetzt?! Jetzt bin ich eine alte Kuh. HEUL*** Ok, bevor bevor Euch jetzt gleich schon wieder der Finger juckt, um zu einer anderen Seite zu gelangen, weil Ihr denkt, heute spinnt sie wieder, die Bloggerin, lasst Euch gesagt sein, diese melancholische Stimmung hat eine Ursache.

Heute Morgen war ich joggen (jajaaa, die Blogger haben für so einen Quatsch morgens Zeit, wir schaffen ja „nix“). Da ich außerhalb der gewöhnlichen Stoßzeiten nicht gern im Wald renne (weil man dann weder Hundespazierführer noch Muttis mit Kinderwagen begegnet), jogge ich häufig durch unser Dorf. Kreuz und quer und manche Straßen auch mal doppelt. Nicht besonders spannend, das ist schon richtig, aber in einem Studio auf ’nem Laufband zu stehen macht die Sache auch nicht besser. Nun gut, ich joggte durchs Dorf und kam an meiner Grundschule vorbei. Passiert eigentlich zwangsläufig, da diese mittendrin liegt und man automatisch früher oder später vorbeiläuft.

Gesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger VanillesauceGesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger Vanillesauce

Jedenfalls, ich joggte an der Schule vorbei. Machte kurz danach eine Gehpause und dachte mir, hey, auf dem Schulhof warst du schon ewig nicht mehr. Ich beschloss zurückzulaufen und über den Schulhof zu schlendern. Gesagt, getan. Dort angekommen verbrachte ich eine gefühlte Ewigkeit auf dem Hof, da irgendwie meine Kindheit an mir vorbeischoss. Ich schaute mich um und sah in jeder Ecke eine Situation von früher. Unglaublich. Wirklich! Und plötzlich fragt man sich tatsächlich wo die Zeit hin ist…

Gesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger VanillesauceGesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger Vanillesauce

Nun gut, bevor es nun zu dramatisch wird komme ich noch zu einem anderen Punkt. Dieser Schulhof… der hat es echt dringend nötig, dass da mal was hübsches draus gemacht wird. Ohne Scheiß. Als ich beim über den Hof Schlendern gedanklick dieses Kindheitskapitel abgeschlossen hatte, fiel mir nämlich auf, dass alles ein klein wenig desolat aussah. War früher eventull nicht besser, aber das ist ja jetzt irrelevant. Mein kreatives Auge sah plötzlich nämlich zig tausend Möglichkeiten, diesen Hof schöner zu gestalten. Mmh, von da an ging ja schon wieder mein Kopfkino los… Ideen über Ideen. Aber gut, abwarten. Ich lass mir da was einfallen…

Gesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger VanillesauceGesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger Vanillesauce

So, nun aber zum heutigen Rezept, gesunde Marillenknödel. Ja, ziemlich gesund sogar. Frisches Obst, ein sättigender Quarkteig und kein Zucker. Zumindest kein „böser“ Raffinadezucker, stattdessen ein klein wenig Birkenzucker zum Süßen. Dazu eine cremige Vanillesauce, die ebenso als gesündere Variante daherkommt. Total lecker sag ich Euch! Und gar nicht schwer herzustellen. Probiert es unbedingt aus! Die Quarkknödel könnt Ihr natürlich auch mit Erdbeeren, Zwetschgen oder Schokolade füllen (bei letzterem wäre das mit dem gesünderen Effekt natürlich in Frage zu stellen).

Gesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger VanillesauceGesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger Vanillesauce

Das Rezept für die gesunden Quark-Marillenknödel mit cremiger Vanillesauce:

Gesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger Vanillesauce
 
Zutaten
Für 8 - 10 Stück:
Für die Marillenknödel:
  • 200 g Haferflocken
  • 500 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Dinkelgrieß (alternativ Weizengrieß)
  • 8 - 10 Aprikosen
  • 2 Esslöffel Birkenzucker
Für die cremige Vanillesauce:
  • 3 Eigelb
  • 2 Esslöffel Birkenzucker
  • 1 gehäufter Esslöffel Speisestärke
  • etwas Vanilleextrakt
  • 350 ml Milch
Optional:
  • Getrocknete Blüten als Deko
Zubereitung
  1. Die Haferflocken in einem Blender fein mahlen. Nun mit dem Magerquark, den Eiern, dem Salz und dem Dinkelgrieß vermengen (man kann alles im Blender mixen, wenn man will). Die Masse nun ca. 30 Minuten quellen lassen.
  2. Die Aprikosen leicht einschneiden und vom Kern befreien (nicht komplett durchschneiden!). Wo der Kern war, gibt man mit einem kleinen Löffel ein kleinwenig Birkenzucker hinein und verschließt die Aprikose sodann wieder.
  3. Nun den gequollenen Teig in 8 bis 10 gleichgroße Stücke teilen, diese schnell zu Kugeln formen und sodann zu einem Kreis plattdrücken. Die Aprikose auf den Kreis setzen und mit dem Teig ummanteln. Erneut zu einer schönen Kugel formen. Das geht am besten mit leicht bemehlten Händen. Die Kugeln nun in kochendes Wasser geben, die Temperatur anschließend runterregeln und die Marillenknödel ca. 15 Minuten sieden lassen. Aus dem Wasser holen, kurz abtropfen lassen und mit Vanillesauce und optional mit den getrockneten Blüten als Deko servieren.
  4. Für die Vanillesauce das Eigelb mit dem Birkenzucker leicht schaumig schlagen.
  5. Die Speisestärke mit dem Vanilleextrakt und einem Schuss von der Milch glattrühren. Nun mit der restlichen Milch und dem Eigelb-Birkenzucker-Gemisch verrühren.
  6. Dieses Gemisch nun in einem Topf unter ständigem Rühren erhitzen bis die Vanillesauce eindickt. Sie darf dabei nicht kochen! Warm oder kalt zu den Marillenknödeln servieren (nach dem Erkalten muss man sie vor dem Servieren nochmal kurz durchrühren).

 

Gesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger Vanillesauce

☆ Mara

8 Kommentare zu Gesunde Quark-Marillenknödel mit cremiger Vanillesauce

  1. Feierabendküche
    12. Juli 2017 at 7:03 (2 Monaten ago)

    Yay, Quark Knödel ohne Mehl. Das wird in jedem Fall ausprobiert.

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      17. Juli 2017 at 8:32 (2 Monaten ago)

      🙂

      Antworten
  2. Steffi
    12. Juli 2017 at 9:39 (2 Monaten ago)

    Ooooh, wie lecker und süß die Knödelchen doch aussehen! Da bin ich doch dabei! 😀 Mal schaun, wann ich die demnächst einplanen kann! 🙂 Und einer schönen, dick-cremigen Vanillesoße kann ich einfach nicht wiederstehen – die könnt ich literweise trinken! 😉
    Liebe Grüße
    Steffi

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      17. Juli 2017 at 8:33 (2 Monaten ago)

      Oh Gott, mit Vanillesauce geht es mir genauso! Ich könnt die einfach trinken…

      Antworten
    • Steffi
      24. Juli 2017 at 12:25 (2 Monaten ago)

      Am Wochenende gabs diese schmackhaften Kügelchen!
      Meine aber mit Zuckeraprikosen! 🙂 Ich hatte noch einen Esslöffel voll frische, selbstgemachte Ananas-Kaki-Marmelade übrig, die gabs dann mit der Vanillesoße dazu – das war dann noch das I-Tüpfelchen!!! Nächstes Mal werd ich sie damit füllen – anstelle des Zuckers! (Ist zwar dann nicht mehr komplett gesund – aber ist ja nur ein kleiner Klecks! 😉 )
      Anstelle des Mehls hab ich meine Hände nass gemacht – so wie wirs auch bei Semmelknödeln machen! Hat super geklappt! Bei mir wurden die Knödelchen dann in Dampf gegart! (Da schmecken z. B. Semmelknödel auch viiiiiiiiel bessser, wie wenn man sie in Wasser kocht! 🙂 )
      Vielen Dank fürs Rezept!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Antworten
      • Life Is Full Of Goodies
        25. Juli 2017 at 17:36 (2 Monaten ago)

        Uiii, deine Variante klingt auch toll! Hach, süße Knödel sind einfach herrlich 🙂

        Antworten
  3. Katharina
    12. Juli 2017 at 12:22 (2 Monaten ago)

    Hach ja, Quarkknödel hab ich ewig nicht mehr gegessen. Was für ein schönes Rezept. Ich mag sie am liebsten mit Heidelbeeren und viel Vanilleeis… aber die figurfreundlichere Variante werde ich jetzt gleich mal ausprobieren.

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      17. Juli 2017 at 8:34 (2 Monaten ago)

      Ohhhh Katharina, mit Heidelbeeren klingt das ja auch fantastisch! Diese Kombi hab ich jetzt noch nicht probiert. Kann ich mir aber guuuut vorstellen!
      Liebe Grüße schicke ich dir,
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *