Der erste Bildband, der kochen kann (unter anderem mit Rezepten von mir)

Paradise Kitchen - und die besten Brownies everAchtung, jetzt wird es verführerisch! Nicht nur kulinarisch, sondern auch in anderem Sinne. Denn jetzt gibt es nackte Haut. Wer das nicht verträgt, der sollte schnell zum nächsten Beitrag rüberklicken 😉

Natürlich gibt es gleich auch essbares, logo. Aber es gibt auch leicht erotisch angehauchte Fotos von Menschen dazu, die der talentierte Fotograf Marc Stern geschossen hat.

Aber das Ganze erstmal von vorn. Es gibt ein neues Buch. Keins direkt von mir, aber eins, in welchem ich mitgewirkt habe, indem ich drei meiner Rezepte beisteuerte. Und natürlich die passenden Fotos dazu lieferte. Logo, meine Leckereien werden bei mir zuhause ja grundsätzlich auch gleich fotografiert.

Das Buch trägt den verheißungsvollen Namen Paradise Kitchen (man kann es HIER beim Autor und Verleger Marc Stern bestellen). Es ist ein hochklassiger Bildband mit wunderbaren Fotos, zu denen es grundsätzlich das passende Rezept gibt. Ihr versteht nicht was ich damit meine?! Ich zeig es Euch am besten anhand von meinen drei Rezepten. Ich kredenze im Buch die leckersten und saftigsten Brownies ever, ein tolles marmoriertes Mirror Glaze Törtchen aus Vanillemousse und leckere Himbeertrüffel. Eins der Rezepte (das von den sagenhaften Brownies) verrate ich Euch auch, die anderen beiden gibt es nur im Buch. Des Weiteren hält das Buch natürlich nicht nur Rezepte von mir, sondern auch von vier passionierten und erfolgreichen Köchen bereit. Das alles sieht im Gesamten dann so aus:

Die besten Brownies ever:

Paradise Kitchen - und die besten Brownies everParadise Kitchen - und die besten Brownies ever

 

Das Rezept für die besten Brownies ever mit Schokosauce:

Die besten Brownies ever mit Schokosauce
 
Zutaten
Für die Brownies:
  • 100 g Zartbitter Kuvertüre
  • 100 g Vollmilch Kuvertüre
  • 200 g Butter
  • 4 Eier
  • 260 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 130 g Mehl
  • 1 Esslöffel Kakaopulver
  • 40 g gemahlene Aprikosenkerne (alternativ Mandeln)
Für die Schokosauce:
  • 250 ml Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 ml Wasser
  • 100 g Kakaopulver
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Für die Brownies die Zartbitter sowie die Vollmilch Kuvertüre klein hacken und zusammen mit der Butter in einem Topf schmelzen.
  3. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker einige Minuten schaumig schlagen.
  4. Sodann die geschmolzene Schoko-Butter-Mischung unterrühren.
  5. Mehl, Kakao und gemahlene Aprikosenkerne (alternativ Mandeln) mischen und unterheben.
  6. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte eckige Form füllen (ca. 24 cm auf 24 cm) und ca. 30 - 35 Minuten backen. Einen Stäbchentest durchführen, um sicherzugehen, dass die Brownies durchgebacken sind. Nicht länger als notwendig backen, da die Brownies nur dann schön saftig bleiben.
  7. Für die Schokoladensauce den Zucker und den Vanillezucker in einen Topf geben, das Wasser darübergießen. Alles unter Rühren aufkochen lassen, ein paar Minuten köcheln lassen und sodann vom Herd nehmen.
  8. Das Kakaopulver einrüren und den Topf zurück auf den Herd stellen. Erneut einige Minuten köcheln lassen, dabei durchgehend gut durchrühren.
  9. Warm oder kalt zu den Brownies servieren.

 

Vanillemoussetörtchen mit Mirror Glaze:

Paradise Kitchen - und die besten Brownies everParadise Kitchen - und die besten Brownies ever

Und zu guter letzt gibt es meine Himbeertrüffel. Vielleicht fällt es Euch auf, die Person auf dem zum Foodfoto gehörenden Portrait bin ICH. Hier mal mit Löckchen und mit viiiieeel Pulver um mich herum. Ich sag’s Euch, dieses Shooting war kein Spaß. Man kann sich ja vorstellen, dass bei so einer Momentaufnahme das Pulver einen Sekundenbruchteil später in meinem Gesicht landete. Und DAS Leute, DAS ist nicht lustig. Aber naja, man muss halt seine Opfer bringen 😉 Im Making of Video (habe ich Euch ganz unten verlinkt) könnt Ihr sehen wie das hinter den Kulissen so ablief und auch wie mein „Pulver-Shooting“ so von statten ging…

Himbeertrüffel:

Paradise Kitchen - und die besten Brownies everParadise Kitchen - und die besten Brownies ever

So, wie gesagt, viele tolle Rezepte mit passenden Fotos. Von Food und Mensch. Denn wir wissen ja, das Auge isst mit 😉

Im Buch mit dabei sind:

Marcus Tomczak vom DOM – Grill Kitchen Bar, Hagen Schmidt vom Sushi Circle, Oliver Ochs von der Klosterscheuer, Sören Anders und Team von Anders auf dem Turmberg und natürlich MOI 😀

Lasst Euch also verführen, kocht und backt die Rezepte nach oder schaut Euch einfach die wunderbaren Fotos an… Wer das Buch haben will, der kann es beim Autor und Verleger Marc Stern bestellen und zwar HIER.

Hier könnt Ihr einen Blick ins Buch werfen:

 

Hier seht Ihr ein paar der Models (und mich :-D):

 

Und zu guter letzt gibt es ein ausführliches Making Of zum Buch:

☆ Mara

 

6 Kommentare zu Paradise Kitchen – und die besten Brownies ever

  1. Sarah Wendt
    21. Juli 2017 at 14:07 (1 Monat ago)

    Die Fotos sehen echt toll aus. Und dein Rezept hört sich wie immer auch total lecker an. Werde ich bestimmt ausprobieren.

    LG und schönes Wochenende

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      25. Juli 2017 at 17:28 (4 Wochen ago)

      Vielen vielen Dank Sarah 🙂

      Antworten
  2. Claudia
    21. Juli 2017 at 17:19 (1 Monat ago)

    Deine Rezepte sehen BOMBE aus!! Warum fürs Essen neuerdings nackte, perfekte Körper braucht, erschließt sich mir aber nicht so ganz… 😉 LG, Claudia

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      25. Juli 2017 at 17:30 (4 Wochen ago)

      Danke dir! 🙂
      Von „Brauchen“ kann keine Rede sein, aber Mensch & Essen war eben das Thema des Kunstprojekts vom Fotografen 😉
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  3. Steffi
    21. Juli 2017 at 17:29 (1 Monat ago)

    Grandiose Bilder! WOW! Also die Dame mit dem Oktopus – Respekt – der fühlt sich bestimmt seltsam auf der Haut an! Den hab ich lieber gekocht aufm Teller! 😉 😀 Bei deinem Foto, glaub ich gern, dass das lange gedauert hat! Reflexe kann man halt nicht so leicht aussschalten, aber ist toll geworden!!!
    Und deine Brownies – man oh Mann ( 😉 ) – schaut richtig verführerisch aus!
    Liebe Grüße
    Steffi

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      25. Juli 2017 at 17:32 (4 Wochen ago)

      Ja, die Dame mit dem Oktopus war wirklich der Knaller! Hab sie ja live gesehen, da hat es Gott wirklich gut gemeint 😀
      Und die Brownies…ja, die waren auch mega 🙂 Aber bei Süßkram werd ich ja eh immer schwach 😀

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *