Das Rezept dazu zeige ich Morgen in der Sendung Kaffee oder Tee

Schoko-Mascarpone-Dessert mit HaselnusskrokantJepp, es gibt einen weiteren tollen Dessertvorschlag für Weihnachten von mir. Sogar einen ganz grandiosen Vorschlag! Denn dieser Nachtisch wird den diesjährigen Abschluss meines eigenen Weihnachtsmenüs an Heiligabend darstellen. Mein Bruder hat vor kurzem entschieden, ja, das soll es als Nachtisch geben. Ein Schoko-Mascarpone-Dessert mit Haselnusskrokant.

Das Rezept für diese wahsninnig leckere feste Schokocreme, die mit einer fluffigen Mascarponecreme kombiniert wird und die sich so wunderbar aus einem hübschen Glas löffeln lässt, habe ich bereits vor vielen Jahren entwickelt. Damals hatte ich noch lange keinen Blog, ich habe schlichtweg gerne gekocht und Süßes genascht. Mein Bruder wohnte zu dieser Zeit noch in Frankfurt und wie das eine gute Familie eben so macht, sofern sie die Möglichkeit hat, haben wir ihn dort auch regelmäßig besucht. Bei jedem Besuch gingen wir abends gemeinsam essen. Er wohnte mittlerweile – anders als noch zu seiner Studienzeit – nicht mehr mitten in der Stadt, sondern in einem kleinen hübschen Vorort von FFM, in welchem es das ein oder andere richtig gut bürgerliche Lokal gab. In einem davon gab es einen ganz besonderen Nachtisch. Ein Schoko Panna Cotta, das uns alle vom Hocker riss, weil es so dermaßen gut war. Anders als ein gewöhnliches Panna Cotta war es allerdings viel viel fester. Wenn man mit dem Löffel eintauchte und diese recht kompakte Creme rausholte, war das einfach unglaublich, und es war vor allem wahnsinnig schokoladig und umwerfend fein!

Schoko-Mascarpone-Dessert mit HaselnusskrokantSchoko-Mascarpone-Dessert mit HaselnusskrokantDieses Dessert lies mich anschließend nicht mehr los. Das MUSSTE ich einfach versuchen nachzumachen. Ich wollte unbedingt was kreieren, was dem nahkam und ähnlich, wenn nicht sogar genauso schmeckte. Also tüftelte ich an dieser Sahnecreme herum bis ich sie genauso fest, schokoladig, cremig und unwiderstehlich hinbekam wie in diesem Lokal. Und glaubt mir Leute, als es mir gelang war ich echt happy!

Schoko-Mascarpone-Dessert mit HaselnusskrokantSchoko-Mascarpone-Dessert mit HaselnusskrokantDieses Rezept hütete ich nun jahrelang in meinem handgeschriebenen Rezeptbuch, in welchem sich alle möglichen Familienrezepte und von mir kreierte Rezepte befinden, von welchen ich einige noch nicht bzw. womöglich auch nie verraten werden. Aber da es dieses Schokodessert dieses Jahr bei uns an Weihnachten geben wird, dachte ich, komm, ich teile es mit Euch. Vielleicht habt ja auch Ihr Lust, das an Heiligabend oder zu einer anderen Gelegenheit zu servieren. Ich kann es Euch tatsächlich nur ans Herz legen, wenn Ihr Schokolade mögt.

Schoko-Mascarpone-Dessert mit HaselnusskrokantSchoko-Mascarpone-Dessert mit HaselnusskrokantDas Tolle an dem Schoko-Mascarpone-Dessert ist nebenbei außerdem: Es lässt sich großartig ein oder sogar zwei Tage vorher zubereiten, ganz ohne Stress, und es ist in nur kurzer Zeit hergestellt. Man benötigt nur wenige Zutaten und wenn man will, dann kann man sowohl die Schokoschicht als auch die fluffige Mascarponecreme allein oder mit was anderem servieren. Zur Mascarponecreme passen zum Beispiel auch Kirschen oder Himbeeren (oder Himbeerpüree) ganz toll, zur Schokoschicht auch pure Schlagsahne oder leckeres Salzkaramell. Und anstatt Haselnusskrokant kann man z. B. einfach etwas Kakaopulver oder geriebene Schokolade als Deko drübergeben.

Schoko-Mascarpone-Dessert mit HaselnusskrokantAuch hier könnt Ihr beim Kombinieren Eurer Fantasie freien Lauf lassen. Das Rezept zeige ich wie gesagt Morgen im Fernsehen beim SWR in der Sendung Kaffee oder Tee (geht von 16 bis 18 Uhr, ich komme aber immer erst so ab 17:15 Uhr dran…), anschließend könnt Ihr Euch das Video auch in der Mediathek vom SWR noch anschauen. Unten könnt Ihr das Rezept natürlich auch nachlesen. Aber vielleicht schaut der ein oder andere ja mal in die Sendung rein… Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen!

Schoko-Mascarpone-Dessert mit Haselnusskrokant

Das Rezept für das Schoko Mascarpone Dessert:

Schoko-Mascarpone-Dessert mit Haselnusskrokant
 
Zutaten
Für die Schokoschicht:
  • 300 g Zartbitter Kuvertüre
  • 200 g Sahne
  • 400 ml Milch
  • 1 kleines Päckchen Agar Agar (die Menge sollte 6 Blatte Gelatine entsprechen, bitte Pakungsanleitung vom Agar Agar beachten, da die Produkte zum Teil unterschiedlich sind. Und ACHTUNG: Die Schokoschicht wird recht fest, wer es lieber cremiger, weicher mag, der reduziert das Agar Agar bzw. die Gelatine)
Für die Mascarponecreme:
  • 250 g Mascarpone
  • 80 g Zucker
  • 200 g Quark
  • 200 g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • optional: ein klein wenig Zimt
Für die Karamellhaselnüsse:
  • 1 Handvoll ganze Haselnüsse
  • 5 - 6 Esslöffel Zucker
  • Zahnstocher
Für das Haselnusskrokant:
  • 1 Handvoll ganze Haselnüsse
  • 5 -6 Esslöffel Zucker
  • 1 Lage Backpapier
Zubereitung
Für die Schokoschicht:
  1. Die Kuvertüre kleinhacken. Die Sahne mit der Milch und dem Agar Agar in einem Topf verrühren und aufkochen. 2 Minuten köcheln lassen. Die Kuvertüre dazugeben und schmelzen. Rühren dabei nicht vergessen. Nochmal kurz aufköcheln lassen und sodann in Gläser füllen. Über Nacht festwerden lassen.
Für die Mascarponecreme:
  1. Mit einem Handrührgerät den Mascarpone mit dem Zucker und dem Quark vermixen. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und unterheben. Optional noch etwas Zimt dazugeben. Auf der Schokoschicht anrichten.
  2. Mit Karamellhaselnüssen und Krokant dekorieren.
Für die Karamellhaselnüsse:
  1. Für die Karamellhaselnüsse als Deko einfach eine Handvoll ganze Haselnüsse einzeln auf Zahnstocher spießen. 5 - 6 Esslöffel Zucker in einer beschichteten Pfanne karamellisieren lassen. Kurz abkühlen lassen bis das Karamell zähflüssig wird. Dann die Haselnüsse durch das Karamell ziehen, abtropfen lassen und kopfüber aufhängen (ich hänge sie z. B. mit Tesa an meine Hängeschränke, geht auch gut an der Abzugshaube). Trocknen lassen und sodann vorsichtig die Zahnstocher entfernen.
Für das selbstgemachtes Krokant:
  1. Für das selbstgemachte Krokant einfach 5 - 6 Esslöffel Zucker in einer beschichteten Pfanne karamellisieren lassen. Die Haselnüsse kleinhacken und dazugeben, alles gleichmäßig wenden, die Masse auf einem Backpapier ausbreiten, trocknen lassen und anschließend in kleine Stücke schneiden.

 

Schoko-Mascarpone-Dessert mit Haselnusskrokant☆ Mara

4 Kommentare zu Schoko-Mascarpone-Dessert mit Haselnusskrokant – Morgen im Fernsehen!

  1. Lucia
    6. Dezember 2017 at 8:55 (5 Tagen ago)

    Das klingt ja sooooo toll und lecker, liebe Mara! Ich glaube, ich habe soeben mein Weihnachtsdessert gefunden!!! Vielen Dank dafür und ich freue mich jetzt schon darauf, Dich wieder im Fernsehen zu sehen.
    Liebste Grüße und einen schönen Nikolaustag!
    Lucia (lulu-rani auf Instagram 🙂

    Antworten
  2. Hilde
    6. Dezember 2017 at 9:38 (5 Tagen ago)

    Guten Morgen liebe Mara, schaut dies lecker aus 😉 ich schau mir morgen auf jeden Fall die Sendung an und freue mich über das Rezept, vor allem kann ich es gut vorbereiten und das ist ja wohl auch wichtig.
    Die Pralinenvielfalt, du bist ja nur noch in deiner Küche, gell.

    Alles Liebe
    Hilde

    Antworten
  3. magda_eva
    7. Dezember 2017 at 21:49 (4 Tagen ago)

    Das sieht ja traumhaft aus! Ich merke schon, dass diese Weihnachten es schon so einiges zum naschen geben wird, zumindest bei mir 🙂

    Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit 🙂
    magdaeva

    Antworten
  4. Steffi
    11. Dezember 2017 at 12:25 (4 Stunden ago)

    Oh Mara, das hört sich umwerfend an! Für Weihnachten steht mein Dessert schon, aber der nächste Geburtstag kommt bestimmt und da wird dein Kalorienbömbchen serviert! *seufz* Ich hätt jetzt davon gern einen Löffel – oder zwei! 😉 Es sieht einfach soooo verführerisch aus!
    Vielen Dank, dass du solche tollen “Familiengeheimnisse” mit uns teilst!
    Liebe Grüße
    Steffi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *