Gesündere Schokopyramiden mit NussfüllungGesunde Schokolade. Na, wie klingt das in Euren Ohren?! Diese beiden Wörter in Kombination sind doch eigentlich fast zu schön um wahr zu sein, oder etwa nicht?! Aber, geht das überhaupt? Schokolade in gesunder Version? Na klar! Alles ist möglich, so auch die eigene Herstellung von gesunder Schokolade. Oder sagen wir mal, von gesünderer Schokolade als der herkömmlichen, die wir in den üblichen Supermarktregalen finden.

Schokolade geht bei den meisten von uns doch irgendwie immer. Wenn einen die Gelüste überrennen hilft oftmals nur ein Stück vom Glück. Und das ist bei vielen von uns eben die Schokolade. Hier bei uns zuhause gibt es sie natürlich auch grundsätzlich auf Vorrat und wahrscheinlich wäre noch viel mehr davon im Haus, wenn auch meine bessere Hälfte scharf darauf wäre. Der isst dunkle Schoki nämlich überhaupt nicht gern, sondern höchstens mal weiße. Ist aber womöglich auch ganz gut so, ansonsten würde hier wohl täglich was schokoladenhaltiges auf dem Tisch stehen…

Gesündere Schokopyramiden mit NussfüllungGesündere Schokopyramiden mit Nussfüllung

Aber wie angekündigt, gibt es für Euch nun eine gesündere Schokoladenvariante. Im Rahmen meiner Pralinenreihe, die ich momentan hier veröffentliche, passen diese tollen Schokoladenpyramiden mit Nussfüllung doch ganz prima. Ratzfatz gemacht und aus nur wenigen Zutaten hergestellt, sind sie auch ein tolles Geschenk. Falls also jemand noch spontan ein Weihnachtspräsent benötigt, hier ist eine Inspiration dafür. Selbstverständlich müsst Ihr nicht zwingend Pyramidenformen nehmen, Ihr könnt jede Form Eurer Wahl benutzen. Es sollten jedoch auf jeden Fall Silikonformen sein, damit man die kleinen Teile auch gut herauslösen kann.

Gesündere Schokopyramiden mit NussfüllungGesündere Schokopyramiden mit Nussfüllung

Das Rezept für die gesunden Schokoladenpyramiden mit Nussfüllung:

Schokopyramiden aus Kokosöl und Kakao mit Nussfüllung
 
Zutaten
Für die Schokolade:
  • 80 ml geschmolzenes Kokosöl (im Mikro oder in einem Topf schmelzen)
  • 1 Prise
  • Salz
  • 30 ml Agavendicksaft
  • 70 ml geschmolzene Kakaobutter (im Mikro oder in einem Topf schmelzen)
  • 55 g Kakaopulver
Für die Nussfüllung:
  • 30 g Nussbutter / Nussmus ( z. B. dieses HIER*)
  • 1 Esslöffel Agavendicksaft
Zudem:
  • Silikonform (ich habe diese HIER* benutzt)
  • optional Pyramidensalz oder ein grobes Meersalz
Zubereitung
  1. Die Zutaten für die Schokolade miteinander verrühren. Die Schokolade in die Silikonform füllen, nicht ganz befüllen, sondern oben einen kleinen Rand freilassen, weil die Nussfüllung noch rein muss.
  2. Die Nussbutter mit dem Agavendicksaft verrühren und kleine Portionen davon in die Schokolade geben. Die Füllung soll mit Schokolade bedeckt sein.
  3. Die Pyramiden über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
  4. Aus der Form lösen und optional vor dem Servieren mit dem Pyramidensalz bestreuen.

 

Gesündere Schokopyramiden mit NussfüllungGesündere Schokopyramiden mit Nussfüllung

☆ Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *