Life Is Full Of Goodies

Altmodischer Apfelkuchen mit Mandelstreuseln

Altmodischer Apfelkuchen mit MandelstreuselnSo meine lieben und noch nicht vorhandenen Leser, jetzt gibt es meinen ersten Rezept-Post. Ich freu mich! Immerhin einer… 🙂

Lange Zeit hatte ich jetzt überlegt, was ich denn als erstes leckeres für meinen Blog backen oder kochen sollte. Eines meiner Lieblingsrezepte? Etwas klassisches? Oder gar etwas ganz neu ausprobiertes?! Ich konnte mich nicht entscheiden.

Hilfe gab es, als meine Mom diese Tage einen total „altmodischen“ und dafür mega leckeren Apfelkuchen gebacken hatte, von welchem ich wusste, DAS ist er. Mein erster Post. Ein traditioneller leckerer Apfelkuchen. Welchen man an einem Sonntagnachmittag am besten mit viiieeel Sahne und einer schönene Tasse Kaffee verputzt. So wie heute. Nachdem wir an diesem unglaublich kalten, aber wahnsinnig schönen sonnigen Tag den Faschingsumzug in unserem Dorf angeschaut hatten, ging es in die warme Stube zu Kaffee und Kuchen…

Nun zum Rezept:

Der Apfelkuchen besteht aus einem saftigem Rührteig mit Apfelstückchen und ist bedeckt mit knusprigen Mandelstreuseln. „Yammiiii“ kann ich da nur sagen. Und einfach zu machen ist er im Übrigen auch.

Für den Rührteig braucht ihr:

150 g weiche Butter

150 g Zucker

fein abgeriebene Schale von 1/2 halben Bio Zitrone

1 Prise Salz

4 Eier

250 g Mehl

1/2 Päckchen Backpulver

Zudem braucht ihr:

8 Äpfel

3 EL Zucker

1/4 TL Zimt

Für die Streusel benötigt man dann noch:

100 g weiche Butter

100 g Mehl

100 Zucker

50 g Mandelblättchen

So und dann geht´s los:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Zuerst mit einem Rührgerät die Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Wichtig hierbei ist immer, dass man das auch lange genug macht. Es sollte eine fluffige weiße Creme entstehen. Dann die Zitronenschale dazu geben sowie das Salz und nacheinander die Eier. Alles weiterschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, ebenfalls dazugeben und alles gut unterrühren bis ein glatter Teig entsteht.

Den Rührteig in eine gefettete Springform geben und gallt streichen. Die Springform sollte ca. 26 cm Durchmesser haben.

Dann die Äpfel schälen und in kleine Viertel schneiden. Auf dem Teig verteilen und leicht hinein drücken, so dass sie ca. zur Hälfte im Teig verschwunden sind. Den Zucker mit dem Zimt mischen und die Hälfte davon über die Äpfel streuen.

Für die Streusel die Butter, das Mehl, den Zucker und die Mandelblättchen in eine Schüssel geben und am besten mit den Fingern mischen und durchkneten. Es entsteht eine bröselige Masse, die man in den Händen schön zu Streuseln reiben kann. Die Streusel über den Äpfeln verteilen. Die zweite Hälfte der Zucker-Zimt-Mischung darüber streuen und ab in den Ofen damit.

Den Kuchen ca. 60-70 Minuten backen. Um zu testen, ob der Teig durchgebacken ist, kann man den Stäbchentest machen, das bedeutet man sticht mit einem dünnen Stäbchen in die Mitte des Kuchens. Bleibt beim Herausziehen kein Teig am Stäbchen mehr hängen, so ist der Kuchen fertig gebacken. Der Apfelkuchen kann dann aus dem Ofen.

Sobald der Kuchen etwas ausgekühlt ist kann man ihn bei Bedarf  noch mit etwas Puderzucker bestäuben. Oder aber, wer noch mehr Zimtgeschmack haben möchte, kann auch hier wieder die Zucker-Zimt-Mischung drüberstreuen.

Ich esse Apfelkuchen am allerliebsten, wenn er frisch aus dem Ofen kommt und noch leicht warm ist.

Mit Sahne oder Vanilleeis ein Gedicht………Altmodischer Apfelkuchen mit Mandelstreuseln

klü
Grüße vom Faschingsumzug!

☆ Mara

Vielleicht gefällt Dir auch das:

Amerikanischer Käsekuchen

Amerikanischer Käsekuchen

Banana Walnut Cupcakes mit Vanille Buttercreme

Banana Walnut Cupcakes mit Vanille Buttercreme

Zitronige Handpies

Zitronige Hand Pies

1 212 213 214