Eierlikörtrüffel

Heute gibt es weiße Trüffel, weil es so schön zum österlichen Thema passt, gefüllt mit einer Eierlikörganache.

Aber für alle Nichtalkoholiker oder Eierlikörverschmäher gibt es auch die Variante ohne das gelbe Zeugs. Hierfür den Eierlikör einfach komplett rauslassen, schon hat man leckere weiße Trüffel.

Jedes Jahr vor Weihnachten nimmt die alljährliche „Pralinen-Manufaktur Hörner“ ihre Arbeit auf und beginnt damit, hunderte von verschiedenen Pralinen und Trüffeln herzustellen. Im Wahn bewegt sich die „Chefin de Cuisine“ -MOI- dann gerne auch mal drei Tage am Stück NICHT aus ihrer Küche.

So, da die Weihnachtszeit aber gerade in großer Ferne liegt, ich aber noch Unmengen von diesem leckeren selbst gemachten Eierlikör zuhause habe, gibt es anstatt meiner geliebten runden Eierlikörpralinen eben nun aufgrund des bevorstehenden Osterfestes Eierliköreier.

Sensationell.

Was ihr braucht ist folgendes:

1 Folie weiße Pralinenhohlkugeln (das sind meistens ca. 60 Stück, gibt es im Pralinenbedarf, ich habe für Ostern passend eine Eierform gewählt)

400 g weiße Kuvertüre für die Füllung

150 g flüssige Sahne

einen großen Schuss Eierlikör (das Rezept für selbst gemachten Eierlikör findet ihr hier: Sahniger Eierlikör)

nochmal ca. 400 g weiße Kuvertüre zum Verschließen der Pralinen sowie zum Eintauchen und Verzieren (die Menge der benötigten Kuvertüre hängt hier sehr stark von eurem individuellen Verbrauch beim Tauchen und Abtropfen ab. Kauft also lieber einen Block Kuvertüre mehr, auf die eine Packung kommt´s dann auch nicht an)

1 Packung weiße Schokoladenraspel

Und los geht´s:

Zuerst wird die Füllung gemacht. Hierfür 400 g Kuvertüre ganz klein hacken. Die Sahne kurz aufkochen und dann zu der Kuvertüre hinzugeben. Alles sofort mit einem Schneebesen verrühren, damit sich die Kuvertüre auflöst. Je sorgfältiger ihr beim Kleinschneiden der Kuvertüre ward, desto schneller löst diese sich jetzt auf und man spart sich ein ewig langes Gerühre. Wer also vorhin beim Kleinhacken geschlampert hat, bekommt jetzt die Quittung und muss länger rühren.

Ihr seht, ohne Fleiß kein Preis. Daher immer sorgfältig arbeiten.

Sobald eine glatte Masse entstanden ist kann der Eierlikör dazugegossen werden. Wieviel ist Geschmackssache. Ihr müsst nur darauf achten, je mehr Eierlikör ihr in die Füllung macht, desto flüssiger wird sie später. Aber das ist bei Likörtrüffeln ja auch genehmigt. Das Ganze dann in eine Spritztülle füllen. Oder aber ihr nehmt anstatt einer Tülle einfach einen Gefrierbeutel, bei welchem ihr die Spitze an einer Ecke abschneidet. Der Vorteil beim Gefrierbeutel ist, dass man den danach nicht spülen muss, sondern einfach wegschmeißen kann. Für die Fauleren unter uns (zu denen ich mich in diesem Fall ebenso zähle)!

Dann die Holhkugeln bis knapp unter den Rand mit der Masse füllen. Alles dann erstmal gaaaanz kalt werden lassen. Am besten über Nacht.

Am nächsten Tag etwas Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, um die Hohlkugeln zu verschließen. Wieviel Kuvertüre kommt ein wenig darauf an, wie hoch ihr die Füllung gespritzt habt, viel benötigt man zum Verschließen jedenfalls nicht. Flüssige Schokolade in eine Spritztülle geben und das Einfüllloch damit ausfüllen. Alles wieder gut trocknen lassen. Das kann dauern…

Sobald alles trocknen ist, die restliche Kuvertüre dann ebenso schmelzen und die Pralineneier kurz hineintauchen, damit sie komplett überzogen sind. Am besten geht das mit einer Pralinengabel (aber auch eine normale Gabel dient hier dem Zweck). Die Eier danach dann direkt in den weißen Schokoladenraspeln wälzen und auf einem Backpapier trocknen lassen.

Losnaschen!

Eierlikörtrüffel

☆ Mara

Das hier könnte Dich auch interessieren:

Sahniger Eierlikör

Sahniger Eierlikör

Pistazieneier

Pistazieneier

Eierlikörtorte

Eierlikörtorte

2 Kommentare zu Eierlikörtrüffel

  1. Zizzi
    28. Dezember 2015 at 16:56 (3 Jahren ago)

    WOW! Einfach nur B E G E I S T E R T! Wunderschöne Fotos, tolle Ideen, muss ich unbedingt nachmachen! Meine einzige kleine Frage:
    Wer isst das alles? ;)

    Macht mega Laune zum selber machen! Danke!! :)
    LG Zizzi

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      28. Dezember 2015 at 17:09 (3 Jahren ago)

      DANKESCHÖN! :-)
      Ach, ich hab ´ne ziemlich verfressene Familie, da geht das alles weg wie warme Semmeln :-D
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *