Rhabarbersirup mit ButtermilchWisst Ihr eigentlich, dass Rhabarber, obwohl er gemeinhin in Bezug auf seine Zubereitungsvarianten als Obst gilt, eigentlich zu den Gemüsen zählt?! Tja, ich wusste es bis vor kurzem auch nicht. Wieder was gelernt.

Als Kind gab es bei Oma immer Rhabarberkuchen. Mit Baiser. Ganz klassisch. Das war grundsätzlich ein Highlight um diese Jahreszeit. Der Rhabarber bietet aber noch viele viele weitere Verwendungsmöglichkeiten und ich entdecke jedes Jahr gerne wieder neue. So zum Beispiel vorletztes Wochenende. Da unsere Männer an diesem Freitag Abend als „alte Whiskeyliebhaber“ an einem Tasting teilgenommen haben, vertrieben Katharina (die Freundin meines Bruders), meine Mom und ich uns an diesem Abend die Zeit in einem netten Café. Irgendjemand musste die Herren aufgrund der Folgen des Events ja schließlich später wieder heim kutschieren. Also genossen wir den Abend mit gutem Essen und vor allem mit einem fantastischen Drink aus Buttermilch und Rhabarbersirup. Das Ganze auf Eis. MANN war das herrlich! Dafür hatte sich die Fahrerei doch echt mal gelohnt!!

Und weil ich daheim keinen Rhabarbersirup hatte, wurde kurzerhand selbst welcher hergestellt.

Für den Sirup:

500 g frischen Rhabarber (wer sehr roten Sirup haben möchte, der sollte eine ziemlich rote Rhabarbersorte verarbeiten oder den Sirup mit Lebensmittelfarbe einfach etwas einfärben)

500 ml Wasser

700 g Zucker

Dazu: Buttermilch, gecrushtes Eis

Den Rhabarber waschen, schälen und in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Mit dem Wasser in einen großen Topf geben. Das Ganze zum Kochen bringen und auf mittlerer Flamme für 20 bis 30 Minuten köcheln lassen bis der Rhabarber ganz weich ist und leicht zu Mus zerstoßen werden kann.
Über einen Haarsieb abgießen und die Rhabarberstücke mit einem Löffel oder einer Kelle durchdrücken, um möglichst viel Flüssigkeit zu erhalten.
Den Saft danach wieder in den Topf geben, den Zucker hinzufügen alles zum Kochen bringen.
Auf niedriger Stufe das Ganze so lange weiter einkochen lassen bis die Flüssigkeit ganz leicht eindickt und dadurch Sirup entsteht. Kann ein wenig dauern.
Den Sirup noch möglichst heiß in Flaschen füllen und diese auf den Kopf stellen.
An einem kühlen Ort aufbewahren. Hält sich durch den konservierenden Zucker übrigens sehr lange.
Zum Servieren 2 bis 3 Esslöffel Sirup in einem Glas über gecrushtes Eis geben. Mit der Buttermilch auffüllen.
Zum Wohl.
Mit dem Sirup könnt Ihr zum Beispiel auch geschlagene Sahne verfeinern wie hier: Rhabarber-Mousse-Törtchen mit Pistazie
Rhabarbersirup mit Buttermilch
☆ Mara

Vielleicht magst Du das auch:

Lieblingswaffeln

Lieblingswaffeln

Sahniger Eierlikör

Sahniger Eierlikör

Rhabarber-Mousse-Törtchen mit Pistazie

Rhabarber-Mousse-Törtchen mit Pistazie

☆ ☆ ☆
RhabarberBanner

18 Kommentare zu Rhabarbersirup mit Buttermilch

  1. Die Glücklichmacherei
    1. Mai 2013 at 15:13 (5 Jahren ago)

    meine güte! das klingt ja KÖSTLICH! das werde ich vielleicht sogar nachmachen :-)
    alles liebe aus der glücklichmacherei

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      1. Mai 2013 at 15:17 (5 Jahren ago)

      Kann ich wirklich empfehlen!! Schmeckt total lecker und erfrischend!!
      Liebe Grüße
      ☆ Mara

      Antworten
  2. Mel
    2. Mai 2013 at 18:53 (5 Jahren ago)

    Bin gerade dabei, warte nur noch das es „eindickt“ ;o)
    Liebe Grüße

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      2. Mai 2013 at 22:10 (5 Jahren ago)

      Hi Mel!!!
      Ohhh, das freut mich!! Ich hoffe es hat geklappt und der Sirup schmeckt dir!! :-)
      Liebe Grüße
      ☆ Mara

      Antworten
  3. Mel
    5. Mai 2013 at 9:37 (5 Jahren ago)

    Hallo Mara,
    ja echt super!!
    Meine Mam -absoluter Buttermilch Junkie- war auch total begeistert.
    Hat doch tatsächlich das ganze Glase auf Ex leer getrunken ;o)
    Habe soeben nochmal eine zweite Runde gemacht.
    Vielen Dank <3

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      5. Mai 2013 at 10:09 (5 Jahren ago)

      Hallo Mel!
      Suuuuuper :) Ach wie schön, mich freut das wie ein Honigkuchenpferd! :)
      Dann mal unbekannterweise auch ganz liebe Grüße an Deine Mam!
      Lasst es Euch schmecken :)

      Antworten
  4. sabrina
    5. Mai 2013 at 21:35 (5 Jahren ago)

    Oh, ich liiiieeebe Rhabarbersirup, hab es allerdings noch nie selbst gemacht. Danke für’s Rezept an dieser Stelle! (Mit Buttermilch kannte ich es bisher auch noch nicht) Schmeckt sicher auch lecker in Cocktails…
    ♥sabrina

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      5. Mai 2013 at 22:14 (5 Jahren ago)

      Hallo Sabrina!
      Unbedingt mal ausprobieren! Lohnt sich wirklich!
      Liebe Grüße
      ☆ Mara

      Antworten
  5. angmueh
    7. März 2014 at 19:37 (5 Jahren ago)

    Der Sirup klingt sehr gut – ob man den Rhabarber auch mit wenig Wasser kochen kann und dann durch den Entsafter „jagen“? Also den Slow Juicer meine ich.
    Ich denke, das werde ich mal probieren, wenn der Rhabarber im Garten dann sprießt…

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      10. März 2014 at 23:06 (5 Jahren ago)

      Funktioniert bestimmt auch! Habe heute den ersten Rhabarber dieses Jahr gekauft und freu mich schon drauf, den jetzt wieder zu Sirup zu verarbeiten…

      Antworten
  6. Sabrina Paul
    25. März 2014 at 17:15 (5 Jahren ago)

    Wird das Sirup natürlich so rot? :-) bin gerade am Rhabarber schälen….lecker!!!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      30. März 2014 at 22:58 (5 Jahren ago)

      Hallo Sabrina!
      Hoffe der Sirup hat geklappt!! Wenn du roten Rhabarber hast, dann wird es schon recht rot. Wenn nicht kann man einfach auch noch etwas Lebensmittelfarbe dazugeben, wenn man es sehr rot haben will…

      Antworten
  7. Sabrina Paul
    1. April 2014 at 8:50 (5 Jahren ago)

    Super vielen Dank! Jaaa es hat geklappt und ist wirklich ein Traum. Egal ob mit Wasser, Sekt oder Buttermilch aufgefüllt…ich konnte sogar die Skeptiker überzeugen :-) Jetzt steht der Löwenzahnblütensirup auf dem Herd…mal gespannt. Ich ♥ deinen Blog! Sooo schön und lustig dazu…

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      6. April 2014 at 23:02 (5 Jahren ago)

      Das freut mich!!!! Den Löwenzahnsirup kann ich vor allem über Salat echt empfehlen! Ist mal was anderes…
      Liebe Grüße!

      Antworten
  8. Sandra
    28. Mai 2014 at 11:16 (4 Jahren ago)

    Hallo Mara,
    habe deinen Rhabarber Sirup gemacht. Lecker, nur leider ist er bei mir nicht so schön rot, er ist gelblich. Hast du den gefärbt?

    Deine Seite ist super!!! So tolle Fotos!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      28. Mai 2014 at 11:30 (4 Jahren ago)

      Hallo Sandra,
      erstmal vielen lieben Dank!! Freut mich sehr, dass es dir hier gefällt :-)
      Die Farbe hängt in erster Linie vom Rhabarber selbst ab, hier gibt es ja verschiedene Sorten. Wenn du roten Rhabarber hast, dann wird es schon recht rot. Wenn nicht kann man einfach auch noch etwas Lebensmittelfarbe dazugeben, wenn man es sehr rot haben will…

      Antworten

2Pingbacks & Trackbacks on Rhabarbersirup mit Buttermilch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *