Löwenzahnsirup

von Life Is Full Of Goodies

LöwenzahnsirupSirup ist für mich immer eine tolle Sache. Man kann es über Desserts, Cheesecakes, Eis oder sogar Salate träufeln. Es gibt einfach jedem Gericht einen besonderen Touch und das gewisse „Etwas“. Oder aber man gießt es einfach mit Wasser zu einer erfrischenden Limo auf oder schüttet es in ein Gläschen Prosecco. Grundsätzlich lecker.

Die Tage gab es hier ja bereits schon mein Rhabarbersirup (Rezept hier: Rhabarbersirup mit Buttermilch). Und aufgrund der zahlreichen derzeitigen Löwenzahnblüte kommt nun noch diese tolle Variante hier, die meine Mom gerade gezaubert hat.

Meine Mom ist ohnehin die unangefochtene Sirupmeisterin. Sie kann einfach aus allem Sirup herstellen. Dieses Jahr gab es allerdings eine Frühlings-Premiere. Den Löwenzahnsirup. Noch nie zuvor gehört, dass man aus dem Zeugs auch Sirup machen kann?!?!? Macht Euch nix draus. Ich auch nicht. Als Salat ok, aber als Sirup?!

Und als mir Mom davon erzählte, habe ich zuerst auch mal meine Nase gerümpft.

Absolut zu Unrecht wie sich rausstellte! Denn dieses Sirup ist der Hammer!!!! Total frisch und lecker fruchtig! Ein ganz besonderer und ungewöhnlich erfrischender Geschmack.

Ich rate allen, die meine Passion für Sirup teilen, dieses Unkraut im Garten haben und üblicherweise höchstens mal an die Hasen verfüttern: Macht das unbedingt nach!!!!

Das Rezept:

4-5 Hände voll Löwenzahnblüten

2 l Wasser

2 Zitronen

500 g Zucker

1 Päckchen Zitronensäure

1 Stängel Minze

1 Stängel Zitronenmelisse

Die Blüten zupfen (von einer schönen Wiese oder aus dem Garten. Natürlich nicht den Löwenzahn benutzen, der an der Straße o. ä. wächst, aber ich denke das muss ich Euch nicht sagen 🙂 ) und waschen.

Alle Zutaten samt der Blüten sodann in einen großen Topf geben und ca. 15 Minuten kochen lassen.

Das Gemisch für ca. 24 Stunden stehen und ziehen lassen.

Dann die Blüten und die Stängel Minze und Melisse entfernen. Über ein Mulltuch abseien und das Gemisch nochmals kurz aufkochen. Wer es dickflüssiger mag, lässt das Sirup einfach so lange einkochen, bis es ein wenig eindickt. Das kann aber dauern!! Noch heiß in saubere Flaschen füllen. Feeeertig.

Im Kühlschrank wunderbar haltbar.

Schmeckt fabelhaft als Limo in Mineralwasser verdünnt, zum Prosecco oder über Vanilleeis. Auch ein ganz heißer Tipp: Verfeinert Euer Salatdressing damit! Eine wunderbare Variante, das Sirup vernünftig einzusetzen. Schmeckt ganz wunderbar und ist einfach mal was ganz was anderes.

Löwenzahnsirup

☆ Mara

Das hier gefällt Euch vielleicht auch:

Rhabarbersirup mit Buttermilch

Rhabarbersirup Sahniger Eierlikör

Sahniger Eierlikör Zitronige Handpies

Zitronige Hand Pies

Teile diesen Beitrag
18 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

18 Kommentare

Einzelkind 12. Mai 2013 - 10:52

Das ist ja mal wirklich außergewöhnlich =)
Das würde ich nur zu gerne mal testen…leider schenkt mir meine Dachterrasse keinen Löwenzahn ^^

Liebste Grüße
zimtkringel.blogspot.de

Antworten
lifeisfullofgoodies 12. Mai 2013 - 10:56

🙂 Falls Du doch mal an Löwenzahn kommen solltest 🙂 ist das wirklich ein guter Verwendungszweck. Sirup in hübschen Fläschchen ist auch immer ein wunderbares Mitbringsel.
Liebe Grüße
☆ Mara

Antworten
cairnsbirdwing 12. Mai 2013 - 11:33

Das sieht sehr lecker aus und ist wirklich ungewöhnlich. Wenn ich das nächste Mal über zu viel Löwenzahl stolpere, werde ich das nachmachen. Ich bin im Moment nämlich auch total im Sirup-Fieber. Habe deinen Buttermilch-Rhabarber-Drink nachgemacht und ich muss sagen. Toll Toll Toll. So frisch und lecker!

Antworten
lifeisfullofgoodies 12. Mai 2013 - 12:17

Oh das freut mich aber total, dass Dir das Rhabarbersirup geschmeckt hat!!!!! 🙂
Ich liebe dieses Sirupzeugs auch, vor allem weil man damit echt kreativ werden kann, auch bei der Verwendungsweise 🙂
Ganz liebe Grüße
☆ Mara

Antworten
Renate 12. Mai 2013 - 18:22

Hallo Mara!
Löwenzahnsirup hab ich bisher noch nicht gekannt. Meine Tante hat früher Löwenzahnhonig gemacht- der hat wirklich lecker geschmeckt.
Also meine Präferenz für die Sirupverwendung ist eindeutig die Prosecco-Variante 😉

Da ich noch 250 g Rhabarber im Kühlschrank hab, werd ich jetzt gleich dein Rhabarber-Sirup-Rezept testen 🙂 !

Schöne Bilder hast du gemacht! Die machen gute Laune!

Schönen Abend & liebe Grüße!
Renate

Antworten
lifeisfullofgoodies 12. Mai 2013 - 19:45

Hallo Renate!
🙂 MIt der Prosecco-Variante macht man auch nix verkehrt 🙂
Löwenzahnhonig hört sich aber auch richtig lecker an! Ich mag Honig sowieso sehr gerne.
Ich hoffe übrigens, dass Dir der Rhabarbersirup richtig gut schmecken wird!!!
DIr auch noch einen schönen Abend!
Grüüüüße
Mara

Antworten
Andrea 13. Mai 2013 - 8:54

Hallo Mara,
das ist ja abgefahren….. Habe ich noch nie gehört, sieht aber sehr lecker aus.
Danke für das Rezept!
LG
Andrea

Antworten
lifeisfullofgoodies 13. Mai 2013 - 10:56

Hallo Andrea!
Schmeckt auch lecker 🙂 Bei Löwenzahnüberfluss echt zu empfehlen!!!
Ganz liebe Grüße
☆ Mara

Antworten
Tonia 13. Mai 2013 - 10:41

Das Rezept (also so ähnlich) hab ich letztes Jahr auch gemacht. Das war lustig, weil ich Samstag dran gedacht habe und einen Tag später es hier gefunden hab:)
Lecker, oder?
Liebe Grüße!

Antworten
lifeisfullofgoodies 13. Mai 2013 - 10:58

Hi Tonia,
ja, das ist manchmal echt ein Zufall! 🙂 Cool, dass Du das auch kennst!!
Ich finde den Sirup auch total lecker! Und vor allem ist es mal was außergewöhnlicheres 🙂
Liebe Grüße
☆ Mara

Antworten
marbert 13. Mai 2013 - 15:06

Hallo Mara, Danke für die Kostprobe. Bin schon gespannt und tendiere zu der Variante, das Löwenzahnsirup für eine Salat-Vinaigrette zu verwenden! Viele Grüße vom Kollegen nebenan!

Antworten
lifeisfullofgoodies 13. Mai 2013 - 15:18

Hi Markus,
bin schon gespannt wie´s ankommt 🙂
Grüße nach drüben 🙂

Antworten
Novizin (@jejes72) 14. Mai 2013 - 18:14

Hey 🙂
Ich hab dich für den Best Blog Award nomoniert.
LG♥ Jessica

http://jes-gal.blogspot.de/

Antworten
lifeisfullofgoodies 14. Mai 2013 - 20:53

NEIN ODER?!?!
Ich freu mir gerade ein Loch in den Bauch!!!!
Was für ein schönes kompliment!! 🙂
Vielen vielen vielen Dank kann ich da nur sagen 🙂
Gaaaaaanz liebe Grüße
☆ Mara

Antworten
marbert 15. Mai 2013 - 9:40

Inzwischen haben wir Dein Löwenzahn-Sirup probiert. Ich habe es für die Zubereitung einer Salatsoße verwendet. Wir haben dafür einen leichten weißen Weinessig und etwas Fonds mit einem geschmacksneutrales Traubenkernöl vermischt und das ganze mit dem Löwenzahnsirup abgerundet. Es war sehr fein. Von mir aus hätte das Sirup ruhig noch etwas kräftiger nach Löwenzahn schmecken können (ich mag die dezent bittere Note sehr). Mein Mann allerdings fand es perfekt. Wenn ich es für mich alleine mal nachkoche, verwende ich einfach noch mehr Blüten! Vielen lieben Dank für das Fläschchen und für Deine tollen Ideen.
Markus

Antworten
lifeisfullofgoodies 15. Mai 2013 - 9:43

Hi Markus!
Das freut mich, dass Ihr das Sirup gleich ausprobiert habt!!! Vor allem freue ich mich hier auch immer über ein ehrliches Feedback 🙂 🙂
Zu Salat finde ich das Löwenzahnsirup auch sehr passend, Eure Variante hört sich meeeegalecker an!
Werde Euch künftig sicherlich weiterhin mit Kostproben versorgen 🙂

Antworten
Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und Löwenzahnsirup - Life Is Full Of Goodies 7. Mai 2017 - 20:09

[…] und das Rezept für selbst gemachten Löwenzahnsirup hier: Löwenzahnsirup) […]

Antworten
Holunderblütensirup - Life Is Full Of Goodies 6. Juni 2018 - 12:30

[…] Löwenzahnsirup […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar