Rucola Quiche mit CocktailtomatenRucola haben wir dieses Jahr zum allerersten Mal in unserem Gemüsegarten. Das wurde auch Zeit, Rucolasalat essen wir nämlich total gern. Zunächst hatte unser Saatgut einige Startschwierigkeiten, aber dann sind die Pflänzchen plötzlich aus dem Boden geschossen wie nix. Aber gut, das lag wohl einfach an dem lange Zeit schlechten Wetter. Die Sonne lies sich ja nur selten blicken.

Nun also haben wir Rucola im Überfluss. Zu meinem Erstaunen musste ich feststellen, dass die Rucola-Pflänzchen im Handumdrehen wieder nachgewachsen sind. Ich war der (offensichtlich falschen) Meinung, man schneidet dem Rucola ab und dann ist gut. Neeeee, ganz falsch gedacht. Die Rauke (wie der Rucola zu deutsch heißt) wächst ratz fatz nach!!!! Toll. Bei sowas kann ich mich ja freuen wie ein Keks. Noch mehr Rucola, den wir zu Salat oder – wie hier – zu leckeren Quiches verarbeiten können.

Die Quiche schmeckt kalt übrigens ebenso lecker wie noch warm aus dem Ofen. Also alle Rucola-Liebhaber: Unbedingt ausprobieren!

Das Rezept:

Der Mürbeteig:

250 g Mehl

1/2 Teelöffel Salz

125 g Butter

1 Eigelb

2 Esslöffel eiskaltes Wasser

Die Füllung:

1 große Zwiebel

4 Knoblauchzehen

etwas Öl

2 große Hände voll frischer Rucola

Cocktailtomaten nach Belieben

8 Eier

200 ml Sahne

100 g Frischkäse

Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Fondor

Das Mehl sieben und das Salz darüber streuen. Die weiche Butter in Stückchen schneiden und mit dem Mehl vermischen bis eine krümelige Masse entsteht. Alles gut durchmischen.
Nun das Eigelb und das kalte Wasser in den Teig kneten bis ein glatter fester Teig entstanden ist. In Klarsichtfolie wickeln und mindestens eine Stunde kaltstellen.

Derweilen die Zwiebel klein hacken und mit dem gepressten Knoblauch in etwas Öl anschwitzen. Dann den gewaschenen Rucola untermischen bis dieser etwas in sich zusammenfällt, danach die Pfanne (oder den Topf) vom Herd nehmen.

Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss etc. würzen. Ich gebe immer noch etwas Fondor dazu (ja richtig, wir lieben dieses Zeugs und stehen dazu!)

Die Rucolamischung erkalten lassen.

Den Teig ausrollen und eine große Springform damit auslegen. Den Rucola gleichmäßig darauf verteilen.

Die Eier mit der Sahne und dem Frischkäse mischen und glattrühren, die Masse ebenfalls gut würzen. Die Cocktailtomaten gleichmäig auf der Quiche verteilen. Danach die Eier-Frischkäse-Sahne gleichmäßig einfüllen.

Bei 200 Grad (180 Grad bei Umluft) ca. eine halbe Stunde backen bis die Quiche goldgelb und leicht gebräunt ist.

Kalt und warm ein Genuss!!!

Rucola Quiche mit Cocktailtomaten

☆ ☆ ☆

Banner Juni Blog-Event

☆ Mara

Schau doch auch mal hier rein:

Veggie Burger mit Dinkelbrötchen

vEGGIE

Indische Putenbällchen mit Curry Dip

Indische Putenbällchen mit Curry Dip

Blätterteigmuffins mit Hackfleisch und Feta

Blätterteigmuffins mit Hackfleisch und Feta

8 Kommentare zu Rucola Quiche mit Cocktailtomaten

  1. Charlotte Valerie
    25. Juni 2013 at 9:24 (5 Jahren ago)

    Oh Mann… HUUUNGER 🙂 Sieht wirklich unglaublich gut aus! Aber 8 Eier klingt nach wahnsinnig viel.. wie groß war denn die Form?
    Liebe Grüße, Charlotte

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      25. Juni 2013 at 9:50 (5 Jahren ago)

      Hallo Charlotte,
      ja stimmt, 8 Eier war schon eine Menge. Und tatsächlich, meine Form ist auch recht groß, es ist eine uralte Quiche Form, die ca. die Größe einer Pizzaform hat. Ich hatte zuerst die Mischung mit 6 Eiern gemacht, das war aber dann zu wenig, so dass noch 2 Eier und etwas Sahne hinzukamen.
      Ich habe die Form gerade nicht zur Hand, sonst würde ich sie für dich ausmessen, aber das kann ich gerne nachholen, wenn du willst 🙂
      Liebe Grüße

      Antworten
  2. purpleeemoments
    25. Juni 2013 at 9:52 (5 Jahren ago)

    Klingt das Lecker!!!
    Ich liebe solche Art von Tarts, mache etwas ähnliches mit Cocktail Tomaten, Oliven und Mozarella ohne Rucola… Diese Version schmeckt bestimmt auch ganz ganz lecker, denn ich liebe Rucola.

    LG,
    edina.

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      25. Juni 2013 at 9:57 (5 Jahren ago)

      Hallo Edina!
      Oh mit Oliven und Mozzarella ist das bestimmt auch eine tolle Kombination!! Hört sich auf jeden Fall sehr verlockend an!!!
      Liebe Grüße

      Antworten
  3. Tonia
    25. Juni 2013 at 10:04 (5 Jahren ago)

    yam yam yam, klingt schon wirklich lecker!

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      25. Juni 2013 at 10:12 (5 Jahren ago)

      Huhu Tonia!!
      Freut mich von dir zu lesen!!
      War auch lecker 🙂 und so einfach…

      Antworten
  4. Vanda
    25. Juni 2013 at 14:11 (5 Jahren ago)

    Klingt sehr lecker und auch sehr informativ! Habe mich schon bei mehreren älteren Kochbüchern gefragt, was Rauke ist. XD Jetzt weiß ich bescheid 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *