Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und LöwenzahnsirupEis Saison ist definitiv jetzt. Auch wenn die Temperaturen nicht allzu hoch sind, offiziell ist es ja schließlich Sommer. Also ran an die gefrorene Leckerei!

Bei Eiscreme müssen nicht immer nur die Klassiker wie Vanille, Schoko und Erdbeere auf der Zunge schmelzen (obwohl für mich nach wie vor das Vanilleeis zu meinen Lieblingen gehört). Es gibt auch ganz tolle andere, neuere und speziellere Varianten. Vorallem auch in Form von Sorbet. Etwas fester und auch ein wenig erfrischender als Eiscreme.

Wie zum Beispiel dieses Joghurtsorbet mit Holunderblüten- und Löwenzahnsirup. Je nach Geschmack auch nur mit einem der beiden Sirups herstellbar. Das könnt Ihr Euch aussuchen. Ich jedenfalls habe beide Sirups 1:1 verwendet und das Ergebnis war ein erfrischendes, zart schmelzendes Sorbet mit einer leichten Zitrusnote. Perfekt für den Sommer!

Durch den Joghurt bekommt das Ganze eine cremige Note, durch den Sirup (und das darin enthaltene Wasser, welches entsprechende Kristalle bildet) erhält die Mischung seine sorbetartige Konsistenz. Ich muss ja schließlich meine ganzen Sirups sinnvoll verarbeiten :-)

Das Rezept:

200 ml Holunderblütensirup ODER 200 ml Löwenzahnsirup ODER jeweils 100 ml von beiden Sirups

(das Rezept für selbst hergestellten Holunderblütensirup findet Ihr hier: Holunderblütensirup

und das Rezept für selbst gemachten Löwenzahnsirup hier: Löwenzahnsirup)

Wer keinen Sirup gemacht hat oder machen will kann auch welchen kaufen, Holunderblütensirup gibt es im gut sortierten Supermarkt; Löwenzahnsirup könnte allerdings schwierig werden…)

500 g Naturjoghurt (3,5 Prozent)

40 g Zucker

1 Spritzer Zitronensaft

200 g Sahne

bei Bedarf essbare Blüten zur Deko (wie z. B. hier Kornlumen und Holunderblüten. Löwenzahnblüten gab es leider keine mehr…)

Den Sirup mit dem Joghurt, dem Zucker und dem Zitronensaft gut und gleichmäßig verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Die Masse gut durchkühlen lassen (am besten über Nacht im Kühlschrank) und dann in die Eismaschine geben.

Wer keine Eismaschine hat, der kann die Masse einfach in eine gefriertaugliche Schüssel geben und durchfrieren lassen.

Das Sorbet wird bei beiden Varianten recht fest (ohne Eismaschine noch etwas mehr), das heißt vor dem Servieren sollte man es sowieso erstmal eine Weile antauen lassen. Erst leicht angetaut hat es die perfekte Konsistenz und entfaltet seinen tollen Geschmack.

Zum Servieren einfach „Eisberge“ mit einem Messer abbrechen. Bei Bedarf vor dem Servieren mit etwas Sirup übergießen und mit essbaren Blüten dekorieren.

Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und Löwenzahnsirup

☆ Mara

Schaut doch auch mal hier rein:

Stracciatella Zimt Creme

Straciatella Creme

White Chocolate Macadamia Blondies

White Chocolate Macadamia Blondies

Eierlikörtrüffel

Teile diesen Beitrag

10 Kommentare zu Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und Löwenzahnsirup

    • lifeisfullofgoodies
      29. Juni 2013 at 20:21 (6 Jahren ago)

      Oh das ist ja mal wirklich ein außergewöhnlich schöner Kommentar!! Vielen Dank!!! :)

      Antworten
  1. Renate
    30. Juni 2013 at 22:07 (6 Jahren ago)

    Liebe Mara: das hört sich ja wunderbar an! Schön erfrischend….jetzt fehlt nur noch der Sommer zum Sorbet-Eisberg ;-) !
    Schönen Abend noch & liebe Grüße, Renate

    Antworten
  2. elisabethst
    26. Dezember 2013 at 20:32 (6 Jahren ago)

    Das hört sich ja auch super lecker an!

    Antworten
  3. Beate Huber
    28. August 2014 at 21:53 (5 Jahren ago)

    Hallo Mara
    Danke, für dieses ultimative Eisrezept.
    Geht super schnell, ist super lecker und überhaupt zur Zeit mein allerliebstes Eisrezept.
    Hab’s auch schon mit Lavendel- und Waldmeistersirup gemacht.
    Am cremigsten wird’s mit griechischem Joghurt auch ohne Eismaschiene.
    Tatsächlich „inspirierend“
    LG Beate

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      30. August 2014 at 23:58 (5 Jahren ago)

      Hallo liebe Beate!!
      Du hast mir mit deinen lieben Worten in der Tat meinen Abend versüßt! Freut mich sooo sehr, dass dir dieses Eis so gut schmeckt!! Ich fand es nämlich auch total lecker :-) Griechischer Joghurt funktioniert im Eis in der Tat immer super, verwende den auch gerne!
      Liebste Grüße
      Mara

      Antworten

2Pingbacks & Trackbacks on Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und Löwenzahnsirup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *