ErdbeersirupJa natürlich gibt es bei Mom auch die Erdbeeren in Sirupform. LOGO!!

Wenn nicht jetzt, wann dann!!?!?! Wir haben Erdbeeren in Hülle und Fülle im Garten, da muss ja mit gearbeitet werden.

Mittlerweile ist das Sirupsortiment von Mom ja echt beträchtlich. Angefangen hat alles damals mit einem klassischen Holunderblütensirup. Die darauf folgende zweite Variante der süßen Flüssigkeit war diese hier mit Erdbeeren.

Und was passt besser zu einem sommerlichen Drink und einer leckeren Bowle als Erdbeeren!

Schmeckt aber auch total lecker über Vanilleeis…

Und noch einen kleinen Tipp habe ich für Euch: Die für das Sirup verwendeten Erdbeeren nach dem Sirupkochen nicht einfach wegschmeißen, sondern weiterverarbeiten. Sie sehen zwar dann nicht mehr so schön aus, schmecken aber fantastisch!! Mom rührt sie zum Beispiel immer in Joghurt oder Quark ein. Herrlich…

Übrigens, die sommerlich roten Tupfen-Servietten sowie die hübschen Strohhalme bekommt Ihr in einem meiner Lieblings-Shops, der Schönhaberei!

Hier aber nun zum Siruprezept:

1 kg Erdbeeren

600 ml Wasser

1 kg Zucker

Saft von 2 Limetten

1 Bund Minze (Die Minze ist optional. Wer hier keine Minze mag lässt sie einfach weg)

1 Mulltuch

Die gewaschenen Erdbeeren klein schneiden.

Das Wasser mit dem Zucker in einem Kochtopf erhitzen und rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Die Erdbeeren, den Saft der zwei Limetten und die Minze hinzugeben. Alles aufkochen und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Aber Vorsicht!! Am besten während dem Kochen dabei bleiben, da die Erdbeer-Mischung schäumen und ganz leicht überkochen kann!! Lieber immer wieder gut rumrühren.

Die Flüssigkeit sodann über das Mulltuch abseien und den Sirup auffangen. Hierfür am besten das Mulltuch in einen großen Sieb legen und die Flüssigkeit dadurch abseihen. Sobald die aufgefangenen Erdbeeren nicht mehr ganz so heiß sind, den restlichen Saft aus den Früchten pressen. Hierfür einfach das Mulltuch ausdrücken und die Erdbeeren darin zerquetschen. Das ergibt nochmal ziemlich viel leckere Flüssigkeit.

Den kompletten Sirup danach wieder in einen Kochtopf geben und nochmals kurz aufkochen lassen. Wer dickflüssigen Sirup möchte, der muss die Flüssigkeit einfach noch eine ganze Weile vor sich hin köcheln lassen. Das kann – wie bei allen Sirups – eine ganze Weile dauern. Den Sirup während dem Kochen immer mal wieder umrühren und die Konsistenz prüfen. Der Sirup wird später übrigens noch ein klein wenig zähflüssiger, wenn er abgekühlt ist.

Noch heiß in saubere Flaschen füllen.

Erdbeersirup

☆ ☆ ☆

erdbeerbanner2

☆ Mara

Das interessiert Dich vielleicht auch:

Löwenzahnsirup

löw

Holunderblüten Joghurt Mousse Törtchen mit Beeren

Holunderblüten Joghurt Mousse Törtchen

Holunderblütensirup

Holunderblütensirup

Teile diesen Beitrag

7 Kommentare zu Erdbeersirup

  1. Silvia Czeczka
    3. Juli 2013 at 9:37 (6 Jahren ago)

    Das hört sich verdammt lecker an und wird heute gleich ausprobiert :-) Wie lange hält sich so ein Sirup denn? Ich habe so kleine verschließbare Milchfläschchen 250ml. da passen die wunderbar rein. Denke mal verschlossen halten die sich ein bisschen, oder?
    Und wenn sie geöffnet sind? Welche Erfahrungen hast du dann gemacht wie lange es hält?

    Lieben Dank für Rückinfo und
    viele Grüße
    Silvia C.

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      3. Juli 2013 at 10:13 (6 Jahren ago)

      Hallo liebe Silvia!
      Oh das freut mich, dass du den Erdbeersirup gleich ausprobieren möchtest!! :-)
      Der Sirup hält sich in der Regel schon sehr lange. Da die Flüssigkeit hier zum Schluss nochmal aufgekocht wird und dann in Flaschen gefüllt wird, kann sich der Sirup sogar monatelang halten. Am besten ist es, wenn du die Flaschen zuvor mit kochendem Wasser ausspülst, um alle Bakterien zu beseitigen. Verschließbare Milchfläschchen eignen sich bestens.
      Ich lagere den Sirup teilweise im Kühlschrank. Das macht nochmal haltbarer. Oder an einem dunklen und kühlen Ort. Wenn die Falschen geöffnet wurden, solltest du sie sowieso im Kühlschrank aufbewahren!
      Den Holundersirup vom letzten Jahr konnten wir zum Beispiel bis vor kurzem benutzen. Wobei auch eine Flasche dabei war, die nach der Herstellung bereits nach kürzester Zeit um war :-( Das passiert leider auch mal. Aber wie gesagt, richtig abgefüllt und aufbewahrt kann sich der Sirup sogar einige Monate halten.
      Gutes Gelingen und bei Fragen gerne fragen!
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  2. purpleeemoments
    4. Juli 2013 at 9:57 (6 Jahren ago)

    Ich bin gerade dabei unterschiedliches Obst in Sirup umzuwandeln, nachdem ich schon eine Ladung Minzsirup und Holunderblütensirup hergestellt habe.
    Sauerkirschen waren gestern dran und da wir noch ein paar Erdbeeren im Garten haben, könnte ich auch deinen Erdbeersirup ausprobieren….
    Die Fotos sind sehr schön.

    LG,
    edina.

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      4. Juli 2013 at 14:32 (6 Jahren ago)

      Vielen Dank Edina!
      Sirups sind was tolles, oder!!?! Man hat sooo viele Verwendungsmöglichkeiten! Pfefferminzsirup hat meine Mom die Tage auch gerade wieder gemacht. Richtig lecker! Das kommt demnächst auch mal online.
      Habe noch 1000 Ideen für diese süße Flüssigkeit…

      Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      30. August 2013 at 9:57 (6 Jahren ago)

      Liebe Yvonne!
      Ich freue mich natürlich, dass du dich unter anderem an meinem Rezept orientiert hast und mich verlinkt hast!! LOGO!!! :-) Ganz herzlichen Dank dafür!
      Viiieeele Grüße
      Mara

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Erdbeersirup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *