Zitrus Panna Cotta mit flambiertem Orangekompott und ButtermilchmousseDas Motto meines letzten größeren Dinners war „Sauer macht lustig“. Jedes Gericht hatte daher eine frische Zitrusnote. Da ich Panna Cotta liebe, wurde dieses kurzerhand mit Orangen- und Zitronen verfeinert. Dazu gab es ein leckeres Buttermilchmousse, perfekt für den Sommer, leicht, luftig, locker, frisch. Das Mousse stieg übrigens auf in die Riege meiner absoluten Lieblings-Desserts.

Das Orangenkompott wurde mit etwas Cointreau verfeinert. Obendrauf kam dazu passend ein Kleks Cointreauschaum. Hierfür einfach etwas geschlagene Sahne mit ein ganz klein wenig Cointreau verfeinern.

Für die Deko habe ich weiße Kuvertüre-Scheiben gemacht, für den letzten Schliff Orangenzesten getrocknet (die kann man von einer gut gewaschenen Orange einfach abreiben und ein, zwei Tage an der Luft trocknen lassen.

Soooo, und da das Wetter die nächsten Tage nochmal so richtig schön sonnig und warm werden soll, kann man den Rest des Sommers hiermit nochmal bestens einfangen!

Das Panna Cotta:Sauer macht lustig

200 ml Sahne

200 ml Milch, 3,5 %

2 Orangen

1 Zitrone

100 g Zucker

3 Blätter Gelatine

200 g Schmand

Die Schale der Orangen und Zitronen abreiben.

Sahne und Milch mit dem Zucker und den Zesten (abgeriebene Schale) der Früchte zum Kochen bringen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Nachdem die Flüssigkeit gekocht hat, von der Herdplatte ziehen und ein paar Minuten warten. Die ausgedrückte Gelatine in die noch heiße Flüssigkeit einrühren und durch einen feinen Sieb gießen.

Nun den Schmand mit einem Schneebesen unter die Flüssigkeit rühren und in passende Dessertgläser oder Förmchen umfüllen. Für mindestens 4 Stunden (am besten aber über Nacht) in den Kühlschrank stellen, bis die Panna Cotta ganz durchgekühlt ist.

Das Orangenkompott:Zitrus Panna Cotta mit flambiertem Orangekompott und Buttermilchmousse

8 Orangen

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

ein guten Schuss Cointreau

1 TL Speisestärke

Die Orangen filetieren und mit dem Zucker und Vanillezucker aufkochen. Den Cointreau hinzugeben und flambieren (brennt allerdings nur ganz leicht und auch nur ganz kurz).

Die Speisestärke mit einem Esslöffel kaltem Wasser klümpchenfrei anrühren und zu dem kochenden Kompott geben. Kurz umrühren und dann vom Herd nehmen. Auskühlen lassen.

Das Buttermilchmousse:

5 Blätter Gelatine

2 Zitronen

500 ml Buttermilch

75 g Puderzucker

400 g Schlagsahne

Die Zitronen auspressen und den Saft erwärmen. Die in etwas Wasser eingeweichte und ausgedrückte Gelatine in dem warmen (aber nicht kochenden!!) Zitronensaft auflösen. Mit ein wenig Buttermilch verrühren, danach die restliche Buttermilch und den Puderzucker einrühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. In eine große Form gießen und 8-10 Stunden kalt stellen.

Orangenzesten:

Einfach die Zesten von 2 Orangen abziehen und 1 oder 2 Tage an der frischen Luft trocknen lassen. Später über das Mousse streuen.

Kuvertüre-Scheiben:

Für die Kuvertürescheiben einfach weiße Kuvertüre erhitzen und auf einem Backpapier kreisförmig aufbringen und trocknen lassen. Ich habe größere (für unten drunter) und kleinere Scheiben (zum Drauflegen) gemacht.

Zum Anrichten des Desserts Nocken vom Buttermilchmousse abstechen und auf die Kuvertüre-Scheiben legen. Wer mag kann noch eine kleine Scheibe drauflegen. Dann die getrockneten Zesten darüber streuen. Man kann das Mousse aber auch einfach auf einem Fruchtspiegel oder ähnlichem anrichten.

Das Kompott auf das Panna Cotta geben und eventuell noch den Cointreau-Schaum drafuspritzen.

Sauer macht lustig.

Zitrus Panna Cotta mit flambiertem Orangekompott und Buttermilchmousse

☆ ☆ ☆

Sauer macht lustig

☆ Mara

Das hier gefällt Dir vielleicht auch:

Rhabarber-Mousse-Törtchen mit Pistazie

Rhabarber-Mousse-Törtchen mit Pistazie

Bounty

Bounty

Stracciatella Zimt Creme

Stracciatella Zimt Creme

Teile diesen Beitrag

8 Kommentare zu Zitrus Panna Cotta mit flambiertem Orangenkompott und Buttermilch-Mousse

  1. marbert
    4. September 2013 at 14:54 (6 Jahren ago)

    Mhhhhh, Zitruspannacotta…. toll! Wird irgendwann nachgemacht! Ich wünsche Dir jedenfalls Alles Gute zum Geburtstag!!! Und lass Dich v.a. mal bekochen an so einem Tag und stell Dich nicht selber in die Küche :-)
    Viele Grüße aus Heidelberg!

    Antworten
  2. süß und köstlich
    6. September 2013 at 10:04 (6 Jahren ago)

    Einen sehr schönen Blog hast du. Habe ihn gerade gefunden ;)
    Und dieses Pannacotta (oder diese Pannacotta?) sieht wirklich köstlich aus!!!
    Ich lass einen ganz lieben Gruß hier :)
    Janet

    Antworten
  3. Sabrina Paul
    13. März 2014 at 22:05 (6 Jahren ago)

    Klingt super lecker…darf man auch die anderen Komponenten dieses „Sauer macht lustig“ Dinners erfahren? ;-) wäre supiii!!!

    Antworten
  4. Isabella
    18. Dezember 2016 at 11:42 (3 Jahren ago)

    Bin grade zufällig auf der Suche nach einem Weihnachtsdessert auf dieses Rezept gestoßen! Klingt super lecker :) :) Für wie viele Portionen sind denn die Angaben ungefähr?

    Liebe Grüße :)

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      18. Dezember 2016 at 11:50 (3 Jahren ago)

      Für ca 4-6 Portionen ? Je nachdem wieviel du davon servierst

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *