Ein Whip und ein BuchIch muss Euch was vorstellen. Und zwar ein Buch und ein total cooles Gerät. Und NEEEEIN, die dazugehörige Firma iSi hat mich NICHT angeschrieben und gefragt, ob ich Werbung mache, im Gegenteil. Vielmehr wollte ICH unbedingt so einen Whip haben und deshalb stelle ich ihn Euch hier nun vor.

Ich fand die Whipper von iSi schon immer toll!! Meine Mom hatte so ein Ding nämlich bereits in den 80-ern. Jupp, damals gab´s sowas schon. Vor kurzem haben sich beim Ausmisten sogar noch alte Sahnekapseln von damals gefunden.

Und deshalb wollte ich nun auch endlich einen Whipper haben. Nicht nur zum Sahneaufschlagen, sondern vor allem auch, um die vielen toll aussehenden und lecker klingenden Espuma-Rezepte umsetzen zu können! Der Gourmet Whip*, den Ihr HIER* auch gleich bestellen könnt) dient nämlich als Sahnegerät genauso wie als Espuma Schäumer für kalte & warme Kreationen.

In der Sterneküche wird ja schon sehr lange mit diversen Schaumsorten und -kreationen gearbeitet. Das fand ich schon seit Jahren toll. Nicht nur, dass man optische Highlights damit setzen kann, ein leckerer Espuma ist auch als Beilage überall nochmal ein kulinarisches i-Tüpfelchen.

Ein Whip und ein BuchDeshalb habe ich mir nun einen Whipper organisiert und danke iSi an dieser Stelle aber natürlich auch für die Überlassung des Gourmet Whip sowie des tollen Buches „Neue Geschmackswelten entdecken„, welches ich Euch hier nun vorstellen werde. Hieraus wird es die nächsten Wochen drei Rezepte geben. Anfangen werde ich mit einem saftigen Blondie mit salzigem Nougatschaum. Lecker wird´s, das kann ich Euch schon mal verraten!

Bei dem Whipper habe ich mich übrigens für den Gourmet Whip entschieden, nachdem mir dieser als „Alleskönner“ ans Herz gelegt wurde. Der Vorteil an diesem Gerät ist, dass man sowohl kalte als auch warme Espumas damit zubereiten kann. Den Whipper gibt es in verschiedenen Größen, in 0,25 l, 0,5 l und 1 l Fassungsvermögen, ich habe die goldene Mitte von 0,5 l.

Der Gourmet Whip lässt sich übrigens total einfach handhaben. Dachte ich zunächst, das würde kompliziert werden als ich die Anleitung sah (und so garkein Freund von Anleitungen bin), stellte sich jedoch heraus, dass mit nur wenigen Griffen der Whipper betriebsbereit ist. Auch die Reinigung des Gourmet Whips ist total einfach.

Ein Whip und ein BuchLediglich ein paar wichtige Grundregeln gibt es zu beachten, die jedoch in der Kurzanleitung auch verständlich nachzulesen sind und auch nachgelesen werden sollten. So darf der Gourmet Whip zum Beispiel nur liegend im Kühlschrank gelagert werden, der Deckel muss unbedingt korrekt aufgeschraubt werden etc.

Nun zum 150 Seiten umfangreichen Buch, welches von iSi dieses Jahr herausgegeben wurde. Das Buch stellt diverse Rezepte von Spitzenköchen, Mixologen und Barista aus aller Welt vor. Diese haben mit iSi zusammengearbeitet und ihre Ideen geteilt. Entstanden ist daraus eine Sammlung ihrer besten Rezepte. Ob Vor-, Haupt- oder Nachspeisen, alles ist dabei, auch der ein oder andere ausgefallene Drink.

Der Titel „Neue Geschmackswelten entdecken“ ist Programm, beinhaltet das Buch doch wahrlich neue und nicht alltägliche Variationen und Kreationen. Ein edel designtes Buch, welches Ideen und Rezepte der gehobenen (und außergewöhnlichen) Küche präsentiert. So fragt man sich als Leser zunächst selbst, ob einem der „Gebratene Hühnerflügel auf weißer Polenta-Erde mit Passionsfruchtkaviar und Safranschaum“ wirklich schmecken könnte oder was sich wohl hinter dem „Bauschaum vom Gummibärchen mit Schokofliesen“ verbirgt.

Ein Whip und ein Buch

Zugegeben, die Rezepte klingen teilweise ziemlich abgefahren, allerdings sind die Gerichte zumeist aus vielen verschiedenen Komponenten zusammengestellt, aus welchen man auch nur das ein oder andere herausfischen und nachmachen kann, sofern man seine Mahlzeiten etwas schlichter gestalten möchte. Zu jedem Gericht gibt es eine oder mehrere tolle Espuma-Varianten, welche man oftmals doch recht einfach nachkochen kann, auch wenn das Buch insgesamt wohl eher etwas für erfahrenere Köche ist. Wie man den Espuma kombiniert bleibt einem ja dann selbst überlassen, obwohl das Kochbuch hierfür auch reichlich Ideen liefert.

Und außerdem findet man in den Genusswelten auch Gänge, die sich „Weißer Schokoladenbrownie mit warmem Espuma aus weißer Schokolade“ oder schlicht und einfach „Thai-Huhn“ nennen, so dass auch dem zumeist „Otto-Normal-Kocher“ – wie mir – sofort greifbarere Leckereien ins Auge springen.

Ein Whip und ein Buch

Alles in allem ist das Buch „Neue Geschmackswelten entdecken“ aber tatsächlich kein Kochbuch für die alltägliche Küche, sondern vielmehr eines für besondere Anlässe oder gewagtere Kreationen. Ein Buch, welches allein schon aufgrund der Fotos inspiriert und mit einer gewissen Portion an Experimentierfreude auch viel Spaß und Genuss mit sich bringen kann. Oder aber auch einfach ein Buch für all die Espuma-Liebhaber da draußen, die sich genauso gerne wie ich den Schaum auf der Zunge zergehen lassen…

Den hochwertig verarbeiteten Gourmet Whip kann ich daher wirklich nur empfehlen, vor allem wenn man richtig lecker aufgeschlagene Sahne im Handumdrehen haben möchte oder sich an der Vielfalt der kulinarischen Möglichkeiten der Espumas ausprobieren will.

Ich jedenfalls bin total happy mit meinem Gourmet Whip und sage der Firma iSi hiermit auch nochmal vielen Dank :-)

Freut Euch jetzt schon mal auf den Nougatschaum, den es hier als nächstes geben wird, der war nämlich wirklich lecker……..

Zum Rezept „Blondie mit salzigem Nougatschaum“ geht´s hier entlang!

Ein Whip und ein Buch

☆ Mara

4 Kommentare zu Ein Whip und ein Buch

  1. Angelika Thiele
    9. Oktober 2013 at 14:02 (5 Jahren ago)

    Auch ich bin begeisterte WHIP Anhängerin und habe schon die tollsten Schäume damit gemacht, ein geniales Teil, viel Spaß noch damit.

    Antworten
  2. lifeisfullofgoodies
    25. Oktober 2013 at 10:28 (5 Jahren ago)

    Ich bin auch total begeistert! Man kann seiner Fantasie hier wirklich freien Lauf lassen!

    Antworten

2Pingbacks & Trackbacks on Ein Whip und ein Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *