Süße Kürbis-PancakesKürbis zum Frühstück. Jaaaa, auch das kann ganz hervorragend sein!!! Vorausgesetzt, man setzt den Kürbis sinnvoll ein :-)

Kürbis ist in Kuchen oder anderem Gebäck in seinem Geschmack sehr dezent, er verleiht lediglich seine besondere Note und spendet lecker viel Feuchtigkeit. So auch hier bei den Pancakes. Sie werden super saftig und schmecken einfach nur herrlich. Wer nicht weiß, dass darin Kürbis verarbeitet wurde, der wird ihn höchstwahrscheinlich auch nicht rausschmecken. Das ist wie bei Zucchinikuchen. Viele runzeln die Stirn und verweigern die Kostprobe. Völlig zu Unrecht. Aber selbst schuld.

Bei uns im Büro hatte ich mal Zucchini-Nuss-Muffins dabei. In weiser Voraussicht hatte ich gerade den männlichen Kollegen zunächst nicht näher erläutert, welch herrliches Gemüse sich in diesen saftigen „boah-die-schmecken-richtig-lecker-!!!-Muffins“ verbirgt. Aber wie gesagt: Zunächst. Als ich danach etwas von Zucchini brabbelte, konnte man den Gesichtern blankes Entsetzen entnehmen. Steht dieses grüne Gewächs ja gerade bei der männlichen Sippschaft auf dem imaginären „Will-ich-nicht-essen-egal-wie´s-schmeckt-Plan“.

Hachhhhhh, ich fand´s lustig. Und lecker sowieso.

Hier das Rezept:

200 g Mehl
100 Kürbispüree (das ist ganz einfach selbst zu machen, ein Rezept dazu findet Ihr hier!)
1 Teelöffel Backpulver
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Zucker
1 Prise Salz
Milch nach Bedarf (so viel Milch einrühren, bis der Teig die gewünsche Konsistenz hat)

Alle Zutaten vermischen, die Milch allerdings nach und nach dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz des Teigs erreicht ist. Manche mögen den Teig nämlich sehr zähflüssig, um dicke Pancakes herstellen zu können, andere wollen einen flüssigen Teig, um dünnere Pancakes ähnlich wie Pfannkuchen machen zu können. Das könnt Ihr ganz nach Eurem Geschmack machen.

Dann in geschmacksneutralem Öl oder Fett die Pancakes in einer Pfanne ausbacken. Allerdings sollte der Herd nicht auf volle Hitze geschaltet werden, wenn der Teig sehr dick ist, da die Pancakes ansonsten sehr schnell braun werden, innendrin aber noch nicht durchgebacken sind.

Zu den warmen Pancakes Ahornsirup oder – wie bei uns – Agavendicksaft servieren. Lecker!!!

Süße Kürbis-Pancakes

☆ Mara

Noch mehr Kürbis-Leckereien:

Kürbispüree. Unbedingt machen!!!!

Kürbispüree

Mein Pumpkin Pull Apart Bread

Mein Pumpkin Pull Apart Bread

Kürbis-Gnocchi

Kürbis-Gnocchi

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare zu Süße Kürbis-Pancakes

  1. Renate
    12. Oktober 2013 at 19:51 (6 Jahren ago)

    Liebe Mara!
    Deine Kürbis-Inspirationen sind schier unerschöpflich! So viele wunderbare Kreationen!
    Ich bin ganz deiner Meinung: Kürbis macht sich in süßem Gebäck wirklich sehr gut. Geschmacklich unauffällig, jedoch sehr saftig und farblich ein Knaller! Vielleicht sollten wir auf FB eine „I <3 Kürbis-Gruppe" gründen ;-) ?!?

    Ganz liebe Grüße, Renate

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      25. Oktober 2013 at 10:33 (6 Jahren ago)

      Also ich finde auch, wir sollten eine Gruppe gründen!! :-) Kürbis ist fantastisch!!!!!!

      Antworten
  2. Michaela Hoechst-Lühr
    13. Oktober 2013 at 14:38 (6 Jahren ago)

    Auch hier nochmal: Bei dem Bild hat man sogar das Gefühl, man würde einen herrlich süßen Geruch wahr nehmen. Großartig!
    Ich bin total beeindruckt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *