Nussschnecken aus HefeteigLeckeres kann so einfach sein!! Und so klassisch. Ohne modernen Schnickschnack – obwohl ich gegen den ja definitiv nichts habe – aber manchmal beruft man sich doch gerne auf die traditionellen und schlichten Dinge im Leben. Wie zum Beispiel auf diese Zimtschnecken von meiner Mom. Soooooooooooo köstlich!!

Das ganze Haus meiner Eltern duftete nach diesem herrlichen Hefeteig mit seiner fantastischen Nussfüllung als Mom die Schnecken diese Tage zauberte. Leckerer Hefeteig mit Füllung satt, locker und saftig, so müssen die sein! Nix schlimmeres als Nussschnecken, bei denen man nach „Nuss“ suchen muss.

Wir haben uns beim Mittagskäffchen darauf gestürzt und alle ratzeputz weggefuttert. Und frisch schmecken die sowieso am besten, aufheben bringt also rein gaaaarnix.

Nussschnecken gehen immer. Jahreszeiten-, tageszeiten- und uhrzeitenunabhängig. Schnell gemacht mit Zutaten, die man meistens auch immer zuhause hat.

Hier Mom´s Rezept für ihre Nussschnecken aus Hefeteig:

Hefeteig:
1 Würfel Hefe
einen Schuss lauwarme Milch
80 g Zucker
120 g Butter oder Margarine
500 g Mehl
1 Prise Salz

Nussfüllung:
200 g gemahlene Haselnüsse
100 g Zucker
1 Fläschchen Bittermandelöl
1 Ei
3-4 Esslöffel warmes Wasser

Bei Bedarf noch etwas Aprikosenmarmelade oder Zuckerguss (aus Puderzucker und ein klitzeklein wenig Wasser plus Vanillearoma) zum Bestreichen.

Die Hefe zerbröseln und mit einem Schuss lauwarmer Milch und etwas vom Zucker verrühren und ca. 15 Minuten gehen lassen. Sodann alle restlichen Teigzutaten hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf hierbei noch ein klein wenig Milch hinzugeben. Es sollte ein geschmeidiger Teig entstehen. Diesen dann an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

Die Zutaten für die Füllung allesamt miteinander verrühren. Es soll eine klebrige Masse dabei rauskommen. Den Teig ausrollen und die Füllung gleichmäßig aufstreichen. Die Teigplatte aufrollen und ca. 2-3 cm dicke Scheiben abschneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und ca. 15 Minuten bei 200 Grad (180 Grad bei Umluft) backen. Die Schnecken sollten schön goldgelb sein und eine leichte Bräunung bekommen haben. Wer will kann die Schnecken nun gleich noch mit leicht erwärmter (da dann streichfähiger) Aprikosenmarmelade oder Zuckerguss bestreichen.

Und dann empfehle ich (sofern man kein Bauchweh von warmem Gebäck bekommt), diese Dinger noch leicht warm zu essen!!!! So verdammt gut!

Nussschnecken aus Hefeteig

☆ Mara

Weitere Klassiker findet Ihr hier:

Eierlikörtorte

Eierlikörkuchen

Streuseliger Zwetschgendatschi

Streuseliger Zwetschgendatschi

Mom´s klassischer Käsekuchen

Klassischer Käsekuchen

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare zu Nussschnecken aus Hefeteig

  1. Jacky
    23. Januar 2014 at 11:17 (6 Jahren ago)

    Die sind ja perfekt! Mmmh da würde ich glatt reinbeissen :)

    Antworten
  2. Johanna
    11. Dezember 2014 at 18:46 (5 Jahren ago)

    Ich würde die Nussschnecken gerne für einen Geburtstag am Wochenende backen. Kannst du mir sagen wieviele Schnecken ich ungefähr mit der Menge rauskriege? Danke :)

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. Dezember 2014 at 13:05 (5 Jahren ago)

      Hallo Johanna,
      sorry, ich komme erst jetzt zum Antworten. Ich hoffe du hast genug Schnecken rausbekommen, falls du sie gebacken hast! :-)
      Liebste Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *