Das Perfekte Dinner, Tag 4

Ein feuchtfröhlicher Abend bei Jenny am Mittwoch war vergangen. Dass dieser Abend von drei von uns zur Nacht gemacht wurde, ahnte ich am Morgen diesen Donnerstags noch nicht. Wie immer stand ich auf, erledigte meinen Krempel, kleisterte mein Gesicht mit Farbe zu (auch am 4. Tag will man ja für´s Fernsehen gut aussehen :-) ) und machte mich auf den Weg nach Karlsruhe zum allmittäglichen Interview. Dort angekommen wartete ich auf die Crew und Sara, meine Interviewpartnerin. Als diese etwas blass um die Wangen um´s Eck kam… ok, ich will ja ehrlich sein… als Sara richtig blass um die Wangen um´s Eck kam, stellte ich besorgt umgehend die Frage, ob es ihr denn gut ginge. Ein kurzes, klares NEIN! reichte zur Beantwortung da völligst. Zu weiteren Nachfragen traute ich mich dann schon garnicht mehr… :-)

Als dann noch Jenny und Chris von ihrem Interview rauskamen, die beiden NOCH schlimmer aussahen ;-) , konnte man dann langsam erahnen, was da im Busch gewesen war… Aber ich musste garnicht mehr spekulieren, Sara erzählte mir, wie sie morgens alle irgendwie mehr oder weniger schlecht nach Hause gekommen waren. Tja, Fotos sagen mehr als 1000 Worte und die habe ich Euch ja im gestrigen Post schon präsentiert :-)

Das Perfekte Dinner, Tag 4

Sogar unser alltäglicher Fragensteller aus dem TV-Team kam aus dem Interview mit Jenny und Chris an diesem Donnerstag Nachmittag etwas perplex und irritiert heraus und musste feststellen, dass DAS in all seinen Dinner-TV-Jahren wohl das lustigste Interview war, das er je geführt hat… Soviel dazu.

Nichts desto trotz, alle wurden langsam wieder fit und das Dinner konnte beginnen. Woody empfing uns sogar mit Namensschildern über der Küchentür.

Das Perfekte Dinner, Tag 4

Heute an Tag 4 war Woody´s (aka Sebastian´s) Abend. Woody ist unter anderem Schlagzeuger bei den „Curbside Prophets“ und womöglich die coolste Socke, die Karlsruhe jemals gesehen hat. Der Typ ruht einfach in sich. Der hockt da, beobachtet die Situation, sagt ´ne gefühlte Ewigkeit nix, aber wenn, dann haut er echt einen raus! :-)

Bei Woody hatte man recht schnell das Gefühl, der hat´s drauf. Eine gewisse Ahnung im Hinblick auf den Abend hatte man daher schon. Der würde das Ding bestimmt rocken. In aller Ruhe. Das Menü jedenfalls versprach schon viel:

Woodys Menü:

Aperitif & Amuse-Gueule: Macchiato von Schwarzwurzel und Maronen mit Knödel Cake Pop dazu Crémant d´Alsace
Vorspeise: Frischer Wintersalat mit Kräutergebäck
Hauptspeise: Argentinisches Rinderfilet im Steinpilz-Parma-Mantel mit Röstgemüse, Rosmarin-Kartoffeln und Johannisbeer-Rotwein-Soße
Nachspeise: Zitronensorbet auf Gurke mit Gin aus dem Schwarzwald, dazu ein Ingwertörtchen

Das Perfekte Dinner, Tag 4

Als ich allerdings das Wort Rinderfilet las, war ich kurz ernüchtert, da ich solches am Tag darauf ebenfalls vorhatte, zu kredenzen… Naja, mal schauen was der Woody heute draus machen würde… Soviel kann ich jetzt schon verraten, übrig geblieben ist nix. GARNIX!!! Yamm yamm…

Das Perfekte Dinner, Tag 4Das Perfekte Dinner, Tag 4Nachdem ich bei der Ankunft erstmal randaliert und einige Gläser abgeräumt hatte, begrüßte uns Woody mit seiner relaxten Art und einem leckeren Aperitif. Später köchelte er entspannt in der Küche rum, während wir vier anderen sein Arbeitszimmer unsicher machten.

Kurz darauf hörte man nur noch lautes Gekreische und schrille Schreie, hervorgerufen von vier wild gewordenen Dinner-Kandidaten. Entschuldigung an dieser Stelle an die Nachbarn für den vorübergehenden Lärm ;-)

Als wir zunächst nämlich alle ein schiefes Liedchen geträllert hatten (naja, eigentlich war es ja ein sanftes „Ave Maria“), fanden wir „DAS GERÄT“!!! Ohne Schreien ging es dann leider garnicht mehr.

Um was es sich bei „DEM GERÄT“ handelt und warum Schreien eine logische Folge von dem Ding war, erfahrt Ihr wieder heute Abend um 19 Uhr auf VOX.

Lustig wird´s… Viel Spaß damit!!! :-) :-) :-)

Das Perfekte Dinner, Tag 4

☆ Mara

Teile diesen Beitrag

7 Kommentare zu Das Perfekte Dinner, Tag 4

  1. stadtgarten
    27. Februar 2014 at 9:23 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara, ich bin erst durch „Das perfekte Dinner“ auf Deinen schönen und interessanten Blog gekommen und hab ihn natürlich auch gleich bei mir abgespeichert, um künftig nichts zu verpassen, denn hier gibt’s genau die gelungene Mischung aus Essen, Deko und Garten, die ich auch mag.
    Deine Hintergrundberichte vom „Perfekten Dinner“ finde ich klasse, man kann endlich auch mal ein wenig hinter die Kulissen schauen. Vielen Dank dafür.
    Ich wünsche Dir für Deinen morgigen Abend viel Glück!
    Liebe Grüße, Monika

    Antworten
  2. Die Glücklichmacherei
    27. Februar 2014 at 11:51 (5 Jahren ago)

    wow, das klingt wirklich nach einer lustigen woche! ich bin schon so gespannt auf morgen – fast ein „glück“, dass ich diese woche im krankenstand bin, so verpasse ich keine folge!
    alles liebe
    nadin

    Antworten
  3. Dani
    27. Februar 2014 at 12:04 (5 Jahren ago)

    Ja klasse da freue ich mich schon auf heute Abend ;) klasse immer deine persönlichen eindrücke und privaten Bilder!

    Antworten
  4. Sascha
    27. Februar 2014 at 19:06 (5 Jahren ago)

    Sehr schöne Runde mit total schönen Hintergrundberichten, da könnte man ja glatt Lust bekommen auch mitzumachen.

    Antworten
  5. buchstabenmeer
    27. Februar 2014 at 20:09 (5 Jahren ago)

    Heute habe ich geschafft die Folge zu schauen. Das Menü – ein Traum! Würde ich auch gerne essen und Woody wirkte wirklich total entspannt und meisterte alles sehr gekonnt. Die morgige Folge werde ich aufnehmen und freue mich dich zu sehen. Die Vorschau war schon vielversprechend.

    Antworten
  6. otto
    1. März 2014 at 17:37 (5 Jahren ago)

    das war das beste perfekte dinner aller zeiten.mara ist unglaublich,wie von einem anderen stern,perfekt,zum verlieben.

    Antworten
  7. heikchi
    4. März 2014 at 19:21 (5 Jahren ago)

    Hallo Mara, heute hab ich mir endlich deinen Blog angesehen. Erstmal Glückwunsch für das PERFEKTE!!! Dinner, Es war großartig! Aber auch die ganze Truppe war einfach Klasse. Eigentlich bin ich eher der Koch, aber wenn ich die geilen Dinge hier so sehe….. ich glaub zu meinem Geburtstag werde ich meine Gäste mal mit einem deiner leckeren Kuchen verwöhnen. ich trau mich einfach mal ans Backen ran.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *