MarzipanpralinenIch sag´s mal so: Vor kurzem ist bei uns zuhause der Pralinenwahnsinn ausgebrochen. Eine Woche lang habe ich jeden Abend insgesamt knapp 200 Pralinen gemacht, in ca. 20 verschiedenen Sorten.

Und selbstverständlich wurde jede Sorte auch von mir verkostet und ausgiebig getestet. Manchmal war ein Wiederholungstest nötig, um sicherzugehen, dass die Teilchen auch tatsächlich richtig lecker schmecken ;-)

Pralinen sollen aber nicht nur eine Gaumenfreude sein, sie sollen ja auch das Auge imponieren. Da darf man sich bei der Herstellung dann durchaus auch mal verkünsteln und die kleinen Köstlichkeiten ordentlich verzieren. Das habe ich natürlich auch gemacht.

Begonnen habe ich mit klassischen Marzipanpralinen in einer leckeren Zartbitterschokolade mit ganzen Mandeln. Und güldener Malerei. Essbare Goldfarbe natürlich!! Wo man sowas kaufen kann?! HIER* zum Beispiel. Diese Lebensmittelfarbe finde ich wirklich großartig. Ich habe sie in verschiedenen Metallicfarben wie silber, gold, bronze, altgold und und und. Sie kann ganz einfach mit einem Pinsel aufgetragen werden, da sie schön dickflüssig ist. Auf die Schokolade gepinselt macht es diese Pralinen dann sogleich zu einem kleinen Highlight.

Ihr benötigt:

1 Block Marzipan

1 Block Zartbitterkuvertüre (ca. 200 g)

1 Packung ganze Mandeln

1 Fläschchen flüssige Metallic-Lebensmittelfarbe in dunklem Gold (gibt es HIER*, könnt ihr HIER* aber auch in silber haben)

Den Marzipanblock in kleine Quadrate schneiden. Wie groß Eure Pralinen werden sollen, entscheidet Ihr hierbei selbst. Aber lieber etwas kleiner schneiden, vor allem weil nachher auch noch der Schokoüberzug drüber kommt.

Die Kuvertüre ganz klein hacken und im Wasserbad langsam erwärmen. Die Kuvertüre darf nicht zu heiß werden, sonst bekommt sie nachher einen Grauschleier, das wollen wir nicht.

Die Marzipanstücke mit Hilfe einer Gabel oder einer Pralinengabel einzeln in die Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und auf ein Backpapier legen. Sofort jeweils eine ganze Mandel hochkant in die Praline stecken. Dann trocknen lassen.

Mit einem Pinsel die Mandeln mit der Lebensmittelfarbe bemalen und die Farbe auf der Schokolade „auslaufen“ lassen. Oder einfach so bemalen, dass Euch die Pralinen gefallen :-)

Kommen super als kleines Mitbringsel an und schmecken richtig gut! Vorausgesetzt man mag Marzipan ;-)

Marzipanpralinen

☆ Mara

Süüüüßigkeiten!!!! Hier gibt´s welche:

Cookies´n Cream Pralinen

ttt

Snickers Würfel

Snickers Würfel

Karamell Fudge

Karamell Fudge

 

13 Kommentare zu Marzipanpralinen

  1. Schokohimmel
    27. April 2014 at 12:23 (5 Jahren ago)

    Wow, fleißg fleißig! Und jaaaahaaaa, ich mag Marzipan! :-)

    Antworten
  2. Dani
    27. April 2014 at 13:02 (5 Jahren ago)

    Oh mein Gott. Meine Liebe, ich liiiiebe Marzipanpralinen!! Gabs einen speziellen Anlass sie zu machen? Oh ich hab lauter Herzchen in den Augen ❤️?

    Antworten
  3. Sabine Korpan
    28. April 2014 at 19:20 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Tolle Pralinen, die sehen spitzenmässig aus…
    Mit der goldenen Farbe ein echter Hingucker :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    Antworten
  4. evi
    28. April 2014 at 20:28 (5 Jahren ago)

    Grundgütiger sind die schön!

    Antworten
  5. Claudanne
    30. April 2014 at 7:48 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara, die sind ja wirklich ein optisches Highlight!
    Liebe Grüße, Claudia

    Antworten
  6. Tanja`s Allerlei
    30. April 2014 at 17:10 (5 Jahren ago)

    Da warst Du aber super fleißig :o)
    Die Pralinen find ich super und ich glaube, da bekommt meine Mutter welche zum Muttertag ;)

    Antworten
  7. Chrico
    9. August 2014 at 22:15 (5 Jahren ago)

    Bin Paralinenneuling und wüsste nur gerne was ein „Block“ ist – Block = Mengenangabe

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      24. August 2014 at 10:02 (4 Jahren ago)

      Ein Block Schokolade oder Kuvertüre hat meistens 200 g, manchmal auch nur 150 g. Ich nehme immer 200 g Blocks… Bei Marzipan sind es glaube ich 100 – 150 g. Gibt ja verschiedene Marken an Marzipan im Supermarkt. Alle haben ungefähr den gleichen Inhalt (sofern man nicht auf eine Großpackung stößt… ;-) ) Die Mengenangaben hier waren nur so ungefähr, genaue Grammzahlen sind nicht nötig, da jeder unterschiedlich große Marzipanpralinen macht und auch die Schokohülle unterschiedlich dick wird (je nachdem wie flüssig die Schokolade ist)
      Liebe Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *