Rhabarber-Käse-Tarte von "Fabulous Food"Der heutige Gastbeitrag ist so schön und zauberhaft wie die Macherin selbst. Zu Gast ist die wundervolle Dani aus Stuttgart von Fabulous Food. Und sie hat eine betörend aussehende Rhabarber-Käse-Tarte mitgebracht. Allein beim Anblick dieser Fotos schmelze ich schon dahin…

Die liebe Dani bloggt seit März 2013 auf Fabulous Food. Sie liebt vor allem das Backen und verwöhnt damit am allerliebsten ihren Freund, der ein dankbarer Abnehmer für die ganzen Köstlichkeiten ist.

Dani´s Blog kenne ich schon fast seit Beginn an und ich muss sagen, dass er immer zauberhafter wird. Beim erneuten Durchstöbern ihrer Rezepte konnte ich mich diese Tage fast garnicht entscheiden, was wohl meine Lieblingsbeiträge von Dani sind.

Zu meinen Favoriten gehören definitiv ihre Zitronenmuffins. Die Fotos sorgen sofort für Sommerlaune und das Rezept ruft schwer zum Nachbacken auf! Andererseits haben es mir diese herzhaften kleinen und scharfen Strudelecken mit Süßkartoffeln angetan. Ich liebe Süßkartoffeln nämlich total. Also wie auch immer, so richtig entscheiden konnte ich mich nicht, ich denke Ihr solltet einfach mal selbst nachsehen, was Euch auf Fabulous Food am besten gefällt.

Aber jetzt kommt erstmal unser Gast Dani zu Wort!

☆ ☆ ☆ 

Dani von Fabulous Food:

Hallo ihr Lieben,
bevor ich euch nun mit der Tarte und meiner Story total über den Haufen renne, stelle ich mich erst einmal vor ;) ich bin die Dani und blogge seit einem Jahr auf FabulousFood.de.

Als die liebe Mara mich fragte, ob ich nicht Lust hätte etwas für Ihren Blog zu zaubern, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme ;) Ihr Blog war einer der ersten Blogs überhaupt, das ich begonnen hatte zu lesen! Einige Zeit später startete ich dann selbst meinen Blog, verlor aber ihren nie aus den Augen. Egal ob ich nun ihre tollen bodenständigen Leckereien kommentierte, oder denkt mal an ihre filigranen Torten(!) uiuiuiii, oder doch als stiller (sabbernder!!) Leser, Maras Blog ist und bleibt einer meiner Lieblinge.

Ich bin vermutlich nun die gefühlte 100. die es sagt, aber loswerden möchte ich es dennoch: Viele werden die süße Mara im Fernsehen beim perfekten Dinner „kennen gelernt haben“. Ich selbst habe die Sendung lange zuvor aus den Augen verloren, aber als sie ankündigte, sie würde dabei sein, kam ich nicht umhin, den Fernseher abends um 19 Uhr einzuschalten. Den Charme den sie auf ihrem Blog versprüht, versprühte sie auch im Fernsehen. Sie und ihre Truppe waren einfach so herzlich, ich wäre zu gerne dabei gewesen. Stellenweise kam ich aus dem Lachen nicht mehr heraus. Ihr wart einfach so toll!

Rhabarber-Käse-Tarte von "Fabulous Food"

Jetzt aber zum Thema! Nach der Gasteinladung wurde der Denkkasten direkt angeschmissen, um etwas richtig Feines in ihre gute Stube mitzubringen! Meine liebste Zeitschrift Sweet Dreams musste dann selbstverständlich wieder gewälzt werden, und als mir dann das Rezept dieser schnieken Rhabarber-Tarte ins Auge fiel, war klar – die muss es sein!

Ich bin ein absoluter Rhabarberfan. Allgemein fiebere ich der Zeit in der es den leckeren Rhabarber, Erdbeeren und auch den Spargel endlich gibt, total entgegen! Steht ihr auch auf Käsekuchen, wie ich? Die Tarte ist natürlich nicht direkt ein Käsekuchen, aber mit ihrer Schichtkäsecreme, die so vor Vanille strotzt, ähnelt sie ihm doch schon sehr, und so ist das allein für mich die perfekte Kombi.

Rhabarber-Käse-Tarte von "Fabulous Food"

Für die Tarte habe ich diese Tarteform verwendet. Mir ist etwas Teig übrig geblieben, die Füllung hat genau gereicht. Mich hat es jetzt nicht gestört, dass etwas Teig übrig geblieben ist, da ich Tartes liebe und etwas kleines Feines immer schnell gezaubert ist. Daher habe ich diesen Rest mit kleinen Tarteförmchen weiterverwendet. Wer keine Resteverwertung haben möchte, sollte die Zutaten für den Mürbeteigboden auf eine 3/4 Menge reduzieren, oder eine größere Form benutzen.

Rhabarber-Käse-Tarte von "Fabulous Food"

Mürbeteigboden:

100 g Zucker
250 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
125 g kalte Butter
1 Ei

Füllung:

400 g Rhabarber
120 g Butter
2 Eier
50 g Zucker
250 g Schichtkäse
Mark von 1 Vanilleschote
abgeriebene Schale einer Zitrone
25 g Mehl
2 EL brauner Zucker

1. Die Zutaten für den Mürbeteigboden rasch zu einem Teig kneten, flach drücken und in Frischhaltefolie etwa eine halbe Stunde lang kühlen lassen.
2. In der Zwischenzeit 80 g Butter schmelzen.
3. Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen.
4. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen.
5. Butter, Vanillemark, Schichtkäse, Eigelb, Zucker und Zitronenabrieb miteinander gut verrühren.
6. Mehl unterrühren.
7. Den Eischnee unterheben.
8. Teig auswellen und in die Tarteform geben.
9. Käsecreme darauf verteilen.
10. Rhabarber waschen und den äußeren Rand entfernen. Auf die Größe der Form zurechtschneiden. Rhabarber leicht in die Füllung drücken.
11. 40 g Butter schmelzen und den Rhabarber damit einstreichen.
12. Die Tarte bei 180 Grad Umluft etwa 30-35 Minuten goldbraun backen.
13. Wer mag kann nach dem Abkühlen die Tarte mit Puderzucker bestäuben.

Lasst es Euch schmecken!

Rhabarber-Käse-Tarte von "Fabulous Food"

Vielen lieben Dank, liebste Mara, dass ich heute zu Gast bei dir sein durfte!
Ich hoffe wir lernen uns bald auch mal „real“ kennen, vielleicht sogar bei solch einer Tarte. Du bist ♥lichst eingeladen! :)

Und Euch anderen wünsche ich einen wundervollen Tag!

stay fabulous!
♥ Dani

☆ ☆ ☆ 

Danke meine liebe Dani für diesen wundervollen Gastbeitrag, diese sensationellen Fotos samt dieser köstlichen Tarte und – nicht zu vergessen – Deine lieben Worte!! Deiner Einladung komme ich liebend gerne nach :-)

☆ Mara

Noch mehr frühlingshafte Rezepte gefällig? Dann schaut mal hier rein:

Erdbeer Panna Cotta

Erdbeer Panna Cotta

Rhabarber Marzipan Cupcakes mit Marshmallow Fluff

Rhaba2

Erdbeer Topfentorte

Erdbeer Topfentorte

3 Kommentare zu Gastbeitrag: Rhabarber-Käse-Tarte von „Fabulous Food“

  1. Sabine Korpan
    14. Mai 2014 at 20:04 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara & Liebe Dani,
    Ein wunderschöner Post, klasse Rezept :-)
    Macht richtig Lust zum nachbacken…
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Gastbeitrag: Rhabarber-Käse-Tarte von „Fabulous Food“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *