Käsekuchen mit ZitroneKäsekuchen geht immer. Und wer mich und meinen Blog kennt, der weiß, dass bei uns zuhause schon das ein oder andere Käsekuchenrezept ausprobiert wurde und wohl noch seeeeehr viele davon folgen werden. Warum? Darum: Ich erinnere nur an das Projekt „Mission (fast) impossible: Finde den perfekten Käsekuchen für Paps“. Mein Dad liebt Käsekuchen nämlich. Theoretisch. Praktisch hingegen ist es garnicht so leicht, einen herzustellen, der ihm dann auch tatsächlich richtig schmeckt. Insofern wird Rezept für Rezept getestet, um vielleicht irgendwann einmal DAS Rezept zu finden. Und falls man es nie finden sollte, dann war der Weg eben das Ziel.

Unter dieser Rubrik ist dieses wunderschöne Exemplar allerdings beim Cheftester namens „Papa“ durchgefallen. „Viel zu zitronig“ lautete das Urteil. Nun gut, das mag so sein. Ist ja auch ein zitroniger Käsekuchen :-) Für unsere Zitronenkuchenreihe. Und sofern man nix gegen Zitrone hat, ist der auch in der Tat riiiiiichtig lecker!!!!!

Dies ist auch gleichzeitig der letzte Aufruf zum zitronigen Backwettbewerb, bei dem Ihr bis zum 15.06.2014 noch teilnehmen könnt!!! Genaueres könnt Ihr HIER nochmal nachlesen. Und wer sehen will, was hier alles schon tolles an zitronigen Backwaren eingetrudelt ist, der schaut einfach mal in diese Galerie rein! Soooo viele leckere Sachen!!!

Und für alle Fans von frischem Käsekuchen mit zitronigem Touch kommt hier das Rezept:

Für den Boden:

200 g Butterkekse
100 g flüssige Butter

Füllung:

500 g Speise-Quark 40%
60 g Butter
100 ml Sahne
100 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 Zitronen unbehandelt

Den Ofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Kekse zu kleinen Krümeln zerstoßen oder häckseln. Die Butter verflüssigen und mit den Krümeln gut mischen. Die Keksmischung in eine Springform geben und gleichmäßig festandrücken.

Für die Füllung die Schale der Zitronen abreiben und den Saft auspressen. Zur Seite stellen. Alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchrühren. Nun den Saft und die Schale der Zitrone noch hinzugeben.

Auf den Keksboden füllen und ca. 1 Stunde backen (variiert etwas je nach Größe der Springform). In der Form auskühlen lassen.

Und nun mal testen, ob Euch die Zitrone schmeckt :-)

Käsekuchen mit Zitrone

☆ Mara

Cremige Kuchen gehen immer!

Amerikanischer Käsekuchen

Amerikanischer Käsekuchen

Brombeerwähe mit Schmandguss

Brombeerwähe mit Schmandguss

Mom´s klassischer Käsekuchen

Klassischer Käsekuchen

Teile diesen Beitrag

7 Kommentare zu Käsekuchen mit Zitrone und ein letzter Aufruf!

  1. Sabine Korpan
    12. Juni 2014 at 19:20 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Und wie der Käsekuchen schmecken wird :-)
    Ein klasse Rezept, was würde ich jetzt für ein Stückchen geben…
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    Antworten
  2. Marcus
    14. Juni 2014 at 12:41 (5 Jahren ago)

    Ich könnte ein Stück anbieten ;) Der Kuchen kam vorhin aus dem Ofen und ist noch leicht warm unglaublich lecker. :) Ich liebe Zitronenkuchen aller Art – wirst du die eingereichten Rezepte alle veröffentlichen?

    Antworten
  3. Penelope
    23. Juni 2014 at 23:21 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara,

    Danke für das tolle Käsekuchen-Rezept mit Zitrone! Ich koche zwar sehr gern, aber leider ist das Backen nicht so meine Welt, durch Deine Rezepte jedoch eröffnet sie sich langsam für mich. Der Kuchen war köstlich und so einfach und schnell fertig! Perfekt!!!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      29. Juni 2014 at 10:19 (5 Jahren ago)

      Das freut mich Penelope!!! Ich hoffe du wirst auch künftig bei meinen Rezepten fündig werden und Spaß beim Nachmachen haben! :-)

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Käsekuchen mit Zitrone und ein letzter Aufruf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *