Zu Gast bei Fabulous Food

Vegane Bananen MiniguglUhhh ich freu mich!!! Über die Tatsache, dass ich bei der wunderhübschen und mir ans Herz gewachsenen Dani auf Fabulous Food zu Gast sein darf! Ihr kennt Fabulous Food noch nicht?! Dann aber schnell mal rüberhüpfen!

Ich liebe Dani´s Blog mit den anmutenden Fotos und am liebsten würde ich mich bei ihr regelmäßig selbst zu Kaffee und Kuchen einladen!

Die liebe Dani habe ich letztes Jahr über das riesengroße Bloggernetzwerk im World Wide Web kennengelernt. Die Chemie bei uns beiden stimmte sofort, weshalb wir uns seither gerne ab und zu schreiben und austauschen. Zudem war Dani vor einiger Zeit mit einem sensationellen Beitrag bei mir zu Gast. Wie immer bezauberte sie darin mit ihren unglaublich tollen – und tatsächlich immer noch toller werdenden!!!! – Fotos, dieses Mal von einer Rhabarber-Käse-Tarte. Himmlisch!!

Ich hoffe schwer, dass unser geplantes Treffen „in Echtzeit“ bald stattfinden wird, denn ich bin mir sicher, wir werden aus dem Quatschen nicht mehr rauskommen!

So, nun aber zu meinem Mitbringsel für Dani. Derzeit bin ich total im Snack-Fieber. Klitzekleine Kleinigkeiten, die mit einem „Happs“ im Mund sind begeistern mich deshalb total. Darum gibt es heute vegane Bananen-Minigugl. Ich bin zwar kein Veganer, probiere mich mittlerweile aber hin und wieder gerne am veganen Backen aus (das besser funktioniert als ich jemals gedacht hätte). Echt lecker diese kleinen Teilchen!!

Vegane Bananen Minigugl (ergibt ca. 18 Stück):

1 sehr reife Banane
4 Esslöffel Öl
25 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Zimt
1 Prise Salz
70 g Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver

Den Backofen auf 170 °C vorheizen.

Die Banane mit einer Gabel gut zerdrücken und mit dem Öl, dem Zucker, dem Vanillezucker, Zimt und Salz verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und dazugeben. Alles zu einem glatten Teig rühren.

Die Minigugl-Form fetten und den Teig hineingießen. Die Förmchen sollten ca. zu 2/3 gefüllt sein. Ca. 15 Minuten backen, auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form drücken. Mit Puderzucker bestreuen und HAPPS im Mund verschwinden lassen!!

Danke meine liebe Dani für deine Gastfreundschaft!!! :-)

Vegane Bananen Minigugl

Life is full of gugl-goodies!!!

☆ Mara

Süße Snackideen:

Yogurette Macarons

Yogurette Macarons

Dulce de leche Cake Balls

Dulce de leche Cake Balls

Chocolate Dipped Cronut Bites

Chocolate Dipped Cronut Bites

Teile diesen Beitrag

12 Kommentare zu Vegane Bananen Minigugl

  1. Sabine Korpan
    24. Juli 2014 at 20:36 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Lecker sehen Deine Gugls aus :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      5. August 2014 at 13:34 (5 Jahren ago)

      Danke Sabine :-)
      Ich freu mich übrigens total, dass du hier immer so fleißig liest und kommentierst. Das muss jetzt mal gesagt werden!!! Tausend Dank dafür!!!! :-*

      Antworten
  2. rwarna
    25. Juli 2014 at 21:16 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara, tolles Rezept, einfach, schnell und mit Sicherheit ebenso köstlich. Genau wie ich es liebe. Liebe Grüsse Roger

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      5. August 2014 at 13:35 (5 Jahren ago)

      Ich mag die einfachen und schnellen Rezepte auch am allerliebsten Roger, da kann ich dich voll und ganz verstehen! :-)

      Antworten
  3. lixiepott
    26. Juli 2014 at 10:33 (5 Jahren ago)

    Hallo Mara,
    die Kleinen sehen ja niedlich und lecker aus! Ich kenne mich in der veganen Küche bislang nicht ganz so gut aus, obwohl im Bekanntenkreis immer mehr Personen dazu übergehen, sich vegan zu ernähren. Ich werde das Rezept gerne einmal testen.
    Liebste Grüße von Lixie

    Antworten
  4. Charly
    6. August 2014 at 11:31 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara!

    Wie hast du es hinbekommen, dass deine Mini Gugls so wunderschön goldgelb geworden sind?
    Ich habe dein Rezept neulich ausprobiert und muss sagen geschmacklich sind sie der Hammer! Aber aussehen tun sie leicht farblos/gräulich- obwohl sie lange genug im Ofen waren…

    Viele Grüße!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      6. August 2014 at 11:39 (5 Jahren ago)

      Hallo Charly,

      das lag wohl daran, dass ich meine im Ofen leider vergessen hatte und sie mir fast verbrannt wären… :-/ Deshalb auch der relativ dunkle Rand bei meinen Gugls!!! LACH*** Also insofern hast du alles richtig gemacht, bestenfalls sollen sie nämlich etwas heller sein.

      Freue mich, dass sie geschmeckt haben!!! :-)

      Liebe Grüße

      Antworten
  5. Raphaela
    16. Oktober 2015 at 18:37 (4 Jahren ago)

    Wir haben heute deine Gugls zum 1. Namenstag unseres Sohnes nachgemacht und waren alle restlos begeistert ;)

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      21. Oktober 2015 at 15:19 (4 Jahren ago)

      Das freut mich total Raphaela! Dankeschöööön! :-)
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *